Montag, 3. Oktober 2022
's Blättsche Lokales Illegales Autorennen auf der B8

Illegales Autorennen auf der B8

Fahrer lässt Pkw nach Unfall zurück und steigt in Fahrzeug mit Kölner Kennzeichen ein / Unfallfahrer stellt sich der Polizei

Am frühen Sonntag gegen 0.45 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 8 (Frankfurter Landstraße Höhe Hausnummer 101) in der Gemarkung Maintal ein Verkehrsunfall, der die Verkehrsinspektion des Polizeipräsidiums Südosthessen weiter beschäftigen wird.

Vier hochmotorisierte, aus Richtung Frankfurt kommende, Pkw waren in Richtung Maintal unterwegs, als ein Fahrzeug aus dieser Gruppe plötzlich aus bislang ungeklärter Ursache verunfallte und mehrfach beidseitig mit den Schutzplanken kollidierte. Erst etwa 300 Meter nach der ersten Anstoßstelle kam der Audi RS3 aus Aschaffenburg schräg zur Fahrbahn zum Stehen.

Noch vor Eintreffen der alarmierten Polizei entfernten sich die Beteiligten unerlaubt von der Unfallstelle. Angaben eines Zeugen zufolge ging dem Unfall ein illegales Autorennen voraus. Da der verunfallte Pkw nicht mehr fahrbereit war, ließ es der Fahrer am Ort zurück, stieg zuvor in einen beteiligten Audi A6 mit Kölner Kennzeichen, der in Richtung Frankfurt flüchtete. Ein unbeteiligter BMW-Fahrer aus Rodenbach durchfuhr in der Folge das Trümmerfeld und beschädigte hierbei seinen Pkw.

Zur Klärung des Unfallhergangs wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Gutachter hinzugezogen. Der Audi RS3 wurde sichergestellt; der Schaden hier wird mit 60.000 Euro beziffert. Weitere mögliche Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Verkehrsinspektion unter Telefon 06183 – 911550 oder der Polizei Maintal unter Telefon 06181 – 43020 in Verbindung zu setzen.

Aktualisierung 11. Januar: Der 30 Jahre alte Fahrzeughalter aus Aschaffenburg hat sich am frühen Abend bei der Polizei gemeldet.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein