Mittwoch, 28. September 2022

Crostata al limone

Jede Woche Lieblingsrezepte in unserer Rubrik "Fudder" / Wer hat Rezepttipps?

In unserer Rubrik „Fudder“ gibt es jede Woche ein Lieblingsrezept, natürlich selbst ausprobiert und für gut befunden. Wer mag, schickt uns seinen Rezept-oder Backtipp an redaktion@blaettsche.de

Ich habe vergangenes Wochenende ein neues Rezept für eine Zitronencrostata ausprobiert, das es – wenn es endlich mal warm wird – öfter bei uns geben wird. Und da wir es lieben und der Kuchen ruck-zuck weggefuttert war, möchten wir es Mit Euch teilen.

Thomas Schäfer

Zitronencrostata

Ihr benötigt für die Zitronencreme:

350 g Wasser
210 g Zucker
45 g Maisstärke
45 g Butter
2 Eier
2 Zitronen, Saft ca. 70 g und geriebene Schale 

Ihr benötigt für den Mürbeteig:

300-320 g Mehl
120 g Zucker
1 ganzes Ei
1 Eigelb
70 g Erdnussöl oder leichtes Olivenöl
1/2 Teelöffel Backpulver
1 Zitronenschale
1 Prise Salz 

So geht’s:

Die Zitronencreme: In einem Topf den Zucker mit der Stärke und der geriebenen Zitronenschale vermengen, das Wasser hinzufügen, gut verrühren, um die Bildung von Klumpen zu verhindern. Jetzt die Butter dazu geben und die Masse zum Kochen bringen. So lange rühren bis es eindickt. Fünf Minuten abkühlen lassen, dann vom Herd nehmen und nun Ei und Zitronensaft unterrühren. Mit einem Schneebesen gut mischen. Jetzt abkühlen lassen. 

Der Mürbeteig: In einer Schüssel den Zucker, eine Prise Salz, die geriebene Zitronenschale, das Öl, das ganze Ei und das Eigelb hinzufügen. Mit einer Gabel umrühren, das Mehl nach und nach mit dem Backpulver hinzufügen, bis sich der Teig bindet. Jetzt den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche weiter kneten und dabei so viel Mehl dazu geben, dass der Teig nicht mehr an den Händen haftet. Auf einer leicht bemehlten Oberfläche bis zu einer Dicke von etwa vier bis fünf Millimeter ausrollen.

Tipp: Ich nehme zwei Bogen Backpapier und rolle den Teig dazwischen auf die benötigte Größe. Mit Backpapier lässt sich der Teig auch besser transportieren.

Thomas Schäfer

Die zuvor gebutterte und bemehlte Tortenform (28 Zentimeter) mit dem Teig belegen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Jetzt noch die Zitronencreme darauf geben. In den Kühlschrank stellen, während der Ofen aufheizt. Dann bei 170 Grad Ober-/Unterhitze im unteren Teil des Ofens etwa 38 bis 40 Minuten backen, bis er leicht golden ist. Den Rest des Gebäcks ausrollen und Blumen oder Lieblingsformen ausstechen. 10 bis 12 Minuten vor Ende der Backzeit die Zitronenmasse nach Lust und Laune mit den Keksen belegen und fertig backen. Die Crostata aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Wer mag, kann jetzt noch mit Zitronenscheiben und Baiser dekorieren. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen. Kalt servieren, dann ist es unwiderstehlich!

Guten Appetit!

Bilder und Rezept: (privat) Thomas Schäfer

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein