Mittwoch, 27. Oktober 2021

Dresdner Eierschecke

Jede Woche Lieblingsrezepte in unserer Rubrik "Fudder" / Wer hat Rezepttipps?

In unserer Rubrik „Fudder“ gibt es jede Woche ein Lieblingsrezept, natürlich selbst ausprobiert und für gut befunden. Wer mag, schickt uns seinen Rezept-oder Backtipp an redaktion@blaettsche.de

Dresdner Eierschecke

Ihr benötigt:

Creme:
500 g Quark
2 Eier
150 g Zucker
1 Packung Vanillepudding
500 ml Milch
125 g Butter
1 Vanillezucker
3 (getrennte) Eier

Boden:
50 g Margarine
50 g Zucker
2 Eier
100 g Mehl
1 TL Backpulver
28er Springform

So geht’s:

Zuerst aus dem Puddingpulver, der Milch, 75 g Zucker und dem Vanillezucker einen Pudding kochen (nach Packungsanleitung, aber mit der hier angegebenen Zuckermenge). Anschließend diesen zum Erkalten beiseite stellen, auf die Oberfläche Klarsichtfolie legen, damit sich keine Haut bildet. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und die Springform buttern. Jetzt die Zutaten für den Boden zu einem Teig vermengen und in die Form füllen. Das Ganze für etwa zehn Minuten vorbacken, bis der Kuchenboden goldgelb ist. Anschließend abkühlen lassen.

Als nächstes die Zutaten für die Creme mischen. Für die “Schecke” die drei Eier trennen. Nun den Pudding mit dem Schneebesen aufschlagen und die zerlassene Butter und die Eigelbe unterrühren. Die Eiweiße steif schlagen und vorsichtig und sehr langsam unterheben. Den erkalteten Boden zuerst mit der Quarkmasse bestreichen, anschließend die “Scheckenmasse” obendrauf geben. Das Ganze bei 180 Grad Umluft für etwa 45 Minuten fertigbacken. Tipp: Ober-/Unterhitze ist nicht geeignet, dabei fällt der Kuchen eventuell zusammen. Man kann ihn zwar gleich nach dem Erkalten essen, aber nach 12 Stunden ist er durchgezogen und der Rand ist nicht trocken.

Guten Appetit!

Quelle: ‘s Blättsche-Leserin Bettina

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein