Dienstag, 9. August 2022
's Blättsche Lokales Abschied mit "roten Rosen" und ohne Farbfilm

Abschied mit “roten Rosen” und ohne Farbfilm

Layout- und Technik-Chef vom 's Blättsche begleitete Bundeskanzlerin

Nur noch wenige Minuten, dann nimmt Deutschland (und nicht nur unser Land ) Abschied von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Nach 16 Jahren. Mit einem Großen Zapfenstreich und den drei Liedern, die sich die Politikerin ausgesucht hat. Wenn sich die Bundeswehr trifft zum höchsten Zeremoniell, zur höchsten Würdigung einer zivilen Person, dann gibt es ein straffes Programm mit strenger Ordnung.

Aber Angela Merkel, die Frau aus dem Osten, die 2005 Bundeskanzler Gerhard Schröder als Nachfolger von Helmut Kohl beerbte, wird mit “roten Rosen” von Hildegard Knef, mit dem “vergessenen Farbfilm” von Nina Hagen und mit dem Kirchenlied “Großer Gott, wir loben dich”, vor allem aber mit allen Ehren verabschiedet. Nicht in dem großen Rahmen wie sonst üblich, der Pandemie geschuldet, dennoch sicherlich würdig und feierlich.

Sie war die erste Bundeskanzlerin des Landes und fast zehn Jahre hatte auch jemand “ein Auge auf sie”, besser gesagt, ein Kamera-Auge auf sie, der zu unserem ‘s Blättsche-Team gehört, ohne den es das Regionalportal für unsere Umgebung in dieser Form nicht geben würde. Unser Technik- und Layout-Boss Tobias Koch begleitete die Bundeskanzler und viele ihrer Minister hautnah und hat daher auch das eine oder andere tolle Bild zu liefern, schon vor ihrer Verabschiedung. Im vergangenen Jahr gab es zudem eine limitierte Auflage eines Merkel-Kalenders, der in vielen Büros von Bundestags-Abgeordneten verschiedener Parteien zu finden ist.

Wie sich “ToKo” von der Bundeskanzlerin verabschiedet auf Instagram, auf Twitter, auf Facebook und in anderen Medien, das zeigen ein paar wenige Beispiele mit vielen Fotos geschmückt, die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen.

Den großen Zapfenstreich könnt ihr verfolgen gleich ab 19.20 Uhr im ZDF .

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein