Freitag, 7. Oktober 2022
's Blättsche Lokales Polizei befreit eingeschlossenes Kleinkind aus Auto

Polizei befreit eingeschlossenes Kleinkind aus Auto

Versehentlich Fahrzeug geschlossen und Schlüssel darin vergessen

“Die Polizei, dein Freund und Helfer” – getreu diesem Motto schritt eine Streife der Polizeistation Hanau I am Montagabend an der Lindenstraße in Hanau zur Tat, als sie ein einjähriges Kind aus einem verschlossenen Auto befreien und dazu eine Scheibe des Wagens einschlagen musste.

Gegen 18.45 Uhr meldete sich der Fahrzeugnutzer beim Notruf und teilte den Beamten mit, dass er offenbar versehentlich sein Fahrzeug verschlossen habe und sich neben dem Schlüssel zu allem Unglück auch der Einjährige im Fahrzeug befindet. Mit einem hinzugerufenen Schlüsseldienst wurde zunächst versucht, das Auto zu öffnen – jedoch vergeblich.

Nachdem der Junge, der sich bis dahin ruhig verhielt und dem es gut ging, jedoch anfing sich Münzen in den Mund zu stecken, zögerten die Ordnungshüter nicht lange und verschafften sich mit einem beherzten Schlag gegen die Heckscheibe Zugang zum Innenraum.

Wohlbehalten konnte der Kleine letztlich dank des Einsatzes der Streife aus seiner misslichen Lage befreit werden.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein