Freitag, 7. Oktober 2022
's Blättsche Lokales Brand sorgte für Schifffahrtssperre

Brand sorgte für Schifffahrtssperre

Größerer Brand an der Krotzenburger Schleuse

Zu einem größeren Brand kam es am Montag, 28. Juni, gegen 13.30 Uhr auf einem Lagerplatz am unteren Vorkanal der Schleuse Krotzenburg.

Ein Haufen mit abgelagertem Baumschnitt brannte auf einer Länge von etwa 80 Metern. Durch die starke Rauchentwicklung kam es zu Sichtbehinderungen auf der Bundeswasserstraße Main.

Durch den Außenbezirk Hanau des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Main wurde eine Schifffahrtssperre angeordnet. Bei Eintreffen der Streife der Wasserschutzpolizeistation Frankfurt am Main waren bereits die Feuerwehr Großkrotzenburg, ein Einsatzboot der Feuerwehr Hanau und eine Funkstreife der Polizeistation Großauheim vor Ort.

Nachdem das Feuer gelöscht wurde, konnte die Schifffahrtssperre um 15.15 Uhr wieder aufgehoben werden. Es lagen zu diesem Zeitpunkt drei Fahrzeuge zur Schleusung vor. Durch die starke Hitzeentwicklung wurden zwei Leuchten des Vorkanals beschädigt. Der Holzstapel war nach Abschluss der Löscharbeiten bis zur Hälfte niedergebrannt. Es waren keine Personen oder Gebäude betroffen.

Die Brandursache ist derzeit nicht bekannt. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein