Freitag, 7. Oktober 2022
's Blättsche Lokales Neues aus Steinheim

Neues aus Steinheim

Musik-Leckerbissen am 9. Oktober in Alter Pfarrkirche

AKTUELLE TERMINE IN STEINHEIM

1. bis 31. Oktober, “Kunst im Radwerk” mit GSK-Beteiligung
9. Oktober, Musik-Leckerbissen in Alter Pfarrkirche
15./16. Oktober, “Rares bringt Bares”-Flohmarkt
17. Oktober, Herbstkonzert

>> Dein Verein, Deine Gruppe will auch im Regionalportal ‘s Blättsche über eine Veranstaltung informieren und somit täglich mehr als 1.500 Leser erreichen? Ganz einfach eine E-Mail an redaktion@blaettsche.de am besten mit einem Plakat im jpg-Format als Anhang, schon gibt’s wieder mehr Besucher. Unser Motto lautet: Seid ihr hier im ‘s Blättsche drin, / kommen auch mehr Leute zu euch hin.

>>> Veranstaltungen in Steinheim:

>> Musik-Leckerbissen in Alter Pfarrkirche: Quartett Boheme mit „be- swing- ter“ Klassikmusik.

Zum Abschluss seines 25jährigen Jubiläumsjahres präsentiert der Förderverein Alte Pfarrkirche einen musikalischen Leckerbissen. Am Sonntag, 9. Oktober, 16 Uhr, ist das Quartett Boheme in der Pfarrkirche am Kardinal-Volk-Platz in Steinheim zu Gast.

Vier Musiker der Neuen Philharmonie Frankfurt mit Sitz in Hanau um Konzertmeister Ralf Hübner spielen Originale der Klassik , vermischt mit Swing- Elementen.

„Wir bringen dadurch neue Farben in die traditionelle Klassik und entwickeln so einen ganz eigenen Ensembleklang“, sagt Ralf Hübner, der mit seiner Frau Olga Violine spielt, ergänzt durch Holger Düchtig (Gitarre ) und Felix Wiegand am Kontrabass.

Hübner ist Preisträger mehrerer Wettbewerbe und trat auch als Gitarrist u.a. mit David Garret, Chris de Burgh oder Peter Gabriel auf deren Tourneen auf. Heute ist er 1. Konzertmeister bei den Neuen Philharmonie Frankfurt.

„Wer ihn und sein Quartett Boheme erlebt und gehört hat, kann verstehen, warum Hübner beim Publikum auch den Titel `Teufelsgeiger‘ erhalten hat“, heisst es beim Förderverein.

Der Eintritt zu diesem besonderen Konzert ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende zum weiteren Erhalt der Alten Pfarrkirche im Herzen der Steinheimer Altstadt gebeten. Höhepunkte des Jubiläumsjahres war ein Konzert der Mainzer Schellack- Solisten mit Liedern aus den 20er/30er Jahren des letzten Jahrhunderts und ein Festgottesdienst mit dem Mainzer Weihbischof Dr. Udo Bentz, der auch Schirmherr des Vereins ist.

>> “Rares bringt Bares”-Flohmarkt und Auktion in Steinheim: Wer kennt sie nicht, die erfolgreiche ZDF-Sendung „Bares für Rares“. Angelehnt an diesen Titel veranstaltet die katholische Gemeinde St. Johann in Steinheim am Samstag und Sonntag, 15. und 16. Oktober, einen Edel-Flohmarkt mit Auktion unter dem Motto „Rares bringt Bares“.

Gesucht werden Bilder, Lampen, Kleinmöbel, Silberbestecke, Schmuck, Gläser, Porzellan oder antike Bücher, also alles, was in Häusern, Kellern, Speichern vor sich hin schlummert , für eine Weiter- oder Wieder-Verwendung geeignet ist und von den Besitzern gespendet wird.
„Wir waren mit einer ähnlichen Aktion 1918 sehr erfolgreich und wollen daran anknüpfen“, sagt Christa Grünbecken vom Organisations-Team. Der Erlös dient zum Erhalt des Pfarrzentrums Kardinal-Volk-Haus , dessen finanzielle Situation auch durch den Corona-Einnahmenausfall „angespannt“ ist.

Ab 11. Oktober kann „Rares“ im Kardinal-Volk-Haus von 11 bis 18 Uhr abgegeben werden. Es gibt aber bei Schwierigkeiten auch einen Abhol-Service (Grünbecken: 06181-6544 oder Schilling 06181 – 61183). Der Flohmarkt mit Besichtigung und Verkauf findet am Samstag, 15. Oktober, von 11 bis 17.30 Uhr, und am Sonntag, 16. Oktober, ab 11 Uhr statt.
Ab 15 Uhr am Sonntag schwingt dann noch Journalist Frank Lehmann einen Auktions-Hammer, wenn besonders edle oder seltene Artikel zur Versteigerung kommen. Grünbecken: „Mit musikalischer Untermalung wird das wie 2018 sicher wieder unterhaltsam“.

>> Interessengemeinschaft Steinheimer Vereine und Verbände (IgSV) meldet folgende Termine:

27. November bis 24. Dezember: Steinheimer lebendiger Adventskalender
Freitag, 16. Dezember, bis Sonntag, 8. Januar: Hanauer Weihnachtscircus auf dem Burggärtenlände
ab 9. Dezember Steinheimer Bilderschau (über Monitor).

www.igsv-steinheim.de

>> „Kunst im Radwerk“: In Zusammenarbeit mit dem Heimat- und Geschichtsverein Klein-Auheim (HGV) werden die Steinheimer Kunstschaffenden (GSK) im Frühjahr 2023 – erstmalig im Radwerk, der Kulturstätte am Main – in einer Ausstellung Werke verschiedener Mitglieder zeigen.

Als Vorgeschmack werden nun schon im kommenden Oktober einige Exponate zwischen den Ausstellungsgegenständen des Radwerks zu sehen sein, damit Besucher schon vorab ein Bild von dem bekommen, was sie im kommenden Frühjahr erwartet.

Die Ausstellung findet vom 1. bis 31. Oktober statt. Das Museum im RadWerk ist geöffnet Samstag und Sonntag von 13 bis 17 Uhr (Eintritt 3€, Kinder frei). Dazu laden GSK und HGV ein.

Gleichzeitig möchten die Verantwortlichen der Steinheimer Kunstschaffenden auf die im November anstehende Jahresausstellung in der Kulturhalle in Steinheim hinweisen.

Denn nicht nur die regelmäßigen Ausstellungen in der Steinheimer Kulturhalle, sondern auch das Engagement für die Jugendförderung treffen auf viel Begeisterung und positive Resonanz bei den Bürgerinnen und Bürgern. So ist es mittlerweile schon zur Gepflogenheit geworden, interessierten Schülern und Jugendlichen Gelegenheit zu geben sich zu präsentieren und die ersten Schritte des Darstellens zu wagen.

Regelmäßig gibt die GSK in ihren jährlichen Ausstellungen aber auch Gastausstellern die Möglichkeit ihr Können in der Öffentlichkeit zu zeigen, was unter Umständen auch in eine Mitgliedschaft münden kann – denn interessierte und aktive Mitmacher sind gerne willkommen.

In den jährlichen Präsentationen sind ganz verschiedene Darstellungsweisen der Kunst anzutreffen: von abstrakt bis gegenständlich, von Malerei bis Fotografie, von Skulpturen bis hin zu kunsthandwerklichen Objekten.

Die Ausstellung wird am Freitag, 11. November, eröffnet und dauert bei freiem Eintritt bis einschließlich Sonntag, 20. November, montags bis freitags 15 bis 18 Uhr, samstags 14 bis 18 Uhr und sonntags 10 bis 18 Uhr.

Infos auch unter www.gsk-steinheim.de

>> Hubertusmesse in St. Johann Baptist: Die Hubertusmesse findet in diesem Jahr in St. Johann Baptist statt und zwar am Samstag 29. Oktober, um 17.30 Uhr in der Marienkirche. Begleitet wird die Hubertusmesse von Pfarrer Wolfram Schmidt und den Musikern der „Lämmerspieler-Jagdhorn-Bläser – Freunde der Jagdmusik“.

>>> Berichte aus Vereinen, Kirche, Gruppen,…:

>> Das Pfarrbüro St. Nikolaus ist vom 4. Oktober bis einschließlich 17. Oktober geschlossen. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an das Pfarrbüro St. Johann Baptist oder an das Pfarrbüro St. Peter und Paul.

>> Neue Grüngutannahmestelle in Steinheim öffnet: Nach einer längeren Umbauphase wird die ehemalige Kläranlage in der Offenbacher Landstraße 57 in Steinheim zukünftig als weitere städtische Grüngutannahmestelle dienen. “Ab dem 8. Oktober steht allen Hanauerinnen und Hanauern die neue Servicestelle zur Verfügung”, freut sich Stadtrat Thomas Morlock.

“Das Gelände musste entsprechend der besonderen Anforderungen vor Ort hergerichtet werden. So wurden rund 700 Quadratmeter neu asphaltiert und eine neue Zufahrt mit neuem Tor hergestellt. Die Anlieferer der Grüngutabfälle können zukünftig ihr Grüngut über einen Kreisverkehr entsorgen, sodass es kaum zu Staus und Wartezeiten kommen dürfte”, so Morlock. Außerdem wurde eine Aufenthaltsmöglichkeit für das Personal geschaffen.

Für das gesamte Projekt war eine Baugenehmigung notwendig, da die Fläche am Rand eines Landschaftsschutzgebietes liegt. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf  rund 195.000 Euro. Mit der Öffnung der neuen Grüngutannahmestelle wird gleichzeitig die provisorische Annahmestelle an der Uferstraße hinter der Kulturhalle Steinheim geschlossen.

Die Anlieferung der Grüngutabfälle ist in den Monaten von März bis November wie gewohnt an jedem Samstag von 9 bis 13 Uhr möglich. Von Dezember bis Februar öffnet die Grüngutannahmestelle jeweils am ersten und dritten Samstag eines Monats.  Ein amtliches Dokument, aus dem sich der aktuelle Wohnsitz in Hanau ergibt, ist wie gewohnt  auf Verlangen vorzuzeigen.

Bild: beko
Eine Initiative der Theodor-Heuss-Schule, des Fördervereins und der Elternbeiräte in Steinheim. Bild: beko

>> Eine Aktion Sicher zur Schule gibt es an der Theodor-Heuss-Schule in Steinheim an der Ludwigstraße. Es handelt sich um eine Initiative der Theodor-Heuss-Schule, des Fördervereins und der Elternbeiräte in Steinheim. Eine tolle Sache, meint unsere Redaktion und berichtet auch dann darüber, wenn keinerlei Presseinfo dazu vorliegt. Also künftig dran denken und dadurch täglich bis zu 1500 Leser in der Region mehr erreichen. Mitunter findet eine solche positive Aktion Nachahmer in anderen Kommunen, wie schon mehrfach bei anderen Anlässen getestet.

>> Gräbersegnungen in der Pfarrgruppe: Die Gräbersegnungen in der Pfarrgruppe sind für folgende Termine vorgesehen:
Sonntag, 30. Oktober, 15 Uhr, Friedhof Klein-Auheim
Dienstag, 1. November, 15 Uhr, Friedhof Steinheim-Süd
Mittwoch, 2. November, 15 Uhr, Friedhof Steinheim Nord.

Die Gräbersegnungen beginnen in der Aussegnungshalle mit einer kleinen Andacht, anschließend werden alle Gräber gesegnet.
Die Reihen der Gräber werden nacheinander abgegangen.

>> Treffpunkt “Wiegehäuschen” in Steinheim: Sehr zufrieden sind die Steinheimer Sozialdemokraten mit dem Erstangebot der “AnsprechBar” an der Ludwigstraße in Steinheim. Mehr dazu auf unserer Seite “Vereinsleben”.

>> Fotos vom historischen Festzug zur 700+2-Jahr-Feier der Stadtrechte Steinheims findet ihr hier.

>> 100 Jahre DJK Steinheim: Zum 100-jährigen Jubiläum überreichte Hanaus OB Claus Kaminsky der DJK Steinheim die silberne Ehrenplakette des Hessischen Ministerpräsidenten. Mehr dazu in einem ausführlichen Bericht auf unserer Seite “Aus dem Vereinsleben”.

>> Der Name Gerhard Gritzka sagt vielen Steinheimern noch was. Er hinterließ in einem Privat-Album Bilder vom Festzug zum 650-Jährigen in Steinheim, die sein Sohn Arnd veröffentlicht. Ausführlicher Bildbericht dazu hier.

>> Der Carneval-Club Schwarz-Weiß (CCSW) Steinheim lud nach zwei Jahren Pause wieder zu einem E(h)röffnungsabend ein. Einen ausführlichen Vereinsbericht findet ihr hier.

Jan Schelberg. Bild: privat

>> Neuer Pfarrsekretär in St. Johann Baptist Steinheim: Der 22-jährige Jan Schelberg aus Hainstadt ist neuer Pfarrsekretär in Großsteinheim. Hinter sich hat er nach dem Besuch der Kreuzburgschule in Klein-Krotzenburg eine zweijährige höhere Berufsfachschule mit dem Beruszweig Bürowirtschaft an der Georg-Kerschensteiner-Schule in Obertshausen mit dem Abschluss eines staatlich geprüften Büroassistenten.

Zuvor absolvierte er ein Freiwilliges Soziales Jahr mit Verlängerung in der katholischen Kirchengemeinde St. Nikolaus Klein-Krotzenburg. Seine Hobbys sind Reisen, Wandern, Rad fahren, Kochen, Freunde treffen und ehrenamtliche Arbeit in der katholischen Kirche.

>> Friedens-Café: Jeden Mittwochnachmittag ist das Friedens-Café im Kardinal-Volk-Haus an der Albanusstraße ab 14.30 Uhr für alle in Steinheim gelandeten Flüchtlinge geöffnet.

>> Steinheim im Blick
Informationen und Nachrichten aus Steinheim auf einen Blick liefert das Regionalportal ‘s Blättsche unter dem Titel “Neues aus Steinheim”. Wer etwas für diese Rubrik beisteuern mag oder für eine öffentliche Veranstaltung werben will, einfach E-Mail an redaktion@blaettsche.de

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Vorheriger ArtikelHanau: Raub im Hauptbahnhof
Nächster ArtikelNeues aus Mainhausen