Montag, 15. August 2022
's Blättsche Fudder Rezept des Monats Kürbis – deftig gefüllt und mit Käse überbacken

Kürbis – deftig gefüllt und mit Käse überbacken

In unserer Rubrik „Fudder“ gibt es jede Woche ein Lieblingsrezept, natürlich selbst ausprobiert und für gut befunden. Wer mag, schickt uns seinen Rezept-oder Backtipp an redaktion@blaettsche.de

Gefüllter, vegetarischer Kürbis

Granatapfelkerne liefern sowohl Vitamine als auch Mineralstoffe, und enthalten zellverjüngende Antioxidantien. Gut für das Immunsystem, nicht nur im Herbst. Bild: pixabay

Ihr benötigt:

2 Packungen Parmesan, geriebene
2 kleine Hokkaido-Kürbis
2 Zwiebeln
125 g schwarze Linsen
500 ml Gemüsebrühe
200 g braune Champignons
1 Chicorée
1 Bund Rucola
2 EL Walnusskerne
4 EL Olivenöl4 EL Granatapfelkerne
1 EL Apfelessig
Pfeffer und Salz aus der Mühle

So geht’s:

Zuerst die Füllung für die Kürbisse zubereiten: Dafür die Linsen in Gemüsebrühe nach Packungsanweisung bissfest kochen, nach dem Kochen gut abtropfen lassen. Im Anschluss Zwiebeln schälen und würfeln, die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Die Walnusskerne sehr grob zerbröseln. Jetzt die Zwiebeln mit etwas Öl in einer Pfanne anbraten, die Champignons dazugeben und zusammen anbraten. Den Backofen auf 170 Grad (Umluft) vorheizen. Die beiden Hokkaido-Kürbisse waschen, halbieren und mit einem Löffel die Kerne herauskratzen. Jetzt die Unterseiten flach abschneiden, damit die Hälften später auf dem Backblech im Ofen nicht umfallen.

Die Linsen mit Pilzen, Walnusskernen und einer Packung Parmesan vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Füllung in die Kürbisse geben und mit dem restlichen Parmesan bestreuen. Im Anschluss auf ein Blech setzen und auf der mittleren Schiene im Ofen für etwa 45 Minuten überbacken. Jetzt Chicorée und Rucola waschen, den Strunk entfernen und trockenschleudern. Mit dem Apfelessig und einem Esslöffel Olivenöl marinieren. Die Kürbisse aus dem Ofen nehmen, auf Teller verteilen und mit Chicorée, Rucola und Granatapfelkernen bestreuen. Dazu schmeckt Kartoffel oder Brot.

Guten Appetit!

Quelle: heba Archiv

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein