Sonntag, 25. September 2022
's Blättsche Freizeit Freizeittipps Lindenaubad ab 1. Oktober wieder offen

Lindenaubad ab 1. Oktober wieder offen

Sonderaktion anlässlich der Wiedereröffnung in Großauheim

Die Sanierung des Großauheimer Lindenau-Bads ist abgeschlossen, eine große Wiedereröffnung ist für 1. Oktober geplant.

Schwimmer, Schulen sowie Vereine können sich freuen: Ab Samstag, 1. Oktober, steht neben dem Heinrich-Fischer-Bad in Hanau auch wieder das Lindenau-Bad in Großauheim zur Verfügung. Die Sanierungsmaßnahmen sind abgeschlossen. Am Eröffnungstag gibt es ein Mitmachprogramm und die Möglichkeit, Technik und Historie des Lindenau-Bades kennen zu lernen.

Ursprünglich wurde das Lindenau-Bad 1962 – und damit noch vor der Eingemeindung Großauheims nach Hanau – als reines Freibad eröffnet. 1974 erfolgte dann die Einweihung des Hallenbads. Foto: privat (Medienzentrum Hanau / Bildarchiv, Karl Dauster)

“Zwei Jahre war das Lindenau-Bad geschlossen. Seit November 2020 haben wir dann umfassende Sanierungsmaßnahmen vorgenommen, um auch zukünftig sicherzustellen, dass das Hallenbad von Schulen und Vereinen genutzt werden kann”, erläutert Oberbürgermeister Claus Kaminsky.
Während der Arbeiten wurde das Schwimmbad grundhaft erneuert. So wurde eine umfassen Betonsanierung inklusive brandschutztechnischer Ertüchtigung im gesamten Gebäude durchgeführt.

Das Schwimmer- sowie das Nichtschwimmerbecken wurden neu gefliest, das Kinderplanschbecken neu errichtet und mit einer neuen Attraktion versehen. Außerdem wurden der Sanitärbereich, die Umkleiden, der Eingangs- und Personalbereich sowie die Gastronomie neugestaltet.

Die Arbeiten waren dringend notwendig, immerhin war das traditionsreiche Schwimmbad deutlich in die Jahre gekommen. Ursprünglich wurde das Lindenau-Bad 1962 – und damit noch vor der Eingemeindung Großauheims nach Hanau – als reines Freibad eröffnet. Nach der Gebietsreform erfolgte im August 1974 dann die Einweihung des neu errichteten Hallenbads. Es verfügt über ein Sportbecken mit 25 Meter langen Bahnen, ein Nichtschwimmerbecken sowie ein Planschbecken für Kleinkinder.

Rund acht Millionen Euro hat die Stadt Hanau investiert, von denen die maximale Summe von einer Millionen Euro aus dem Förderprogramm “SWIM” des Landes Hessen stammen. “Seitens der Stadt halten wir dies für gut investiertes Geld. Am Ende ist das Lindenau-Bad nun nicht nur optisch attraktiver, sondern vor allem behindertenfreundlicher gestaltet worden. So gibt es nun endlich auch einen eigenen Sanitärbereich für Menschen mit Behinderung. Mein Dank gilt hierbei auch der Behindertenbeauftragten Liselotte Schaffer, die uns bei der Umsetzung beratend zur Seite stand. Außerdem haben wir eine überfällige energetische Ertüchtigung durchgeführt”, sagt Bürgermeister Axel Weiss-Thiel, Aufsichtsratsvorsitzender der Hanau Bäder GmbH. “Wir stellen damit sicher, dass das Schwimmbad auch zukünftig dazu genutzt werden kann, Kurse jeglicher Art im Wasser anzubieten, Wettkämpfe durchzuführen und Kindern das Schwimmen beizubringen.”

Erstmalig seit November 2020 können Interessierte ab dem 1. Oktober das Lindenau-Bad wieder ausgiebig für Bewegung und Freizeit-Spaß nutzen. Am Eröffnungstag gibt es ein umfangreiches Mitmachprogramm, von 12 bis 18 Uhr stehen alle Schwimmbecken für den regulären Badebetrieb frei. Bild: privat (Stadt Hanau)

Die offizielle Wiedereröffnung des Lindenau-Bads findet mit einem Aktionstag am Samstag, 1. Oktober, ab 10 Uhr statt. Die Hanau Bäder GmbH hat hierzu ein Programm mit vielen Aktionen und Überraschungen zusammengestellt.

Neben einem regulären Badebetrieb von 12 bis 18 Uhr haben Interessierte die Möglichkeit, um 12, 13 und 15 Uhr einen Blick auf die Technik unter den Wasserflächen zu werfen.

Überdies gibt es um 13 und um 15 Uhr ein sportliches Animationsprogramm, das gemeinsam mit dem Aqua Fitness Club Hanau durchgeführt wird. Von 14 bis 16 Uhr wird eine Animation speziell für Kinder angeboten, bei dem unter anderem an Staffelspielen teilgenommen werden kann. Hierbei winken für die Sieger tolle Preise. Überdies wird um 16 Uhr ein Aqua Zumba Fitnesskurs im Wasser angeboten.

Sonderaktion: Zum Lindenaubad mit dem “mainer”

Anlässlich der Wiedereröffnung des Lindenau-Bads bietet die Hanauer Straßenbahn (HSB) für ihren On-Demand-Shuttle „mainer“ einen besonderen Rabatt.

Am gesamten verlängerten Feiertagswochenende von Samstag 1. Oktober, bis Montag, 3. Oktober, entfällt beim „mainer“ in Klein-Auheim und Großauheim der Komfortzuschlag. Die virtuelle mainer-Haltestelle liegt direkt vor dem Lindenau-Bad.

Fahrgäste mit gültigen RMV-Tickets, Kinder von 6 bis 14 Jahren und Mitfahrende können somit ohne Zusatzkosten zusteigen, für die übrigen Fahrgäste kostet die normale Einzelfahrt nur 1,80 Euro. Der Rabatt gilt im besagten Zeitraum für alle Fahrten mit dem „mainer“ zum Beispiel auch zum Wildpark Alte Fasanerie, zum Einkaufen oder Ausgehen.

Den Rabatt gewährt die HSB automatisch bei allen Buchungen in der „RMV On-Demand“-App oder bei der Telefonbestellung unter 06181-3008877. So funktioniert es: Das Bediengebiet Hanau-Mainer, Start, Ziel und Uhrzeit auswählen. Normalerweise innerhalb von 15 Minuten erreicht der „mainer“ den gewünschten Haltepunkt. Für die telefonische Buchung ist einmalig eine persönliche Registrierung in der RMV-Mobilitätszentrale am Freiheitsplatz notwendig.

Aus dem übrigen Stadtgebiet und vom Freiheitsplatz ist das Lindenau-Bad bewährt gut mit den Linien 6, 7 und 8 zu erreichen. Zu- und Ausstieg ist an der nah gelegenen Haltestelle „Rue de Conflans“ (Lindenauschule). Seit Sommer fährt die Linie 6 montags bis samstags tagsüber sogar alle 20 Minuten.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Vorheriger ArtikelNeues aus Hainburg
Nächster ArtikelNeues aus Großauheim