Mittwoch, 28. September 2022
's Blättsche Fudder Risotto mit grünem Spargel, Bacon und Pinienkernen

Risotto mit grünem Spargel, Bacon und Pinienkernen

Jede Woche Lieblingsrezepte in unserer Rubrik "Fudder" / Wer hat Rezepttipps?

In unserer Rubrik „Fudder“ gibt es jede Woche Lieblingsrezepte, natürlich selbst ausprobiert und für gut befunden. Wer mag, schickt uns seinen Rezept-oder Backtipp an redaktion@blaettsche.de

Risotto mit grünem Spargel, Bacon und Pinienkernen

Ihr benötigt für 6 Personen:

450 g Risotto-Reis
150 g grünen Spargel
300 ml (trockenen) Weißwein
1,5 Liter Gemüsebrühe
1 – 2 Schalotten
3 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
80 g geriebenen Parmesan
40 g Butter
80 g Pinienkerne
150 g Baconwürfel
Salz und Pfeffer, am besten aus der Mühle

So geht’s:

Frisch gerieben schmeckt Parmesan einfach besser! Bild: pixabay

Als erstes die Schalotten und Knoblauchzehen würfeln und den grünen Spargel in etwa ein Zentimeter große Scheiben schneiden. Dabei die Spargelspitzen am Stück lassen und für später separat zur Seite legen. Nun das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Schalotten und den Knoblauch dazugeben. Das Ganze kurz anbraten, danach den Risotto-Reis unterrühren. Diesen kurz mitdünsten und anschließend mit dem Weißwein ablöschen. Nachdem der Wein verdampft ist nach und nach die Gemüsebrühe und die Spargelscheiben unter den Reis rühren und das Risotto bei leichter Hitze etwa 30 Minuten köcheln lassen.

Die Pinienkerne ohne zusätzliches Fett in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze rösten bis sie goldbraun sind. Häufig wenden, sonst brennen sie an. Bild: pixabay

Wichtig: Sobald die erste Flüssigkeit aufgesogen ist, die restliche Brühe nach und nach angießen (dabei ab und zu umrühren). Die nächste Portion Flüssigkeit immer erst dann dazugeben, wenn der Reis die Flüssigkeit komplett aufgenommen hat. Der Risotto-Reis sollte regelmäßig in Bewegung gehalten werden: Durch das Rühren löst sich nämlich die Stärke, diese sorgt für die Cremigkeit des Risottos. Das Gericht darf nicht in zu viel Flüssigkeit gekocht werden – also immer nur so viel Brühe nachschütten, dass die Reiskörner gerade so mit Flüssigkeit bedeckt sind.

Während das Risotto köchelt die Pinienkerne in einer Pfanne anrösten und zur Seite stellen. Die Baconwürfel und die Spargelspitzen in die Pfanne geben und kurz anbraten. Nun die Pinienkerne wieder dazu, das Ganze verrühren und mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss den geriebenen Parmesan und die Butter unter das fertig gegarte Risotto rühren, erneut nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Spargel-Risotto mit den Pinienkernen, den Baconwürfeln und den Spargelspitzen garnieren und servieren.

Guten Appetit!

Quelle YouTube: ChefsStuff – Der Kochkanal

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein