Mittwoch, 28. September 2022
's Blättsche Kruschelschublade Unsere Sprüche retten nicht die Welt, aber manchmal den Tag - Teil...

Unsere Sprüche retten nicht die Welt, aber manchmal den Tag – Teil 14

Sprüche lockern mitunter Situationen, Sprüche machen nachdenklich, sie lassen uns schmunzeln und manchmal versteht man deren Hintergrund vielleicht auch erst beim zweiten Lesen oder Hören. Die ‘s Blättsche-Redaktion startet mit einer ganzen Reihe von Sprüchen, die fortan wöchentlich ergänzt werden. Oftmals ist uns der jeweilige Autor bekannt, aber es gibt auch “Eigenkreationen” von Lesern, die nicht genannt werden wollen oder auch unbekannte Quellen. Und natürlich sind auch hier die Leser eingeladen, aktiv mitzutun, wie das bei vielen anderen Themen im Regionalportal für Klein-Auheim, Steinheim und die ganze Region zu erkennen ist. Alsdann: Lest, werdet nachdenklich, schmunzelt…

Je mehr du erkennst, was leuchtet,
desto mehr entfernst Du Dich von dem, was blendet.

Mach Geld zu deinem Gott und es wird dich plagen wie der Teufel. (Henry Fieding)

Vielleicht verdirbt Geld den Charakter. Auf keinen Fall aber macht Mangel an Geld ihn besser. (John Steinbeck)

Wo Geld redet, da gilt alle andere Rede nicht. (Karl Faustmann)

Wir haben teure Autos und niedrige Lebensmittelpreise. Das ist typisch für die Deutschen. (Bärbel Höhn)

Mein Ziel ist es nicht besser zu sein als jeder andere, sondern besser zu sein als früher. (Wayne Dyer)

Sei bereit zu scheitern, denn nur dann bist du bereit, erfolgreich zu sein.

Die meisten wichtigen Dinge auf der Welt wurden von Menschen erreicht, die es weiter versucht haben, als es überhaupt keine Hoffnung zu geben schien. (Dale Carnegie)

Ehrlich sein: einsam sein. (Max Frisch)

(Autoren unbekannt, sofern sie nicht genannt sind)

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein