Dienstag, 11. Mai 2021
's Blättsche Kruschelschublade Unsere Sprüche retten nicht die Welt, aber manchmal den Tag - Teil...

Unsere Sprüche retten nicht die Welt, aber manchmal den Tag – Teil 12

Sprüche lockern mitunter Situationen, Sprüche machen nachdenklich, sie lassen uns schmunzeln und manchmal versteht man deren Hintergrund vielleicht auch erst beim zweiten Lesen oder Hören. Die ‘s Blättsche-Redaktion startet mit einer ganzen Reihe von Sprüchen, die fortan wöchentlich ergänzt werden. Oftmals ist uns der jeweilige Autor bekannt, aber es gibt auch “Eigenkreationen” von Lesern, die nicht genannt werden wollen oder auch unbekannte Quellen. Und natürlich sind auch hier die Leser eingeladen, aktiv mitzutun, wie das bei vielen anderen Themen im Regionalportal für Klein-Auheim, Steinheim und die ganze Region zu erkennen ist. Alsdann: Lest, werdet nachdenklich, schmunzelt…

Manchmal sind Worte wie Glasscherben im Mund. Wenn Du schweigst, tut es weh. Wenn du redest, fängt es an zu bluten.

Vertrauen ist wie ein Radiergummi. Nach jedem Fehler ein bisschen kleiner.

Manchmal musst Du einfach aufstehen und gehen, damit die Person auf der anderen Seite der Wippe fällt und merkt, wie du sie getragen hast.

Die Menschen urteilen im Allgemeinen mehr auf Grund ihrer Augen als ihres Gefühls.
Denn die Gabe zu sehen hat jeder, aber zu fühlen nur wenige.

Es gibt Momente, da glaubt man, die Sterne berühren zu können, und greift letztendlich doch immer ins Leere.

Es ist keine Stärke an etwas festzuhalten, es ist das Loslassen, das wahre Stärke zeigt!

Wer mit einer Hand an der Vergangenheit festhält, hat niemals beide Hände für die Zukunft frei.

Der Mensch der dir, ohne dich zu berühren, ohne mit dir zu sprechen, ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann,
sollte der Mensch sein, dem du dein Herz schenkst

Mit der Zeit lernst du, dass manche Menschen zu dir halten, weil du so bist wie du bist.
Und andere sich abwenden, weil du nicht wie sie sein willst.

Manche Menschen bleiben gedanklich bei dir, auch wenn du sie kaum noch siehst.
Andere vergessen dich bereits, wenn du mit ihnen sprichst.

(Quellen unbekannt, sofern nicht angegeben)

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein