Donnerstag, 18. August 2022
's Blättsche Lokales Feuer in Keller, Bad und Wald

Feuer in Keller, Bad und Wald

Hanauer Einsatzkräfte waren am Montag wieder gefordert

Stark gefordert wurde am Montag die Berufsfeuerwehr Hanau zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr. Sie absolvierten mit ihren Einsatzkräften mehrere Einsätze nahezu zeitgleich.

Gegen 15.30 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Hanau mit dem Stichwort „Kellerbrand“ an die Schwarzenbergstraße in Hanau alarmiert.
Nach der ersten Erkundung durch den Zugführer wurden das Stichwort auf „Feuer mit Menschenleben in Gefahr“ erhöht und weitere Kräfte hinzugezogen.

Im Keller eines Hochhauses brannte es am Montag. Bild: Feuerwehr

Im Keller eines Hochhauses brannte ein Kinderwagen. Durch die starke Rauchentwicklung war das Treppenhaus stark verraucht, der Fluchtweg für die Anwohner war somit abgeschnitten.

Durch insgesamt drei Trupps unter Atemschutz konnte das Feuer im Keller zügig unter Kontrolle gebracht werden. Die Belüftungsmaßnahmen dauerten bis 16.15 Uhr.

Noch während auf der Hauptfeuerwache die Fahrzeuge sowie die Ausrüstung wieder einsatzbereit gemacht wurden, kam es um 16.48 Uhr zeitgleich zu zwei Alarmen.

Der erste Alarm führte die Berufsfeuerwehr sowie die Einsatzabteilung Hanau Mitte zu einem Feuer an die Gustav-Adolf-Straße nach Großauheim. Dort kam es in einer Einrichtung zur Betreuung von Jugendlichen zu einem Feuer in einem Bad.

Auch hier konnte das Feuer zügig durch einen Trupp unter Atemschutz unter Kontrolle gebracht werden. Insgesamt mussten sieben Personen zur vorsorglichen Kontrolle an den Rettungsdienst übergeben werden. Der Einsatz konnte gegen 17.30 Uhr beendet werden.

Der zweite Alarm forderte die Einsatzabteilung aus Großauheim und Wolfgang. Ebenfalls um 16.48 Uhr kam es im Bereich des Neuwirtshauses im Großauheimer Wald zu einem Feuer. Es brannten etwa 800 Quadratmeter Waldboden und kleinere Gebüsche.

Durch die alarmierten Kräfte aus Großauheim und Wolfgang konnte das Feuer mit mehreren C-Rohren eingedämmt und schließlich gelöscht werden.
Unterstützung kam durch die Berufsfeuerwehr Hanau und die Einsatzabteilung Hanau-Mitte, welche mit Tanklöschfahrzeugen die Wasserversorgung sicherstellte. Der Einsatz konnte gegen 19 Uhr beendet werden.

Von Seiten der Feuerwehr Hanau waren mehr als 120 Einsatzkräfte bei diversen Einsätzen über den Tag verteilt im Einsatz.

Unterstützung kam vom Rettungsdienst sowie dem DRK OV Großauheim und dem DRK OV Hanau.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein