Mittwoch, 28. September 2022
's Blättsche Lokales „Neuer Glanz in Hanaus Innenstadt“

„Neuer Glanz in Hanaus Innenstadt“

Betreiberwechsel in Hanaus Pop-Up-Store „aufLADEN“ nach dem Lockdown

Seine Türen eröffnete der Pop-Up-Store „Hanau aufLADEN“ in der Nürnberger Straße 28 am 10. September 2020 und das mit großem Zulauf und reichlich Medieninteresse. Für die Zeit nach dem Lockdown steht nun ein Betreiberwechsel an, der neuen Glanz in die Innenstadt bringen soll.

Die ersten Betreiber – Sanaz Ghorbani und Jochen Ihl –  gingen unter dem Namen „Von & zu – Lifestyle für Hunde“ an den Start und verkauften exklusive Produkte für Hunde. Im Mittelpunkt standen die sogenannten „snuggle dreamer“, Hundehöhlen und -betten mit innovativem Design, und orthopädischem Anspruch, die bisher nur online verfügbar waren (www.snuggle-dreamer.de ) sowie Hundeleinen von der Maul Ledermanufaktur (www.maul-ledermanufaktur.de )

„Der Start war super und wir fanden es großartig, dass wir die Möglichkeit bekommen haben, uns neben dem Online-Geschäft auch stationär ausprobieren zu können“, berichtet Ghorbani und bedankt sich bei der Stadt Hanau und insbesondere bei der Hanau Marketing GmbH (HMG) für die Chance und die tolle Zusammenarbeit. „Gerne hätten wir unsere Zeit im Hanau aufLADEN besser genutzt, erklärt die Shop-Betreiberin, aber aufgrund des Lockdowns sei der Laden leider seit Mitte Dezember geschlossen. Einen Neustart für nur wenige Wochen nach Ende des Lockdowns sehe sie nicht als sinnvoll an. Doch die Produkte können Kunden nach wie vor über die jeweilige Webseite beziehen oder eine E-Mail an hello@snuggle-dreamer.de schreiben.

„Unter dieser E-Mail-Adresse sollten sich auch Menschen melden, die noch Gutscheine einlösen wollen“, sagt die Betreiberin. Ein Abverkauf der noch im Laden befindlichen Produkte fände bei Auszug über das Instagram Profil https://www.instagram.com/von.und.zu.store/ statt, erklärt Ghorbani. „Es war eine großartige Zeit und wir haben viele gute und wichtige Erfahrungen im direkten Kontakt mit den Kundinnen und Kunden gesammelt!“, fasst sie rückblickend auf ihre Zeit im Pop-Up-Store zusammen.

Trotz der derzeitig schwierigen Lage im Einzelhandel, hat sich derweil die Hanau Marketing GmbH um mehr als würdige Nachfolger für „Hanau aufLADEN“ bemüht und wurde fündig: Sobald der Lockdown beendet ist, übernimmt „vollkonzept“ das Geschäft und bereichert bis Ende August die Innenstadt. Der Name steht für viele Konzepte unter einem Dach, denn hier schließen sich verschiedene Hanauer Schmuckkünstler*innen und Designer*innen zusammen, um ihre Arbeiten – ausgefallenen Schmuck, Accessoires und Möbel – auszustellen und Kreativworkshops anzubieten. Zu den Hauptausstellern zählen unter anderem UNA, SpiegelDesign, say time, Leonie Og, MIKROschmuck und Linda Engel.

„Die Fusion von puristischer Ästhetik und handwerklicher Technik verwandelt unseren aufLADEN künftig in eine wahre Schatzkammer, deren Schmuckstücke aus hochwertigen Rohstoffen von regionalen Händlern stammen. Dazu wird eine Werkstatt installiert und Räume, in denen regelmäßig Workshops und Seminare Heimat finden. Es entsteht ein Laden, der die Möglichkeit bietet, einfach mal Dinge her- und auszustellen, sich im Handel zu erproben und Teil dieses tollen „vollkonzepts“ zu sein!“ erklärt Schmuckdesignerin Pilar Schönborn vom Label UNA.

Martin Bieberle, Geschäftsführer der Hanau Marketing GmbH, ist sich sicher: „Vollkonzept wird neuen Glanz in die Hanauer Innenstadt bringen und eine wirkliche Bereicherung im Angebot sein. Genau so haben wir uns das für den Pop-up-Laden gewünscht und erhofft. Auch deshalb haben wir ‚vollkonzept‘ unter den 15 Interessenten für den Laden ausgewählt.“ Zudem erhielten junge Künstlerinnen und Künstler die Möglichkeit, ihre Arbeit im Herzen der Stadt zu präsentieren und Interessenten auf sich aufmerksam zu machen. „Das ist eine Win-Win-Situation für alle!“ so Bieberle.

Alle Infos auf www.vollkonzept.de und auf www.hanauaufladen.jetzt

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein