Freitag, 7. Oktober 2022
's Blättsche Lokales Klein-Auheim: Hilfe für Jude Njoku nach Brand

Klein-Auheim: Hilfe für Jude Njoku nach Brand

Spendenaufruf nach Brand im Priesterseminar in Nigeria

Durch einen Brand völlig zerstört worden ist das Priesterseminar, das Dr. Jude Njoku in Nigeria leitet. Bild: privat (Jude Njoku)

Als “Ferienpfarrer” machte sich Dr. Jude Njoku einen Namen in Klein-Auheim und in Urberach. Der beliebte und humorvolle Priester aus Nigeria und Leiter eines Priesterseminars übernahm jeweils in den Ferienzeiten seit Ende der Neunziger Jahre Gottesdienste für Pfarrer Klaus Gaebler in St. Peter und Paul Klein-Auheim. Als Gaebler Pfarrer in St. Gallus Urberach wurde, vertrat Jude ihn auch dort. In der Sommerzeit ist das Priesterseminar wegen hoher Temperaturen und starker Regenfälle jeweils geschlossen.

Nun hat er sich mit einer traurigen Mitteilung gemeldet. Vor kurzem kam es offenbar durch einen technischen Defekt zu einem Großbrand in dem Priesterseminar in Nigeria, das von Dr. Jude Njoku geleitet wird. Einen ausführlichen Bericht dazu findet ihr hier .

Über seine Tätigkeit hinaus ist es Dr. Njoku vor allem durch seine humorvolle Art, gepaart mit Zielstrebigkeit und Gottvertrauen, gelungen, zahlreiche Kontakte und Freundschaften sowohl in Klein-Auheim als auch in Urberach aufzubauen und aufrechtzuerhalten. Schon immer konnte er sich so auch auf die Spendenbereitschaft seiner deutschen Freunde verlassen. So wurden bereits containerweise Sanitäreinrichtungen, Türen- und Fenster-Elemente und andere wichtige Dinge nach Nigeria verbracht.

Der aktuelle Sachschaden des Brandes im Priesterseminar wird auf etwa 30.000 Euro beziffert. Dieser Betrag stellt für nigerianische Verhältnisse eine unvorstellbare finanzielle Belastung und ein kaum lösbares Problem dar.

Kollekte in den Gottesdiensten am 15./16. Mai

Ein Feuer hat im Priesterseminar von Pfarrer Jude Njoku zahlreiche Räume verwüstet. Verletzt oder gar getötet wurde zum Glück niemand. Doch die Renovierung ist ohne Hilfe aus Deutschland nicht zu schaffen. Bild: privat (Jude Njoku)

Deshalb bittet auch das Team der Hauptamtlichen in der Pfarrgruppe Steinheim/Klein-Auheim um die Unterstützung durch Gemeindemitglieder.

In allen Gottesdiensten am 15. und 16. Mai in der gesamten Pfarrgruppe werden die Kollekten diesem Zweck zugeführt.

Außerdem können Sie ihre Spenden auf das Konto der Kirchengemeinde St. Peter und Paul / Klein-Auheim bei der PAX-Bank (IBAN DE 21370601934006767007) unter dem Vermerk „Spende für das Priesterseminar von Dr. Jude Njoku“ einzahlen. Auf Wunsch wird auch gerne eine Spendenquittung ausgestellt.

Dr. Njoku bedankt sich schon jetzt bei allen Spendern, sendet herzliche Grüße und ist mit seinen Freunden hierzulande tief im Gebet verbunden, wie er den Hauptamtlichen schrieb. Weitere Informationen gibt es in den Pfarrbüros und bei Gemeindereferentin Karola Emge-Kratz (karola.emge-kratz@stein-auheim.de ).

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein