Dienstag, 9. August 2022
's Blättsche Fudder Gemüse-Moussaka: hilft Griechenland-Fans bei akuten Fernweh

Gemüse-Moussaka: hilft Griechenland-Fans bei akuten Fernweh

's Blättsche veröffentlicht jede Woche ein Rezept – Leser dürfen mitmachen!

In unserer Rubrik „Fudder“ gibt es jede Woche ein Lieblingsrezept, natürlich selbst ausprobiert und für gut befunden. Wer mag, schickt uns seinen Rezept-oder Backtipp an redaktion@blaettsche.de

Gemüse-Moussaka

Ihr benötigt für 4 bis 6 Personen:

1 rote Zwiebel
300 g Kartoffeln
2 Karotten
1 Auberginen
1 Zucchini
6 Tomaten
3 Lasagneblätter
1 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
Thymian
Knoblauch (nach Belieben)

Für die Bechamelsoße:

5 EL Olivenöl
5 EL Mehl
375 ml Milch
2 Eier
5 EL Parmesan (gerieben)
Salz
Pfeffer
1 Prise Muskat (gerieben)
1 Prise Zimt
Knoblauch (nach Belieben)

So geht’s:

Als erstes die Kartoffeln in Scheiben schneiden und in Salzwasser 20 Minuten kochen. In der Zwischenzeit die Zwiebel klein hacken und in einer Pfanne mit dem Olivenöl glasig dünsten. Die Aubergine, die Karotten und die Zucchini in Scheiben schneiden und ebenfalls mit andünsten. Sobald der Gemüsemix goldgelb gedünstet ist, die kleingeschnittenen Tomaten mit dazugeben. Die Mischung salzen, pfeffern und mit Thymian und Knoblauch abschmecken. Die gekochten Kartoffeln abschütten, abtropfen lassen und in eine Auflaufform geben. Nun das Gemüse darüber verteilen und mit den Lasagneblättern bedecken.

Für den Belag: Das Olivenöl in einem Topf langsam erhitzen und das Mehl einrühren bis es goldbraun ist. Unter ständigem Rühren die Milch dazugeben und für ungefähr 5 Minuten leicht köcheln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, den geriebenen Parmesan, Muskat, Zimt und Knoblauch unterrühren. Die Eier trennen und die Dotter in die Bechamelsoße einrühren. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unterheben. Jetzt den Belag über die Lasagneblätter verteilen und das Ganze im Backofen bei 180 °C (Umluft) für 35 bis 40 Minuten backen.

Guten Appetit!

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein