Sonntag, 14. August 2022
's Blättsche Lokales Unterkünfte für Geflüchtete gesucht

Unterkünfte für Geflüchtete gesucht

Hotline für Ukraine-Hilfsangebote aus der Bevölkerung geschaltet

Der russische Angriff auf die Ukraine kam unvorhergesehen, auch für versierte Russland Experten. Genauso unvermittelt müssen nun Hilfen für die ukrainische Bevölkerung anlaufen und in Seligenstadt wurde entsprechend unbürokratisch reagiert.

„Wir vom Amt für soziale Infrastruktur haben uns mit dem Arbeitskreis Willkommen, der sich seit 2014 in der Einhardstadt für ankommende Flüchtlinge engagiert, dem Caritasverband und dem DRK Seligenstadt zusammengesetzt und erste Maßnahmen sowohl beschlossen als auch eingeleitet“, berichtet Erster Stadtrat Michael Gerheim aus dem Treffen.

Somit wurde mit sofortiger Wirkung eine Hotline zum Sammeln für Unterkunft-Angebote aus der Bevölkerung installiert sowie eine für soziale Hilfsangebote, vor allem zur Übersetzung.

„Der wichtigste Punkt im Moment ist die Unterbringung sowie die Verständigung“, so der Stadtrat.

Sachspenden werden im Moment noch nicht entgegengenommen. Um jederzeit unmittelbar reagieren zu können wurde beschlossen, das Treffen wöchentlich zur Abstimmung und Koordinierung abzuhalten.

Hotline Unterkunftsangebote: Amt für soziale Infrastruktur, Oliver Florl, Telefon 06182 – 87-4030, E-Mail: durchstarten@seligenstadt.de
Hotline soziale Hilfsangebote: Amt für soziale Infrastruktur: Katharina Lange, 06182 – 87-4210, E-Mail: integration@seligenstadt.de

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein