Mittwoch, 28. September 2022
's Blättsche Kruschelschublade Unsere Sprüche retten nicht die Welt, aber manchmal den Tag - Teil...

Unsere Sprüche retten nicht die Welt, aber manchmal den Tag – Teil 19

Gerne dürfen 's Blättsche-Leser auch Sprüche beisteuern zu dieser Rubrik

Sprüche lockern mitunter Situationen, Sprüche machen nachdenklich, sie lassen uns schmunzeln und manchmal versteht man deren Hintergrund vielleicht auch erst beim zweiten Lesen oder Hören. Die ‘s Blättsche-Redaktion startet mit einer ganzen Reihe von Sprüchen, die fortan wöchentlich ergänzt werden. Oftmals ist uns der jeweilige Autor bekannt, aber es gibt auch “Eigenkreationen” von Lesern, die nicht genannt werden wollen oder auch unbekannte Quellen. Und natürlich sind auch hier die Leser eingeladen, aktiv mitzutun, wie das bei vielen anderen Themen im Regionalportal für Klein-Auheim, Steinheim und die ganze Region zu erkennen ist. Alsdann: Lest, werdet nachdenklich, schmunzelt…

Ihr seid nicht schuld an dem, was war, aber verantwortlich dafür, dass es nicht mehr geschieht. (Max Mannheimer)

Alles was du brauchst ist Liebe. Aber ein bisschen Schokolade tut ab und zu nicht weh.

Sorgen sind wie Nudeln: Man macht sich immer zu viele davon.

Wer nur zurückschaut, kann nicht sehen, was auf ihn zukommt. (Konfuzius)

Unterschätze mich niemals. Ich weiß mehr als ich sage. Ich denke mehr als ich spreche und ich bemerke mehr als du denkst.

Erzähle es mir, und ich werde es vergessen.
Zeige es mir, und ich werde mich vielleicht daran erinnern.
Beziehe mich ein, und ich werde es verstehen. (Indianisches Sprichwort)

Stellt euch mal einen Gott vor, der drei Trilliarden Galaxien bilden kann, aber sauer ist, weil irgendein Jörg einen Ingo küsst.

Geld allein macht nicht unglücklich. (Curt Goetz)

Geld ist wie eine schöne Frau. Wenn man es nicht richtig behandelt, läuft es einem weg. (Jean Paul Getty)

Fremde Fehler beurteilen wir wie Staatsanwälte, die eigenen wie Verteidiger.

(Autoren sind, sofern nicht genannt, unbekannt)

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein