Freitag, 20. Mai 2022
's Blättsche Lokales Neues aus Stein-Auheim

Neues aus Stein-Auheim

Festgottesdienst mit dem Weihbischof / Museumstag im Radwerk

KLEIN-AUHEIM

AKTUELLE TERMINE IN KLEIN-AUHEIM

15. Mai Internationaler Museumstag – auch im Radwerk
20. bis 22. Mai Reit- und Springturnier auf dem Fasanenhof
21. Mai, CV mit “Windstärke 11”, TSV-Halle
2. Juli Klanaamer Stadtteilfest
4. September Matinee im Rosengarten

>> Internationaler Museumstag: Angebote im Radwerk Klein-Auheim.

Am Sonntag, 15. Mai, ist wieder der Internationale Museumstag. Daran beteiligen sich alle Partner im Radwerk zwischen 13 und 17 Uhr und werden folgendes anbieten:

Die Schlepperfreunde öffnen ihre Halle zur Besichtigung der historischen Fahrzeuge.
Die Fünf-Zoll-Eisenbahn auf der Rasenfläche lädt zu Rundfahrten für Kinder und Erwachsene ein.
Die Eisenbahn-Freunde-Hanau lassen sich über die Schulter schauen bei ihren Arbeiten an den Modellbahnen verschiedener Spurweiten.
Das Café und Genuss bietet Speisen, Kuchen und Getränke in erlesener Auswahl.
Das Museum des HGV hat geöffnet und präsentiert neue Objekte bei freiem Eintritt.

>> Windstärke 11 des Carnevalvereins (CV) Klein-Auheim: Am Samstag, 21. Mai, holt der CV Klein-Auheim seine Windstärke 11 nach.
Einlass ist ab 20 Uhr in der TSV-Halle am Feuerwehrhaus in Klein-Auheim, Beginn um 21 Uhr diesmal mit “… eine Band namens Wanda”.

Der Vorverkauf startet ab dem 2. Mai im Pikso in Klein-Auheim. Karten der nicht stattgefundenen Windstärke 11 von 2020 können gegen Neue getauscht werden. Im Vorverkauf kosten die Karten zehn Euro, an der Abendkasse 12 Euro. Auch am 7. Mai können während des Wurstverkaufs an der CV- Halle von 10 bis 13 Uhr Karten gekauft/getauscht werden.

>> „Großer Preis von Hanau“: Reit- und Springturnier auf dem Fasanenhof Klein-Auheim. Reitstall der Familie Eger besteht seit 50 Jahren

Das Reit- und Springturnier der RSG Fasanenhof, das vom 20. bis 22. Mai stattfindet, ist etwas Besonderes. Der Reitstall der Familie Eger besteht seit nunmehr 50 Jahren und wird heute von Pferdewirtschaftsmeister Ralph Eger, seiner Frau Elke und seinem Sohn Moritz geleitet. Endlich rückt die Reitanlage der RSG Fasanenhof Klein-Auheim wieder in den Fokus der Reitsportfans und das Turnier kann unter „normalen Umständen“ stattfinden. Darüber berichtet Pressewartin Angelika Berninger.

Ein Reit- und Springturnier bietet die Reitsportgemeinschaft Fasanenhof Klein-Auheim wieder vom 20. bis 22. Mai. Bild: beko-Archiv

Das Zusammentreffen von hochkarätigem Pferdesport, einem gut durchdachten Rahmenprogramm und die reichhaltige, vereinseigene Bewirtung ist der Garant, mit dem die RSG immer wieder Reiter und Zuschauer zu begeistern weiß.

Auf der Reitanlage der Familie Eger treffen sich Dressur- und Springreiter aus der gesamten Region und dem Umland. Bei idealen Bodenverhältnissen und gut präparierten Turnierplätzen können Amazonen und Reiter ihre Pferde den Richtern präsentieren im Wettbewerb um Sieg und Platzierungen.

Die 23 spannenden Prüfungen, vom Reiterwettbewerb Schritt-Trab bis zu anspruchsvollen Dressur- und Springprüfungen, bieten jedem Reiter je nach Leistungsstand die Möglichkeit, sich zu beweisen.

Der wertnotenbeste Reiter aus Dressur-WB und Stil-Spring-WB qualifiziert sich nach Addition der Wertnoten zum Halbfinale des „Nürnberger Burgpokals“ der Hessischen Junioren 2021/2022.

Damit beim Zuschauer auch der Spaßfaktor nicht zu kurz kommt, wird am Samstag Abend, 19.30 Uhr, die Prüfung „Horse and Dog“ ausgetragen. Ein Reiter mit Pferd und ein Führer/in mit Hund bilden ein Team und müssen nacheinander einen Parcours überwinden. Das schnellste und fehlerfreie Team gewinnt diese Prüfung.

Ein besonderer Höhepunkt am Sonntag wird der „Große Preis von Hanau“, einer Springprüfung der Klasse S* mit Stechen sein. Diese letzte Springprüfung ist für 16 Uhr vorgesehen und ist die höchste Springprüfung, die in Hanau und Umgebung ausgetragen wird. Sie ist mit einem Preisgeld von 1.500 Euro dotiert. Zum Abschluss des Turnieres findet um 17.30 Uhr die Ehrung der Kreismeister statt, die sich für diesen begehrten Titel qualifizieren konnten.

Der Verein freut sich sehr, Reiter/innen, Reitsportbegeisterte, Familienangehörige, Freunde und Förderer und viele Gäste aus nah und fern begrüßen zu dürfen. Schon jetzt gilt der Dank den zahlreichen, großzügigen Sponsoren, die den Verein auch in dieser nicht einfachen Zeit durch Spenden unterstützen. Nähere Informationen zum Turnier findet ihr auch im Internet unter www.rsg-fasanenhof.de .

>> Tränen beim Abschied im Klein-Auheimer Hanjersch: Traditionslokal zum 1. Mai geschlossen.

>> Vollsperrung der Kolpingstraße in Klein-Auheim: Aufgrund einer Baustelleneinrichtung ist es erforderlich, die Kolpingstraße im Teilstück zwischen der Obergasse und Im Backes (Höhe Hausnummer 3) vom 11. Mai bis 25. Mai voll zu sperren. Eine Umleitung ist nicht ausgeschildert. Die Vollsperrung kann über die Obergasse – Hirtengarten – Im Backes umfahren werden. Die Erschließung bis zur Baustelle ist von beiden Seiten möglich.

Ab sofort wieder offen: Die Nachbarschaftsinitiative Klein-Auheim in der Rathausstraße 16 in Klein-Auheim. Bild: beko

>> NIKA öffnet wieder: Sprechzeiten der Nachbarschaftsinitiative Klein-Auheim (NIKA) sind Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 10 Uhr bis 12 Uhr. Die Abendsprechstunde mittwochs findet zunächst bis auf Weiteres nicht statt. Die Chormitglieder der Initiative treffen sich erstmals wieder am Freitag, 6. Mai, um 10 Uhr in den Räumen der Nachbarschaftsinitiative, Rathausstraße 16, zur ersten Übungsstunde. Neue Mitglieder sind willkommen.

Der Spieletreff findet wieder jeden ersten und dritten Dienstag, 14.30 Uhr, das Erzählcafé jeden zweiten Mittwoch im Monat, 14.30 Uhr, und das gemeinsame Frühstück erstmals wieder am 27. Mai, 9.30 Uhr, statt. Die Malgruppe trifft sich mittwochs um 17 Uhr turnusmäßig alle 14 Tage.

Eine Anmeldung zu den Veranstaltungen ist erforderlich. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen müssen geimpft, genesen oder getestet sein.

>> „Sauberhafter Frühlingsputz“ in Klanaam: Bericht findet ihr hier.

Timo Borst kümmert sich um die Tauschaktion “Alt gegen Neu” im Autohaus Schnatz in Klein-Auheim. Bild: privat

>> Hilfe für Ukraine – mit Auto-Verbandtaschen: Es gibt etliche tolle Aktionen für die Ukraine. Nicht auf jede werden wir aufmerksam (gemacht). Per Zufall erfährt unser ‘s Blättsche-Redakteur von einer Aktion, die derzeit im Klein-Auheimer Autohaus Schnatz läuft. Der Zufall heißt Timo Borst, langjähriger Mitarbeiter im Autohaus an der Seligenstädter Straße, und jederzeit für einen Tipp gut. Derzeit kümmert er sich um die Aktion “Verbandtaschen-Tauschaktion”.

Einen Berg an Verbandszeug wurde nach Hanau gebracht und tritt bald den Weg in Richtung Ukraine an.💛💙 Und viele Klein-Auheimer und Steinheimer, die von der Aktion erfahren, machen aktiv mit. Einer der Lieferanten ist Profi Parts aus Hanau, der die Aktion unterstützt und für genügend Nachschub sorgt.

Die Tauschaktion “Alt gegen Neu” für 5,90 Euro geht natürlich weiter und nicht nur Timo Borst hofft noch auf viele Verbandtaschen. Er bedankt sich schon jetzt für die riesige Resonanz auf die Aktion bei allen Freunden, Bekannten und den Kunden vom Autohaus Schnatz.

>> Der FC Alemannia informiert: Wir suchen Dich! Die Jugendabteilung des FC Alemannia Klein-Auheim sucht ab sofort Jugendtrainer für die Bambinis sowie die G-Jugend. Gerne übernimmt die FCA-Jugendabteilung die Förderung eines Trainerscheins. Fußballbegeisterte Kids in allen Altersklassen können sich unter der Telefonnummer 0173 – 666 4844 für Informationen und ein Probetraining melden.

>> Der Vereinsring Klein-Auheim hat in seiner Sitzung beschlossen, folgende Veranstaltungen zu planen: 9. April Sauberhaftes Klanaam; 2. Juli Klanaamer Stadtteilfest, 4. September Matinee im Rosengarten und am ersten Dezember-Wochenende den Adventsmarkt. die Jahresversammlung des Vereinsrings soll am 30. September stattfinden.

Dennis Herbig ist neuer Schiedsmann in Klein-Auheim. Bild: privat

>> Dennis Herbig neuer Schiedsmann für Klein-Auheim: Nun fand die Vereidigung durch Renate Pfeifer, Richterin am Amtsgericht, als die ständige Vertreterin einer Direktorin statt.

Das Schiedsamt ist eine bürgernahe Einrichtung, welches Bürger in Anspruch nehmen können, um Streitigkeiten schnell, außergerichtlich und kostengünstig beizulegen. Die Aufgaben des Schiedsamtes sind die Durchführung von Schlichtungsverfahren in bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten und in Strafsachen, mit dem Ziel, eine gütliche Einigung zwischen den Parteien zu erreichen.

Schlichtungsverfahren finden zum Beispiel bei Hausfriedensbruch, Beleidigung, Verletzung des Briefgeheimnisses, Körperverletzung, Bedrohung und Sachbeschädigung statt.

Fast die Hälfte aller Fälle wird beim Schiedsamt gütlich durch rechtsverbindliche Vereinbarungen beigelegt. Welches der acht Hanauer Schiedsämter zuständig ist, kann auf der Internetseite der Stadt Hanau www.hanau.de in Erfahrung gebracht werden.

>> Ein besonderes Exemplar eines Radwegweiser-Schildes steht in Klein-Auheim am Friedhof. Was es damit auf sich hat, lest ihr in der Bildzeile bei folgendem Artikel mit weiteren Informationen.

STEINHEIM

AKTUELLE TERMINE IN STEINHEIM

15. Mai, Festgottesdienst in der APK
17. Mai Führung durch den Kräutergarten des Schlosses Steinheim
22. Mai Familientag im Schloss Steinheim und im Schlosshof
5. bis 7. August, Jubiläumsfest des Kleingärtnervereins Steinheim

Weihbischof Bentz kommt am 15. Mai nach Steinheim. Bild: privat (Bistum Mainz, Feldmann)

>> Festgottesdienst mit dem Weihbischof: Der Mainzer Weihbischof Dr. Udo Bentz ist am Sonntag, 15. Mai, zu Gast in Steinheim.

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Fördervereins Alte Pfarrkirche wird er mit Pfarrer Wolfram Schmidt den Festgottesdienst um 11 Uhr in der Alten Pfarrkirche zelebrieren. Musikalisch umrahmt wird die Feier vom katholischen Kirchenchor St. Johann und von Richard Mallmann an der Orgel. Dr. Bentz ist neben Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky Schirmherr des Vereins.

Der wurde am 15.Mai 1997 von Steinheimer Bürgern gegründet, um die Sanierung der vom Verfall bedrohten Alten Pfarrkirche am Kardinal-Volk-Platz finanziell zu unterstützen. Der Verein hat alle Mitglieder, Freunde und Förderer zu diesem Jubiläums-Gottesdienst geladen, ebenso zu einem Empfang danach vor der Kirche.

108 Bürger, nicht nur aus Steinheim, sind Mitglieder, davon immerhin 45 seit Gründung. Das ist eine „Treuequote“ von stolzen 42 Prozent. Die Beiträge und Spenden sichern neben Einnahmen aus Veranstaltungen den finanziellen Grundstock zum Erhalt der kleinen Kirche mit dem charakteristischen Wehr-Kirchturm. Der wird am 15. Mai außerplanmäßig geflaggt sein, – zu Ehren des Jubilars „Förderverein“.

>> Friedens-Café: Jeden Mittwochnachmittag ist das Friedens-Café im Kardinal-Volk-Haus an der Albanusstraße ab 14.30 Uhr für alle in Steinheim gelandeten Flüchtlinge geöffnet.

>> Führung durch den Kräutergarten des Schlosses Steinheim am 17. Mai: Im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Der Eisbär schwitzt! Echt jetzt?”, welche die Stadt Hanau in Kooperation mit der Volkshochschule Hanau ausrichtet, findet am Dienstag, 17. Mai, eine Führung durch den Kräutergarten des Schlosses Steinheim statt. Los geht es um 17 Uhr, der Treffpunkt befindet sich an der Straße Am Maintor, unterhalb des Schlosses Steinheim.

Die Führung wird von Carola Hartl geleitet, Apothekerin und Gründerin des Gartens. Teilnehmer können Grünpflanzen wie Salbei, Currykraut, Pimpinelle und Fenchel entdecken und geschmacklich erkunden. Selbst Oregano gedeiht auf einem Beet. Für Carola Hartl ist es ein Zeichen der Klimaveränderung, dass eigentlich weiter südlich beheimatete Pflanzenarten nun auch hier gedeihen und überwintern.

Riechen und schmecken ist bei den Küchen- und Gewürzkräutern ausdrücklich erwünscht. Auch wird Hartl einige Tipps und Tricks für die Pflanzenpflege zu Hause vermitteln.

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen erfolgen bei der Volkshochschule unter fit@vhs-hanau.de oder per E-Mail an eisbaer.hanau@online.de .

>> Familientag im Museum Schloss Steinheim und im Schlosshof am 22. Mai: Ein abwechslungsreiches Programm zum Mitmachen und Erleben bietet der Familientag im Museum Schloss Steinheim an der Schlossstraße 9 und im Schlosshof am Sonntag, 22. Mai, von 11 bis 17 Uhr. Der Familientag findet in Kooperation mit dem Heimat- und Geschichtsverein Steinheim am Main sowie der AIDS-Hilfe Hanau und Main-Kinzig-Kreis statt. Ein weiterer Anlass ist das Jubiläum “800 Jahre Schloss Steinheim”, dass in diesem Jahr begangen wird. Für die Veranstaltung wird “Eintritt gegen Spende” erhoben.

Interessierte können neben einer Museums-Rallye auch an Führungen durch die Ausstellungen “Mit dem Spaten ins Feld. Keltische Fundgeschichten unserer Region” und “700 Jahre Stadtrechte Steinheim. Identität – Geschichte – Objekte” sowie durch das Archäologische Schaudepot im Marstall von Schloss Steinheim teilnehmen. Bei einer Mitmachaktion im Schlosshof können Kinder zudem keltischen Schmuck gestalten.

Der Heimat- und Geschichtsverein bietet Turmbesteigungen des Steinheimer Wahrzeichens, ein Mitmach-Angebot und einen Bücherstand an. “Stöbern erlaubt” heißt das Motto des Flohmarkts der Aids-Hilfe Hanau und Main-Kinzig-Kreis auf dem Schlosshof.

Die Stadtkapelle Hanau spielt ab 11.30 Uhr auf. Parallel dazu können sich Kinder beim Haus der Musik, Darmstädter Straße 49, über Musikinstrumente informieren. Auch wird es die Möglichkeit geben, zu klopfen und zu trommeln. Hierfür sollten Töpfe, Schüssel oder andere Gefäße sowie ein Kochlöffel als Percussion-Instrument mitzubringen.

Für das leibliche Wohl sorgen das Maa Äppelsche aus Steinheim, Burkhard Huwe mit seiner Suppenküche im Marstall, ein Eiswagen vom Steinheimer Eiscafé La Verde und die Waffelkreationen von Petit Camion. Kinder können zudem für 50 Cent eine Tüte Popcorn kaufen
Ab 14 Uhr präsentiert das Trio Hausham auf der Schlosshofbühne Kaffeehaus-Musik. Gespielt werden Stücke der 1920er und 40er Jahre sowie Tangos, Walzer und Swing-Melodien.

Das gesamte Programm ist im Internet auf www.museeen-hanau.de erhältlich. Achtung: In den Innenräumen des Museum gilt nach wie vor Maskenpflicht!

>> Kelten-Ausstellung im Museum Schloss Steinheim: Eine Kooperation zwischen Museumsleuten und Denkmalpflegern aus der Stadt Hanau, dem Main-Kinzig-Kreis und dem Kreis Offenbach führte zu einer Wanderausstellung im Rahmen von Keltenland Hessen 2022 mit dem Namen “Mit dem Spaten ins Feld. Keltische Fundgeschichten unserer Region.”  
Erstmalig zusammen gezeigte Funde aus keltischen Gräbern der Region repräsentieren verschiedene Bestattungsrituale. Den Spannungsbogen zwischen der Freude über die Funde aus der Heimat und der routinierten Arbeit der Denkmalschutzbehörden reflektieren deren facettenreiche Fundgeschichten.

Die Ausstellung ist noch bis zum 5. Juni zu sehen. Weitere Informationen zur Wanderausstellung: www.keltenland-hessen.de .  

>> Kleingärtnerverein Steinheim: Für den Verein stehen in diesem Jahr zwei größere Veranstaltungen auf dem Programm: Am 25. Juni ist Delegiertentag des Kreisverbandes Hanau in Steinheim. Vom 5. bis 7. August wird das 100-jährige Jubiläumsfest, das 2020 aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen musste, nachgefeiert.

Die KGV-Anlage besteht aus 179 einzelnen Parzellen, die bewirtschaftet werden. In den vergangenen zwei Jahren wurden mehrere Projekte zur Verschönerung der Anlage umgesetzt, unter anderem zwei Ruhezonen. Das Gelände des Kleingärtnervereins Steinheim ist während der Gartensaison – April bis Oktober – für alle Interessierte zugänglich. Bei einem Spaziergang durch die Anlage kann man beobachten, wie die Natur aufblüht und wie das Gesäte und Angepflanzte sich bis zur Ernte entwickelt. Außerdem kann man sich über die Vielfalt von Blumen, Ziersträuchern und Pflanzen informieren.

Das Vereinsheim „An der Trauerweide” mit seinem Biergarten, das während der Gartensaison von Donnerstag bis einschließlich Sonntag von einem Vereinsmitglied betreut wird, lädt nach dem Spaziergang zu einer gemütlichen Einkehr ein, teil Waltraud Zirnite für den KGV-Vorstand mit.

Altstadtfest und Johannisfeuer fallen auch in diesem Jahr us. Bild: beko-Archiv

>> Altstadtfest und Johannisfeuer fallen aus: Während die Klein-Auheimer fleißig planen, haben Heimat- und Geschichtsverein Steinheim sowie die Interessengemeinschaft Steinheimer Vereine und Verbände (IgSV) den Beschluss gefasst, das Altstadtfest und Johannisfeuer 2022 abzusagen.

Steinheim und Klein-Auheim im Blick
Informationen und Nachrichten aus Klein-Auheim und Steinheim auf einen Blick liefert das Regionalportal ‘s Blättsche unter dem Titel “Neues aus Stein-Auheim. Wer etwas für diese Rubrik beisteuern mag, einfach E-Mail an redaktion@blaettsche.de

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Vorheriger ArtikelNeues aus Seligenstadt