Samstag, 3. Dezember 2022
's Blättsche Freizeit Kultur Neues aus Mainhausen

Neues aus Mainhausen

Wohnungen für Geflüchtete gesucht

AKTUELLE TERMINE IN MAINHAUSEN

8. Dezember, Bundesweiter Warntag

>> Dein Verein, Deine Gruppe will auch im Regionalportal ‘s Blättsche über eine Veranstaltung informieren und somit täglich mehr als 1.500 Leser erreichen? Ganz einfach eine E-Mail an redaktion@blaettsche.de am besten mit einem Plakat im jpg-Format als Anhang, schon gibt’s wieder mehr Besucher. Unser Motto lautet: Seid ihr hier im ‘s Blättsche drin, / kommen auch mehr Leute zu euch hin.

Aktuelle Polizei- und Feuerwehrmeldungen gibt es regelmäßig hier.

>>> Veranstaltungen in Mainhausen:

>> Bundesweiter Warntag: Der nächste bundesweite Warntag findet am 8. Dezember statt. An diesem Aktionstag erproben Bund und Länder sowie die teilnehmenden Kreise, kreisfreien Städte und Gemeinden in einer gemeinsamen Übung ihre Warnmittel. Ab 11 Uhr aktivieren die beteiligten Behörden und Einsatzkräfte unterschiedliche Warnmittel wie z. B. Radio und Fernsehen, digitale Stadtanzeigetafeln, Warn-Apps, Lautsprecherwagen oder Sirenen.

Auf diese Weise werden die technischen Abläufe im Fall einer Warnung und auch die Warnmittel selbst auf ihre Funktion und auf mögliche Schwachstel-len hin überprüft. Im Nachgang werden von den Verantwortlichen gegebe-nenfalls Verbesserungen vorgenommen und so das System der Bevölkerungswarnung sicherer gemacht.
Der bundesweite Warntag dient weiterhin dem Ziel, die Menschen in Deutschland über die Warnung der Bevölkerung zu informieren und sie damit für Warnungen zu sensibilisieren.

Da eine Warnung sehr wichtige Informationen in Fällen von Naturgefahren, Gefährliche Wetterlage, Waffengewalt und Angriffe, Unfälle in Chemiebetrieben, Störungen des Verkehrs, Stromausfall, Ausfall der Versorgung, Krankheitserreger, Radioaktivität oder Feuer beinhalten kann, soll sie möglichst viele Menschen erreichen. Deswegen wird eine Warnmeldung über viele verschiedene Warnmittel bzw. Wege verbreitet. Durch Vielzahl und Vielfalt der Warnmittel wird sichergestellt, dass eine Warnung möglichst viele Menschen erreicht.

Für die Gemeinde Mainhausen werden Sirenen durch den Kreis Offenbach ausgelöst. Die zentrale Auslösung der modularen Warnsysteme erfolgt durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

>>> Berichte aus der Gemeinde, von Vereinen, Kirchen, Gruppen,…:

In die bayerische Heimat der Familie Polz fuhr Mainhausens Bürgermeister Frank Simon in Sachen “Stadtradeln”. Bild: privat (Gemeinde)

>> Stadtradeln 2022: Siegerehrung für Mainhäuser Radler.

Die bundesweite Aktion „Stadtradeln 2022“ wurde am 30. September erfolgreich abgeschlossen. In diesem Jahr haben sich mehr als 2.550 Kommunen – mit über 922.000 aktiven Radlern – beteiligt. Insgesamt wurden mehr als 178.748.422 Kilometer erradelt, das entspricht etwa einer CO²-Vermeidung von 27.528 Tonnen.

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Gemeinde Mainhausen im Zeitraum vom 7. bis 27. Mai an der Aktion (‘s Blättsche berichtete) und erreichte mit 109 Radler in zwölf Teams ein Gesamtergebnis von 33.420,7 km. Das entspricht einer CO²-Vermeidung von ca. 5,15 t.
Nun trafen sich Teilnehmer der diesjährigen Aktion im Rathaus in Mainflingen. Bürgermeister Frank Simon ehrte die drei besten Radler und Teams mit einer Ehrenurkunde und Sachpreisen. An erster Stelle standen Johanna und Roman Polz, die mit jeweils 1.625 gefahrenen Kilometern die Aktion für sich entscheiden konnten. Die Urkunden überreichte Bürgermeister Frank Simon bei einem privaten Besuch in deren bayerischen Heimat Ende Oktober. Gefolgt wurden sie durch Hans Albert Komo, der mit 1.250 km nur knapp die Oberhand vor Bernhard Geißler mit 1.235,6 km behielt.

Bei den Teams konnte sich die Familiengruppe „Die Radsherren“ mit insgesamt 10.137,7 km vor der Mannschaft des „ADFC Seligenstadt/Hainburg/Mainhausen“ (5.480 km) und dem Team der Fraktion Bündnis90/DIE GRÜNEN „Ein Radler bitte“ (3.995,3 km) durchsetzen.
Die Gemeinde Mainhausen plant, auch beim Stadtradeln 2023 dabei zu sein, um mit noch mehr aktiven Teams und Teilnehmern die Ergebnisse weiter zu erhöhen. Die Planungen für gemeinsame Radtouren wurden bereits während der Veranstaltung auf den Weg gebracht.

>> Grüne machen sauber: Am 15. Oktober sammelten Die Grünen Mainhausen zwischen 10 und 13 Uhr zum dritten Mal im Rahmen der Aktion „Sauberhaftes Mainhausen“ Müll.

Nachdem die ersten beide Male in Mainflingen gesammelt wurde, war diesmal der Ortsteil Zellhausen dran. Auch vom einsetzenden Regen hat man sich nicht abhalten lassen um den Parkplatz am Königsee, das Gebiet rund um den Sportplatz des SV Zellhausen und der Schleifbach vom gröbsten Unrat zu befreien.
Mehr als 10 große Müllsäcke waren am Ende gefüllt mit Plastik, Flaschen, Pappe, Schuhen, Kippen, Mund-Nasen-Schutz-Masken sowie sonstigem Unrat. Ausserdem wurde die Gemeinde Mainhausen über weggeworfene Autorreifen und in Plastiksäcken wild entsorgten Grünschnitt informiert, die man im Wald abgeladen hatte.
„Es ist toll, dass so viele Unterstützer gekommen sind, um unsere Gemeinde von Müll zu befreien“ freute sich Barbara Stenger, die die Aktion organisiert hat.
„Uns ist es wichtig, nicht nur über Umweltschutz zu reden, sondern einen konkreten Beitrag zu leisten“ fügt Gabriele Hug, Fraktionsvorsitzende der Grünen, hinzu.
Auch im nächsten Jahr sind wieder zwei Termine geplant – Termine werden rechtzeitig veröffentlicht www.gruene-mainhausen.de .

>> FDP Mainhausen neu gegründet: Artikel findet ihr hier.

>> Gemeindeverwaltung zwischen den Jahren geschlossen: Die Verwaltung der Gemeinde Mainhausen bleibt wie gewohnt zwi-schen den Jahren vom 27. bis 30. Dezember geschlossen.

Termine stehen bis zum 23. Dezember zur Verfügung. Auch eine Samstagsöffnung für Berufstätige wird am 10. Dezember angeboten.
Die Verantwortlichen bitten um Beachtung und rechtzeitige Terminvereinbarung online oder per Telefon, so Fachbereichsleiter Marco Jähner. „Aufgrund der bundesweit gestiegenen Nachfrage nach Ausweisen und Pässen kann die Herstellung der Dokumente zur Zeit bis zu fünf Wochen betragen“.
Auch 2023 ist der Bürgerservice im Bürgerbüro, Brüder-Grimm-Straße 25 im Ortsteil Mainflingen immer am 2. Samstag im Monat geöffnet, um ein weiteres Angebot zu schaffen.

Termine für den Bürgerservice können über die Homepage der Gemeinde Mainhausen unter www.mainhausen.de, per E-Mail an buergerservice@mainhausen.de oder per Telefon unter 06182 – 8900-0 vereinbart werden.Außerdem erinnern wir hier noch einmal auf die Möglichkeit zur Nutzung der Antragstellung über das Digitale Rathaus der Gemeinde (www.mainhausen.de/digitales-rathaus ).

>> Erste Entega-Ladesäule in Mainhausen aktiv: Gemeinsam mit Tim Tolksdorf vom Regionalmanagement der Entega AG in Darmstadt wurde dieser Tage die erste PKW-Ladesäule des Energieunternehmens am Campingplatz und Badeseen Mainhausen in Betrieb genommen.

Über die erste Entega-Ladesäule in Mainhausen freuen sich (von links) Jens Kretzschmar, Thorsten Zeizinger, Frank Simon und Tim Tolksdorf. Bild: privat (Gemeinde)

In Zusammenarbeit mit dem Tiefbauamt der Gemeinde konnten zwei Ladepunkte direkt am Eingang des Badesee Mainflingen errichtet werden. Betriebsleiter Jens Kretzschmar freut sich sehr über das nun erweiterte Angebot für die Camping- und Badegäste in Mainhausen. Insbesondere für die zum Teil weit anreisenden Campinggäste bieten die Lademöglichkeiten einen deutlichen Mehrwert bei der Nutzung der Campinganlage in zentraler Lage im Rhein-Main-Gebiet.

„Um der stark gestiegenen Nachfrage von Lademöglichkeiten nachzukommen ist es Entega wichtig, dem Ladesäulenausbau vorausschauend und bedarfsorientiert in der Region nachzukommen. Im Rahmen einer Förderzusage vom Bundesverkehrsministerium konnte das gemeinsame Projekt in Mainflingen umgesetzt werden.“

Bürgermeister Frank Simon lobt die gute Zusammenarbeit mit der Entega AG beim ersten gemeinsamen Ladeinfrastrukturprojekt, welches das Angebot in Mainhausen ergänzt und hofft auch in Zukunft auf weitere gemeinsame Projekte.

Bild: privat (Gemeinde)

>> Bürgerhaus Zellhausen mit „altbekanntem“ Neupächter: Nachdem der Pachtvertrag der Gaststätte im Bürgerhaus Zellhausen auf Wunsch des derzeitigen Pächters und im gegenseitigen Einvernehmen vorzeitig beendet wurde, hat die Verwaltung umgehend mit der Suche eines neuen Pächters begonnen.

Bürgermeister Frank Simon war es in diesem Zusammenhang wichtig, wieder ein „echtes“ Restaurant im Bürgerhaus zu etablieren, bei dem das gutbürgerliche Speisen vor Ort im Vordergrund steht. Dieser Wunsch wurde bereits in der Vergangenheit oft an den Rathauschef herangetragen.

Mit den Herren Ilja Marojevic und Nikola Gregoric konnten alte Bekannte für das Lokal gewonnen werden. Die Familie war bereits viele Jahre Pächter der Gastronomie im „Bürgerhaus Zellhausen“, wo sie auch zukünftig ihre Gäste wieder mit deutsch-kroatischer Küche erfreuen will.

Ein gepflegter Vereinsstammtisch ist genauso willkommen wie die große Familienfeier oder das leckere Essen mit Freunden, freuen sich Pächter und Bürgermeister auf die Zukunft.

Nach ein paar fälligen Renovierungsarbeiten und Erneuerungen sollen ab März 2023 die Türen für die Gäste wieder geöffnet werden. Herr Marojevic und Herr Gregoric sind voller Tatendrang und freuen sich schon darauf, die Bürgerhausgaststätte wieder mit Leben zu füllen.

>> Kinderprogramm der Gemeinde: Mit der Auftaktveranstaltung vom KinderKino am Samstag, 29. Oktober, von 15.30 bis 18 Uhr im alten Rathaus in der Rathausstraße 2 in Zellhausen, startet die KinderKino-Saison 22/23. An jedem letzten Samstag im Monat bis Ende März sind Kinder ab 8 Jahren eingeladen. Neben einem Überraschungsfilm hat das Organisationsteam für den Auftakt anlassbezogen wieder Basteleien vorbereitet, dieses Mal für Halloween. Bei allen Veranstaltungen werden zum Selbstkostenpreis Getränke und Knabbersachen angeboten. Der Eintritt ist frei.

Im Gemeinschaftsraum des Hauses am Spessartblick werden am 26. November von 15.30 bis 18 Uhr, Ahornstraße 28 in Mainflingen, nach dem KinderKino Filmevent gemeinsam Plätzchen gebacken.

Passend zur vorweihnachtlichen Einstimmung folgt ein zauberhaftes Event. Am 3. Dezember sind alle Kinder, ab vollendeter 1. Klasse, zur Weihnachtswerkstatt eingeladen. Gemeinsam mit den Weihnachtswichteln haben Kinder die Gelegenheit in weihnachtlicher Atmosphäre Weihnachtsgeschenke für ihre Lieblingsmenschen zu basteln.

Im September endete die Sommerpause vom „offenen Zirkustreff“. Dieser findet in Kooperation mit dem Zirkus Erste Sahne statt. Alle zwei Wochen sind interessierte Kinder ab vollendeter 1. Klasse und Jugendliche bis 16 Jahre eingeladen, in die verschiedenen Elemente des Zirkuslebens reinzuschnuppern oder ihr Können weiter auszubauen.

Angeboten und begleitet wird das offene Training von geschulten Teamern. Das offene Training ist kostenfrei. Am 5. und 19. November, 3. und 17.12. findet von 9.30 bis 11.30 Uhr das Training mit Turnschläppchen oder Hallenschuhen und sportlicher Kleidung in der Sporthalle am Bürgerhaus im OT Zellhausen statt.

>> Neues Medium „Tonies“: Gemeindebücherei Mainhausen erweitert ihr Angebot.

Immer häufiger wurden in den zurückliegenden Wochen die Anfragen bezüglich einer Ausleihe von „Tonie-Figuren“ an die Gemeindebücherei herangetragen.

So manch einer fragt sich, was haben Spielfiguren mit der Bücherei zu tun. „Tonies“ sind ein Medium für Hörbücher und Kinderlied-Dateien, die die ehemaligen CDs und Musikkassetten ersetzen und über eine Box abgespielt werden können.

Toniebox und Tonies bieten endlosen interaktiven Hör- und Spielspaß ohne helle Bildschirme, zerkratzte CDs oder komplizierte Bedienelemente. Mit To-nies können Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen und vielfältige Hörabenteuer eintauchen. Kinder stellen den Tonie einfach auf die Toniebox und die Audiowiedergabe beginnt. Es gibt unzählige Geschichten zu hören, Lieder zu singen und ganze Welten zu erkunden. Mittlerweile stehen zehn Figuren für die Ausleihe zur Verfügung.

Für das kommende Jahr gehen die Planungen zu erweiterten Öffnungszeiten. Nachdem mittlerweile noch weitere Helfer für das Büchereiteam gefunden wurden, sind 14-tägige Öffnungszeiten angedacht.

Die Gemeindebücherei ist noch am 9. November und am 14. Dezember jeweils ab 16 Uhr geöffnet. Eine telefonische Terminvereinbarung über die Gemeindeverwaltung (Telefon 06182-8900-0) ist weiterhin erwünscht.

>> Wohnungen und Immobilien zur Unterbringung von Geflüchteten gesucht: Die durch die in vielen Teilen unserer Welt hervorgerufenen Krisen zwingen immer wieder Menschen, ihre Heimat zu verlassen und in Europa Zuflucht zu suchen. Nach der moderaten Zuwanderung von Asylsuchenden nach Deutschland in den letzten drei Jahren ist seit Beginn dieses Jahres wieder eine vermehrte Fluchtbewegung zu uns festzustellen.

Die Verteilung der Geflüchteten an die Bundesländer, Landkreise und Kommunen er-folgt nach dem Königsteiner Schlüssel und beruht neben anderen Kriterien vorrangig auf der jeweiligen Bevölkerungszahl.

Im Rahmen dieser Zuweisungen kommen in den letzten Monaten wieder vermehrt Geflüchtete an, für die die Gemeinde unterbringungspflichtig ist.
Die Gemeinde hat bereits in der Vergangenheit im Rahmen ihrer Zuständigkeit ihren Beitrag zu der Unterbringung von Schutzsuchenden geleistet. Inzwischen stößt man hierbei an die Kapazitätsgrenzen bei den vorhandenen Unterkünften und ist dringend auf der Suche nach weiteren Unterbringungsmöglichkeiten.

Bisher stießen die Verantwortlichen in der Verwaltung auch auf ein großes ehrenamtliches Engagement. Damit haben die Bürger in Mainhausen in der Vergangenheit ge-zeigt, dass sie bereit und in der Lage sind, Herausforderungen gemeinsam zu bewältigen und solidarisch zusammenzustehen.

Bürgermeister Frank Simon stellt dazu fest: „Wir als Kommune sind wieder gefragt, unseren Teil beizutragen, Geflüchteten ein Ankommen bei uns zu ermöglichen und die Aufgabe gemeinsam mit der Bevölkerung zu bewältigen. Klar ist aber auch, dass auch wir kurz davor sind die Kapazitäts- und Belastungsgrenzen zu erreichen. Das gilt für die Mitarbeiter der Verwaltung genauso, wie die zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer.

Die Gemeinde Mainhausen sucht derzeit dringend Wohnungen und Häuser zur Miete, die geeignet für die Unterbringung von Geflüchteten sind. Dies können im Einzelfall und für eine befristete Zeit auch geeignete Gewerbeimmobilien sein“

Wenn Sie interessiert sind, Ihre Immobilie zur Verfügung zu stellen, können Sie uns gerne telefonisch oder per Mail kontaktieren.

Ansprechpartnerinnen sind im Fachbereich Hochbau Frau Bettendorf, Telefon 06182-890031 und im Fachbereich Jugend & Soziales Frau El-Ankah, Telefon 06182-890022. Oder per E-Mail an rathaus@mainhausen.de

>> L 2310 – Baustart für neuen Radweg: Mit einem Spatenstich haben Vertreter von Hessen Mobil und der Gemeinde Mainhausen den offiziellen Startschuss für den Bau des Radwegs entlang der Landesstraße 2310 zwischen der sogenannten Hiller-Kreuzung in Mainhausen und der Anschlussstelle Mainhausen (A 45) gegeben. Das berichtet die Gemeinde Mainhausen auf ihrer Homepage.

Spatenstich zum neuen Radweg in Mainhausen. Bild: privat (Gemeinde)

„Der Radweg wird die Sicherheit der Radfahrerinnen und Radfahrer in Zukunft deutlich erhöhen. Gerade auch Familien, die hier in Zukunft in Ihrer Freizeit unterwegs sein werden, profitieren von diesem Lückenschluss. Ich freue mich sehr über diese weiteren 1,3 Kilometer für das Radwegenetz in Hessen“, sagte Kathrin Brückner, Abteilungsleiterin Planung und Bau bei Hessen Mobil.

Gleichzeitig bedankte sie sich bei der Gemeinde Mainhausen, welche die Planung des Radweges übernommen hatte, für die gute Zusammenarbeit.

Der rund 1,3 Kilometer lange Radweg wird nach seiner Fertigstellung 2,50 Meter breit sein. Die Kosten in Höhe von rund 432.000 Euro trägt das Land Hessen. Hessen Mobil plant, dass der Radweg ab Ende Dezember genutzt werden kann.

„Wir freuen uns sehr, dass dieser Lückenschluss nach einer erfolgreichen Kooperation zwischen der Gemeinde Mainhausen, welche für die Planung in Vorleistung getreten ist, und Hessen Mobil nun in die Umsetzung geht. Die Bürgerinnen und Bürger freuen sich über diesen wichtigen Lückenschluss im Radwegenetz“, so Mainhausens Bürgermeister Frank Simon.

Hintergrund zum Projekt: Auf den 1,3 Kilometern, auf denen der neue Radweg gebaut wird, befindet sich derzeit bereits ein Streckenabschnitt für Radfahrende. Allerdings ist dieser unbefestigt. Der neue asphaltierte Radweg macht das Radfahren nicht nur sicherer, sondern auch in den kalten und nassen Monaten möglich.

Das Land Hessen und die Gemeinde Mainhausen realisieren den Bau der Radwegeverbindung gemeinsam. Im Zuge der Sanierungsoffensive Plus des Landes Hessen wurde die Strecke als ausbaufähig identifiziert. Die Gemeinde Mainhausen übernahm im Folgenden die Planung, das Land Hessen den Bau.

Die Strecke stellt zudem einen durchgängigen wichtigen Lückenschluss in Richtung der Kreisstraße 185 (Mainflinger Straße/Zellhäuser Straße) dar. Ziel des neuen Radweges ist insbesondere die Stärkung des Freizeitradverkehrs.

>> Neue Schubkarrensysteme für die Friedhöfe: Nachdem der Wunsch aus der Bevölkerung an die Gemeinde herangetragen wurde, auch Schubkarren am Eingangsbereich der Friedhöfe zu platzieren, wurde dies nun vom gemeindlichen Bauhof umgesetzt.

Dies soll den Senioren den Transport der Pflanzen und Erde erleichtern und dient als schnell erreichbare Ergänzung zu den bereits vorhandenen Schubkarren auf dem Gelände.

Durch das Einstecken einer Zwei-Euro-Münze können die Schubkarren aus den Parkständern entsperrt und genutzt werden.

>> Kastanienspielplatz in Mainflingen gesichert: Aus Sicherheitsgründen und auch nach der Bitte einiger Bürger, wurde der Eingangsbereich des Kastanienspielplatzes an der Humboldtstraße in Mainflingen umgestaltet und mit einem Tor versehen, um die kleinsten Mitbürger zu schützen.

Sitzstangen für Greifvögel gibt es nun auch auf dem Mainflinger Friedhof. Bild privat (Gemeinde)

Das Tor ist selbstschließend und unterbindet, dass die Kinder unkontrolliert auf die Straße laufen. Um in Zukunft den Sandaustausch und die Pflege des Areals zu vereinfachen, hat man sich für ein Doppelflügeltor entschieden, damit auch mit schwerem Gerät der Zugang auf das Grundstück erfolgen kann. Dies war in der Vergangenheit durch die einfache Zaunanlage nicht möglich.

>> Natürliche Bekämpfung von Wühlmäusen: Durch das Aufstellen von Sitzstangen soll auf dem Mainflinger Friedhof die natürliche Bejagung durch Greifvögel auf Wühlmäuse angeregt werden. Schon vor einigen Jahren wurde auf dem Alten Friedhof in Zellhausen das dort auftretende Wühlmausproblem auf diese Weise erfolgreich bekämpft.

Die Verwaltung hofft nun auf eine ebenso erfolgreiche Maßnahme auf dem Friedhof in Mainflingen.

>> Jugendliche Musiker aus vielen Orten in Zellhausen: „Young United“, die Jugend des Katholischen Musikvereins Zellhausen, richtete den 4. Workshop für Jugendorchester des Diözesanverbandes der Bläserchöre im Bistum Mainz aus.

32 jugendliche Musiker aus dem hessischen Teil der Diözese starteten unter der Leitung des studierten Jazz- und Popularmusikers Alexander Kropp in einen vollgepackten Workshoptag.

Ausgewählte Stücke – von „The Phantom of the Opera Medley“, „Circle of Life“, „All about the Bass“ und „Surfin USA“ – verlangte den Jugendlichen musikalisches Können ab. Aber mit viel Spaß und Freude am gemeinsamen Musizieren, nahmen die Proben zügig Fahrt auf.

Workshop für Jugendorchester des Diözesanverbandes der Bläserchöre in Zellhausen. Bild: privat

Die Musiker aus sechs Vereinen wuchsen zu einem harmonischen Klangkörper zusammen, der durch seine ausgewogene Instrumentalbesetzung bezüglich der Stückauswahl alle Möglichkeiten bot.

Mit einem fulminanten Abschlusskonzert gelang es dem Orchester, das Publikum vollends zu begeistern und alle Beteiligten waren sich einig, die lieb gewordene Tradition auch im nächsten Jahr fortzusetzen. Den Text übermittelte Julia Prinz unserer Redaktion.

Bild: privat (Gemeinde)

>> Hohe Sachschäden durch Vandalismus: Am verlängerten Wochenende kam es in Mainhausen zu wiederholten Vandalismus-Schäden. Im Ortsteil Mainflingen wurde die Glasscheibe der Bücherzelle vor dem Rathaus mutwillig zerstört.

Einen größeren Sachschaden hinterließen bisher unbekannte Täter auf dem Radweg zwischen Zellhausen und Seligenstadt. In der Nacht von Freitag, 30. September, auf Samstag, 1. Oktober, wurden auf einer Länge von 500 Metern sämtliche Gehäuse der Straßenlampen aufgebrochen. Dabei wurden die Schraubsicherungen entfernt und zum Teil die Zuleitungskabel herausgerissen. Dies passierte in den vergangenen Monaten wiederholt. Hierbei sind die Ziele der Täter völlig im Unklaren. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro. Eine Strafanzeige wurde bei der Polizei gestellt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeidienststelle Seligenstadt unter Tel. 06182 – 89300 oder das Ordnungsamt Mainhausen Tel. 06182 – 890070 entgegen.

>> Lang ersehnter Radwegausbau beginnt: Am Mittwoch, 5. Oktober, beginnen die Ausbauarbeiten des Fahrradweges entlang der L2310 von der „Hillerkreuzung“ bis zum Schwalbennest. Bereits vor vielen Jahren hat die Gemeinde Mainhausen das Projekt beim Land Hessen angestoßen und ist für die Planungskosten zunächst in Vorleistung getreten, um das Projekt zu beschleunigen.

Wie HessenMobil der Gemeindeverwaltung in Mainhausen nun mitteilt, beginnt der Radwegausbau in der kommenden Woche und soll bis zum 21. Dezember 2022 abgeschlossen sein. Eine Verkehrseinschränkung für den PKW-Verkehr ist nur in der Verkürzung der Abbiegespur von Aschaffenburg kommend in Richtung Ortsteil Mainflingen geplant.

Für den Radverkehr erfolgt eine großräumige Umleitung über den Mainradweg. Weitere Infos werden zu gegebener Zeit bekanntgegeben.

>> Umrüstung auf LED geht Schritt für Schritt weiter: Bürgerhaussaal in Zellhausen erhält LED-Beleuchtung.

Dieser Tage wurde die Beleuchtung im Saal des Bürgerhauses Zellhausen auf LED umgerüstet. Mit einem überschaubaren Mittelaufwand konnte eine Ersparnis von 4,8 kw/h erzielt werden. Insgesamt wurden 100 Leuchtstoff-röhren mit je einer Leistung von 68 Watt, gegen LED-Röhren mit einer Leis-tung von je 20 Watt getauscht.

In einer nächsten Aktion werden die beiden Feuerwehrhäuser in das Schritt-für-Schritt Projekt der Gemeindeverwaltung mit eingebunden.

>> FDP Mainhausen empört über Hessen Mobil: Bericht hier.

>> Zellhäuser Erzieherin spontan bei Queen-Beerdigung: Mehr dazu in einem ersten Bericht hier. Ein weiterer Bericht folgt.

>> Die SPD Mainhausen kritisiert die zeitlichen Verzögerungen bei den Bauarbeiten an der L3065. Mehr dazu auf der Vereinsseite hier.

>> Ein Tenniscamp veranstaltet der TC Grün-Weiss Zellhausen. Bericht mit Bild findet ihr auf unserer Vereinsseite hier.

>> Einen aktiven Vorstand hat der Tennis-Club Grün-Weiß in Zellhausen: Einen aktuellen Bericht über den TC Grün-Weiß findet ihr auf unserer Vereinsseite hier.

>> Neugestaltung auf dem Mainflinger Friedhof: Die Sanierungsarbeiten auf dem Friedhof in Mainflingen gehen weiter. Mittlerweile wurde ein Teil der Friedhofsmauer hinter der neuen Urnenstelenanlage entfernt. In den nächsten Wochen wird die Firma Held aus Mainhausen die Mauer umlaufend neu verputzen und mit Farbe anlegen. Danach erfolgt die Erneuerung der oberen Abdeckung, da diese hauptverantwortlich für den schlechten Zustand der Mauer ist. Die Maßnahme soll bis spätestens 2023 abgeschlossen sein.

Zur optischen Verschönerung der Anlage wird im Bereich der abgerissenen Mauer eine Bepflanzung wie im Bereich der Urnenerdgräber in Richtung Dieselstraße erfolgen. Die Bepflanzung sollte in zwei Jahren gut gewachsen und verdichtet sein, dass der Blick auf die benachbarte Halle nicht mehr gegeben ist.

Abschluss des Projektes wird dann eine Erweiterung der Urnenstelenanlage um ein weiteres Element, eine Ablagefläche für Blumen- und Kerzen-schmuck sowie die Wegegestaltung in diesem Teil des Friedhofs sein.

>> L3065 zwischen Zellhausen und Seligenstadt jetzt wieder offen: Mehr dazu in diesem Bericht.

>> Umrüstung auf LED geht Schritt für Schritt weiter: Kilianusbrücke erstrahlt im neuen Glanz. Dieser Tage wurde die nächtliche Beleuchtung der Kilianusbrücke im Ortsteil Mainflingen auf LED umgerüstet. Das Wahrzeichen über den Main nach Bayern erstrahlt jetzt mit einem geringen Mittelaufwand mit einer jährlichen Ersparnis von etwa 4300 kw/h in neuem Glanz. Die vormals nötigen 70×36 Watt Leistung der Leuchtmittel wurden durch 70×15 Watt LED Röhren ersetzt. Bei den Umrüstsarbeiten wurden auch die Lampengläser gereinigt und zum größten Teil die Graffitis entfernt.

Bunt sieht’s jetzt aus vor dem “Klecksehaus” in Zellhausen. Die Kita feiert 30-jähriges Bestehen. Bilder: beko

> Aktuelle Polizeimeldungen aus Zellhausen und Mainflingen findet ihr jeweils in unseren Polizeimeldungen.

Jeweils freitags von 13 bis 18 Uhr ist auf dem Festplatz hinter dem Zellhäuser Bürgerhaus “Mainhäuser Wochenmarkt”. Bild: privat

>> Schulsozialarbeit bald auch an Mainhausens Grundschulen: Kreistag stellt Mittel bereit. Je eine halbe Stelle für Käthe-Paulus- und Anna-Freud-Schule. Einen ausführlichen Bericht hierzu findet ihr hier.

Immer auf dem aktuellen Stand sein mit der Mainhausen-APP. Bild: privat (Gemeinde)

>> Immer auf dem aktuellen Stand mit der Mainhausen-APP: Egal ob auf dem Handy oder dem Laptop – nutzen Sie die Vorteile der Mainhausen-App. Zur Verfügung stehen Ihnen aktuelle Informationen und Meldungen der Gemeindeverwaltung, Abfallkalender, Mängelmelder, ÖPNV und vieles mehr.

Die Mainhausen-App ist kostenfrei und ohne Alterseinschränkung für iOS- und Android-Geräte über die entsprechenden Stores herunterzuladen und unabhängig von anderen Sozialen Medien.

Informationen über die umfangreichen Möglichkeiten und Hilfe bei Problemen finden Sie unter: www.mainhausen.de/mainhausen-app

Hinweis: Aktuell werden die Hintergrundinformationen wie Datenschutzerklärung etc. überarbeitet. Die App ist allerdings voll funktionsfähig.

>> Auch von Zellhausen aus scheint der Großkrotzenburger Staudinger den Mittelpunkt der Region zu bilden. Bild: beko

>> Orangene Hosenträger sind ihr Markenzeichen. Das Gesangs-Ensemble “Reine Männersache” stellt sich vor. Mehr findet ihr hier im ‘s Blättsche in diesem Bericht.

> Neue Broschüre informiert über die Gemeinde Mainhausen: Unter dem Motto „Informativ, hilfreich und servicefreundlich“ liefert die neue Publikation ab sofort in einem modernen Layout aktuelle Daten, Fakten, Adressen und Fotos für Bürger, Neubürger und Touristen.

Neben touristischen Highlights werden geschichtliche Hintergründe der Gemeinde Mainhausen erläutert. Auch Bildungs- und Freizeiteinrichtungen, Gesundheitsangebote, Sport- und Kulturangebote sowie Vereins- und Kirchenaktivitäten werden klar gegliedert vorgestellt. Sinnvoll ergänzt wird die Broschüre durch einen alphabetischen Wegweiser quer durch das Rathaus, der die Frage „Was erledige ich wo?“ konkret beantwortet.

Viele Unternehmen haben die Gelegenheit genutzt, sich in dieser multimedialen Publikation werbewirksam und dauerhaft zu präsentieren. Neben der Druckausgabe ist die gesamte Broschüre auch im Internet unter www.findcity.de abrufbar. Von der Homepage www.mainhausen.de führt ein Link direkt zur Online-Version der Broschüre. Zudem besteht eine Verlinkung der Anzeigen aus der Online-Publikation zur Homepage des inserierenden Unternehmens.

Herausgegeben wurde die Informationsbroschüre von der BVB-Verlagsgesellschaft, die seit 30 Jahren kommunale Publikationen erstellt.

> Das digitale Rathaus in der Gemeinde Mainhausen wächst kontinuierlich. Einen ausführlichen Bericht lest ihr hier.

Aktuelle und ausführliche Infos auch jederzeit auf www.mainhausen.de

Kurzmeldungen aus dem Ostkreis
Aktuelle Kurzmeldungen veröffentlichen wir jeweils unter der Rubrik “Neues aus Mainhausen”. Die Nachrichten werden ständig aktualisiert und ergänzt, alte Informationen gestrichen. Darüber hinaus berichtet ‘s Blättsche natürlich auch weiterhin an anderer Stelle über die Ostkreis-Kommunen.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein