Montag, 3. Oktober 2022
's Blättsche Lokales Weltkriegsbombe erfolgreich gesprengt

Weltkriegsbombe erfolgreich gesprengt

Auf Gelände der Pioneer-Kaserne Hanau entdeckt

AKTUALISIERUNG:

Nach einer reibungslosen Evakuierung in den frühen Abendstunden, die gegen 20.30 Uhr und damit zum avisierten Zeitpunkt abgeschlossen war, lief auch die Entschärfung der am Dienstag entdeckten Weltkriegsbombe ohne unliebsame Überraschungen. Das Team um Feuerwerker Alexander Majunke vom Kampfmittelräumdienst beim Regierungspräsidium Darmstadt konnte nur wenig später Entwarnung geben, nachdem die 50-Kilogramm-Bombe durch eine Sprengung unschädlich gemacht werden konnte. Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky dankte allen Beteiligten “für den einmal mehr mit großem Engagement und hoher Professionalität durchgeführten Einsatz”.

Stand 18.05 Uhr: Bei Sondierungsarbeiten zur Baufeldvorbereitung wurde am heutigen Dienstag auf dem Gelände der Pioneer-Kaserne Hanau eine 50-Kilo-Weltkriegsbombe aufgespürt. Der Kampfmittelräumdienst hat daraufhin das Gelände gesichert. Da die Bombe mit einem Langzeitzünder versehen ist, muss sie noch diesen Abend gesprengt werden.

Der Sicherheitsbereich wurde in Abhängigkeit von den örtlichen Gegebenheiten auf 750 Meter um die Fundstelle festgelegt. Die Sperrung der Straßen sowie die Evakuierung der Anwohner haben bereits begonnen. Eine Zufahrt in den zu räumenden Bereich ist ab sofort nicht mehr möglich.

Der Durchgangsverkehr muss mit erheblichen Verkehrsbehinderungen rechnen. Die Bundesstraße 43a ist auf dem Teilstück zwischen Hanauer Kreuz bis zur Anschlussstelle Hanau Hafen gesperrt.

Der Verkehr der Bundesstraße 8/Landesstraße 3193 von Hanau Nord kommend wird abgeleitet in Richtung Lamboy/Tümpelgarten.

Aus der Innenstadt kommend wird der Verkehr ab der Einmündung Barbarossastraße/Leipziger Straße in Richtung Kreisel Ehrensäule umgeleitet.

Die Landesstraße 3308 aus Richtung Großkrotzenburg ist ab der Kreuzung Ernst-Barthel-Straße in Richtung Hanau gesperrt.

Der Bahnverkehr auf der Strecke Frankfurt-Fulda ruht für die Zeit der Evakuierung. Der Verkehr von Stadt- und Regionalbussen wird in dieser Zeit umgeleitet.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein