Dienstag, 9. August 2022
's Blättsche Lokales Grundschulkinder planten Spielplatz mit

Grundschulkinder planten Spielplatz mit

... und sie halfen jetzt beim Pflanzen an der Uferstraße in Steinheim

Ob Unterricht oder das Pflanzen von Bodendeckern auf dem neuen Spiel- und Bolzplatz Uferstraße in Steinheim spannender sei, lautet die Frage an einen Jungen aus der Klasse 4a der benachbarten Theodor-Heuss-Schule. Natürlich die Arbeit im Freien, zumal Lehrerin Conny Stoltz an diesem Pflanztag keine Hausaufgaben aufgebe, antwortete er.

Stadtrat Thomas Morlock freut sich über den Einsatz und ist davon überzeugt, dass zumindest die 18 pflanzenden Schulkinder pfleglich mit “ihrem” neuen Spielplatz umgehen. Zumal sie vor der 340.000 Euro teuren Erneuerung der Freizeitanlage in der Steinheimer Mainaue in Zusammenarbeit mit dem städtischen Kinder- und Jugendbüro Gestaltungswünsche äußern konnten.

Dazu gehört ein Ballspielplatz mit Toren und Basketballkörben, ein Baumhaus und der Erhalt der auf dem alten Spielplatz bereits vorhandenen steinernen Tischtennis-Platte. Lehrerin Stoltz übermittelte Carolin Kornberger vom Kinder- und Jugendbüro seinerzeit Ideen aus allen Klassen und von den Lehrkräften, die an der Theodor-Heuss-Schule unterrichten.

Ein Calisthenics-Gerät macht den Platz vor allem für junge Erwachsene reizvoll. Es hat Stangen in verschiedenen Höhen und Positionen, die Barren und Reck nachempfunden sind, um damit Eigengewichtsübungen zu machen und gratis im Freien das Fitnessstudio quasi zu ersetzen.

Für Stadtrat Morlock ist der Standort an der Uferstraße nicht nur wegen der Nähe zu der Grundschule reizvoll, sondern als Freizeitziel am idyllischen Flussufer. Nun ist ihm noch wichtig, Spielplatz-Paten zu finden, die Müll aufsammeln, mal den Spielsand durchrechen und dem zuständigen städtischen Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) Schäden melden.

HIS hat bei der Spielplatzumgestaltung mit Landschaftsarchitektin Anja Königsreuter zusammengearbeitet. Auch sie empfindet die Lage dieses Freizeitziels in der Mainaue reizvoll und großzügig für alle Nachwuchs-Altersgruppen. Nach ihren Angaben sind 1150 Quadratmeter Pflanz- und Rasenfläche vorhanden, die von 680 Bodendeckern und 65 Sträuchern bewachsen sind. Zwei Amberbäume und drei weidenblättrige Eichen wurden gepflanzt, allesamt gelten sie als klimarobust gegen Hitze gefeit. Ein Walnussbaum folgt noch. Schöne Laub-Herbstfärbung bieten zusätzlich acht Rotahörner als Großsträucher.  

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein