Samstag, 3. Dezember 2022
's Blättsche Freizeit Freizeittipps Freibadsaison startet am 16. Mai

Freibadsaison startet am 16. Mai

Neue Kleinkindanlage freigegeben / Nur Barzahlung möglich

Die neue Freibadsaison in Seligenstadt startet am Montag, 16. Mai, und das ohne Beschränkungen.

Bis Mitte September lädt die Freizeitanlage täglich von 9 bis 20 Uhr mit ihren großen Liegewiesen und Sportbereichen, den Schwimmbecken mit Sprungtürmen und Riesenrutsche sowie mit einem frisch renovierten Kleinkindbereich ein, sommerliches Wetter zu genießen.

Noch einiges zu reinigen, aber bald steht der Start bevor: Am 16. Mai öffnen die Tore des Schwimmbads. Bild: privat (Stadt)

Auf Hochtouren laufen derzeit die letzten Arbeiten bis zur Eröffnung. Die Fachangestellten für Bäderbetriebe, René Rüggenbreer und Jörg Bussian, sind seit Anfang März damit beschäftigt, das Freibad aus seinem Winterschlaf zu holen. Besonders aufwendig gestaltete sich in den zurückliegenden Wochen die Reinigung der drei Becken. Derzeit stehen noch verschiedene kleinere Instandsetzungsarbeiten an verschiedenen Einrichtungen an.

Der Sprungturm erhielt bereits eine neue, vom TÜV geforderte, rutschhemmende Oberfläche und bekommt jetzt noch einen neuen Anstrich. Der Boden des Nichtschwimmerbeckens wird neu verfugt, um Verletzungsgefahren der Badegäste an scharfkantigen Fliesen vorzubeugen. Außerdem wurde die alte Hecke um das Nichtschwimmerbecken weggerissen und durch einen neuen Zaun ersetzt.

Besonders freuen können sich in diesem Jahr Familien mit kleinen Kindern, denn im letzten Jahr entstand im Rahmen des Investitionsprogramms SWIM eine neue Kleinkindanlage im Seligenstädter Freibad.

Auf 700 Quadratmetern entstand ein abgeschlossener Bereich mit Wasserattraktionen für die Altersgruppe von ein bis vier Jahren. Die 185 Quadratmeter große Wasserspielfläche mit Quellen, Bachläufen, Wasserrutsche, Spritzgeräten und Spieltieren soll die angstfreie, spielerische Wassergewöhnung für Kleinkinder ermöglichen. Befestige Umgangsflächen mit Bänken und Aufenthaltszonen sowie eine großzügige Rasenfläche zum Toben und Ausruhen komplettieren die schöne Anlage. Sonnensegel und der vorhandene Baumbestand sorgen für ausreichend Schatten. An den Nassbereich grenzt ein Spielplatz mit Sandfläche und großem Klettergerüst.

„Die neue Wasser-Spiel-Oase für unsere jüngsten Gäste entspricht modernsten Anforderungen an eine frühkindliche Wassergewöhnung und wird mit Sicherheit die Begeisterung fürs Wasser fördern. Zusätzlich haben wir in diesem Jahr haben wir wieder eine Schwimmschule verpflichten können. „rmw-aqua“ bietet montags Schwimmkurse für Kinder und Aquafitness an. In den hessischen Sommerferien werden die Zeiten ausge- weitet“, freut sich Bürgermeister Dr. Daniell Bastian. Nähere Infos unter www.rmw-aqua.de

Das Becken mit Kleinkindbereich. Bild: privat (Stadt)

Die städtischen Gärtner kümmern sich in den nächsten Wochen nochmals verstärkt um die Grünpflege auf der Anlage. Parallel dazu werden die Becken mit Wasser befüllt und die Anlage anschließend in Betrieb genommen.

Der Einlass erfolgt nach zwei Jahren mit Corona-Beschränkungen in dieser Saison erstmalig wieder ohne Auflagen. Die Eintrittskarten können ausschließlich an der Schwimmbadkasse erworben werden, Kinder zahlen zwei Euro, Erwachsene vier Euro. Ein Online-Ticketsystem kommt nicht mehr zum Einsatz. Es ist nur Barzahlung möglich. Dauer- und Zehnerkarten aus dem Jahr 2020 behalten in 2022 ihre Gültigkeit und können problemlos genutzt werden. Wer noch keine Dauer- oder Zehnerkarte besitzt, kann diese zum Preis von 80 Euro für Erwachsene und 40 Euro für Kinder erwerben. Sie sind noch bis zum 13. Mai an der Zentrale im Rathaus erhältlich. Ab 16. Mai erfolgt der Verkauf direkt an der Schwimmbadkasse.

„Mit der Rückkehr zur Normalität nach zwei für alle Beteiligten anstrengenden Jahren aufgrund der Pandemie, starten wir zuversichtlich in die kommende Saison und erhoffen uns, insbesondere auch wegen der neuen Kleinkindanlage, dass unsere Gäste wieder uneingeschränkten Badespaß erleben werden“, so der Rathauschef.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein