Samstag, 3. Dezember 2022
's Blättsche Fudder Hessisches Biergulasch

Hessisches Biergulasch

An dieser Stelle gibt es jede Woche ein Lieblingsrezept, natürlich selbst ausprobiert und für gut befunden. Wer mag, schickt seinen (hessischen) Rezept-Tipp, gerne auch mit Bild, an redaktion@blaettsche.de

HESSISCHES BIERGULASCH

Ihr braucht für 4 bis 5 Personen:

1,2 kg Rindergulasch (oder je 600 g Schweine und 600 g Rindsgulasch)
50 g Butter
2 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
250 ml Rinderbrühe- oder fonds
1 EL Mehl
350 ml Bier – dunkles, malzig (karamel, süß) schmeckendes
1 EL Zucker
1 EL Tomatenmark
1 EL (möglichst braunen) Zucker
1/4 Stück Sellerie
1 Stange Lauch
Salz, Pfeffer, Paprika, Thymian und 1 Lorbeerblatt

Fleisch und Zwiebeln mit der Butter in einem Bräter anbraten, die Knoblauchzehen mit andünsten.
Mehl einrühren, eine Minute anschwitzen lassen, dann Tomatenmark, Zucker und Bier dazugeben.
Unter rühren kochen, die Soße sollte sämig werden. 250 ml Rinderbrühe- oder fonds dazugeben.
Lauch und Sellerie zusammenbinden und hinzugeben, genauso wie das Lorbeerblatt und Thymian nach Belieben. Das Ganze bei 180 Grad (Umluft) in den vorgeheizten Backofen und ungefähr eineinhalb Stunden schmoren lassen. Zum Schluss Sellerie, Lauch und Lorbeerblatt herausnehmen und die Soße mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.

Dazu schmecken Kartoffeln oder Klöße, ein grüner Salat und natürlich auch ein Pils .

Guten Appetit!

Bild: Staanemer Braukunst

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein