Montag, 28. November 2022
's Blättsche Lokales Neues aus Seligenstadt

Neues aus Seligenstadt

Barocktrompeten-Ensemble Berlin in Seligenstadt zu Gast

AKTUELLE VERANSTALTUNGEN

Adventsmarkt bis 22. Dezember
27. November, Adventskonzert
3. Dezember, Barocktrompeten-Ensemble Berlin zu Gast
4. Dezember, Adventskonzert
10. Dezember, Waldweihnacht
11. Dezember, Adventskonzert
18. Dezember, Illumination des Weihnachtsbaums

Jeden Mittwoch und Samstag von 8 bis 14 Uhr Wochenmarkt auf dem Marktplatz

>> Dein Verein, Deine Gruppe will auch im Regionalportal ‘s Blättsche über eine Veranstaltung informieren und somit täglich mehr als 1.500 Leser erreichen? Ganz einfach eine E-Mail an redaktion@blaettsche.de am besten mit einem Plakat im jpg-Format als Anhang, schon gibt’s wieder mehr Besucher. Unser Motto lautet: Seid ihr hier im ‘s Blättsche drin, / kommen auch mehr Leute zu euch hin.

Aktuelle Polizei- und Feuerwehrmeldungen gibt es regelmäßig hier.

>>> Veranstaltungen in Seligenstadt und seinen Stadtteilen:

>> Konzerte zum Advent im Rathausinnenhof: Adventskonzerte veranstaltet der Heimatbund Seligenstadt an den Adventssonntagen um 17 Uhr, an den ersten drei Terminen im Rathausinnenhof.

Der Musikverein Klein-Welzheim startet die Musikreihe zum Advent am Sonntag, 27. November.

Stimmungsvoll weiter geht es dann am zweiten Advent, Sonntag, 4. Dezember, mit der Stadtkapelle Seligenstadt.

Mit ihrem Auftritt am dritten Adventssonntag, 11. Dezember, setzt die Bigband der Musikschule Seligenstadt die Konzertserie mit viel Schwung und Swing fort.

Höhepunkt des vorweihnachtlichen Lichterglanzes ist die Illumination des Weihnachtsbaums am vierten Adventssonntag, 18. Dezember, um 17 Uhr mit einer kleinen Zeremonie auf dem Marktplatz vor dem Rathaus. Das Musikcorps der TGS Seligenstadt begleitet das festliche Ereignis zum Abschluss der Reihe der vom Heimatbund Seligenstadt veranstalteten Adventskonzerte.

Das Barocktrompeten-Ensemble Berlin ist am 3. Dezember in Seligenstadt zu Gast. Bild: privat (Simon Pauly)

>> Barocktrompeten-Ensemble Berlin in Seligenstadt: „Vom Himmel kam der Engel Schar“ ist das Programm überschrieben, mit dem am
Samstag, 3. Dezember, um 19 Uhr in St. Marien (Steinweg 25) das Barocktrompeten Ensemble Berlin bei den Seligenstädter Klosterkonzerten gastiert.
Die Musiker haben mitgeteilt, dass sie unterschiedliche Temperaturen in Gotteshäusern gewohnt sind und sich auf den Besuch der Einhardstadt freuen.

„Als Attribut der Macht der Kaiser und Könige ist die Trompete seit Jahrhunderten bekannt. Doch hier verkünden die Engel aus luftiger Höhe das Kommen eines besonderen Königs. Nicht von dieser Welt und doch von dieser Welt. Das Berliner Ensemble feiert auf historischen Instrumenten das kommende Weihnachtsfest mit den strahlenden, festlichen Klängen barocker Bläsermusik und Sätzen der schönsten europäischen Weihnachtslieder“.

Im reichhaltigen Programm stehen Werke von Arcangelo Corelli, Johann Heinrich Schmelzer, Giovanni Girolamo Kapsberger, Michael Praetorius, Alessandro Scarlatti, Marin Marais, Jean Joseph Mouret.

Karten: 20 Euro / Schüler, Lehrlinge, Studenten, Schwerbehinderte (m/w): 15 Euro. E-Mail: info@klosterkonzerte-seligenstadt.de Telefon: 06182- 25323

>> Berichte aus Vereinen, Kirche, Gruppen,…:

>> Fußgruppen am Rosenmontag: Wer will noch teilnehmen am Rosenmontagszug in Seligenstadt. Mehr dazu in einem Bericht auf unserer Vereinsseite.

>> Adventszeit in der Einhardstadt: Nach zwei Jahren Pandemiebedingter Pause bietet der Seligenstädter Gewerbeverein wieder seinen weit über die Stadtgrenzen hinaus beliebten Adventsmarkt in der historischen Altstadt an. Der Budenzauber erstreckt sich vom Marktplatz bis über den Freihofplatz, auf dem auch der große Adventskranz steht.

Die Stadt Seligenstadt hat während des Adventsmarktes die Öffnungszeiten der Tourist- Info verlängert und bietet ein attraktives Begleitprogramm, wie die Waldweihnacht oder spezielle Advents– und Nikolausführungen an.

„Ich lade sie herzlich ein bei uns einen schönen Tag oder Abend zu verleben. Unsere herrlich geschmückte Altstadt bietet eine große Auswahl an Einzelhandelsgeschäften, ist gastronomisch breit aufgestellt und besticht derzeit mit dem wunderschönen Ad- ventsmarkt“, lädt Bürgermeister Dr. Daniell Bastian ein.

Mit dem Eröffnungstag gibt es wieder die Gutschein-Aktion, bei der in der Tourist-Info Seligenstadt-Gutschein-Cards im Wert von 50 Euro für 45 Euro erstanden werden können (limitiert). Den Restbetrag von fünf Euro übernimmt die Stadtverwaltung.

Genaue Infos über die Angebote: www.seligenstadt.de oder www.unser-seligenstadt.de

>> Vereinsring Klein-Welzheim: Sitzung des Vereinsrings Klein-Welzheim mit Wahl des Vorstandes ist am Freitag, 25. November, ab 19 Uhr, im Clubraum Parterre des Bürgerhauses.

>> Adventsmarkt in Seligenstadt: Kunst, Konzerte und Budenzauber. Der Gewerbeverein Seligenstadt als Veranstalter lädt zum Seligenstädter Adventsmarkt ein – er öffnet am 24. November im Herzen der Stadt Seligenstadt – Die Lichterketten am Marktplatz, dem Freihofplatz und in der Bahnhofstraße werden gerichtet sein, Seligenstadt und seine Gäste sind auf die festlichsten Wochen und Tage vorbereitet: Am Donnerstag, 24. November, beginnt der Adventsmarkt in der Seligenstädter Innenstadt (Marktplatz und Freihofplatz). Buden und Verkaufsstände präsentieren sich im vorweihnachtlichen Glanz bis zum 11.Dezember auf dem Marktplatz und bis zum 22.12. auf dem Freihofplatz, alles vor der malerischen Kulisse der Fachwerkstadt.
„Lichterglanz und Budenzauber, für die ganze Familie“ – so haben der ausrichtende Gewerbeverein Seligenstadt mit Unterstützung der SeligenStadtMarketing GmbH in diesem Jahr das Motto für den Adventsmarkt bis 11. Dezember auf Marktplatz und Freihofplatz, ab 24. November bis 22. Dezember der weihnachtliche Budenzauber auf dem Freihofplatz betitelt. Montag bis Donnerstag ist der Markt von 15 bis 20 Uhr geöffnet, Freitag von 15 bis 21 Uhr, samstags von 10 bis 21 Uhr und sonntags von 12 bis 20 Uhr. Zeit also, alle Angebote zu studieren, Weihnachtsgeschenke einzukaufen, Zeit zum Schlemmen, Zeit zum Bummeln. Und Zeit, die Stadt zu genießen.
Alle Aussteller und Informationen findet ihr unter https://events.unser-seligenstadt.de/event/1624-adventsmarkt-2022
Zum offizieller Startschuss des Adventsmarktes gibt es die 50er Gutschein-Card zum Preis von 45 Euro – eine Initiative der Wirtschaftsförderung der Einhardstadt. Stollenverkaufsaktion: 10 Meter Christstollen werden von den Seligenstädter Bäckereien Haas, Löwer, Mayer und Nitschke gestiftet und der Erlös wird
Das Angebot der Stände ist auch in diesem Jahr vielfältig wie immer. Weihnachtsschmuck, Figuren – aber auch Nützliches und Praktisches kann erworben werden. So die Neuauflage der Seligenstädter Christbaumkugel, der großen Einkaufs-SeligenStadtTasche aus Filz in diesem Jahr in der Touristinfo.

An den Adventswochenenden wird die Bahnhofstraße bis zur Einhard Straße mit eingebunden und lädt zum Flanieren ein. Der kleine weihnachtliche Budenzauber mit dem Adventskranz auf dem Freihofplatz mit Karussell lädt ein. Der Wochenmarkt findet wie gewohnt am Mittwoch und Samstag statt – im Marktgebiet direkt angrenzend an den Marktplatz: in der Frankfurter Straße
Musikalische Schmankerl zum Adventsmarkt können Sie unter: www.unser-seligenstadt.de einsehen und ihr Programm planen
Die Fähre Seligenstadt richtet sich ebenfalls auf den Adventsmarkt und wird täglich von 9.45 bis 13.15 Uhr und 14.15 bis 20 Uhr den Main auf die bayerische Seite queren.
Auch das weitere Rahmenprogramm kann sich sehen lassen: Musik zum Advent erklingt jeden Adventssamstag um 11.30 Uhr in der Basilika. Adventskonzerte veranstaltet der Heimatbund an den Adventssonntagen um 17 Uhr im Rathausinnenhof. Höhepunkt des vorweihnachtlichen Lichterglanzes ist dann die Illumination des Weihnachtsbaums am 4. Advent um 17 Uhr.
Über alle vorweihnachtlichen Aktionen, Konzerte und weitere Programmpunkte informiert das SeligenStadtPortal und der Adventskalender der Einhardstadt Seligenstadt.
Infos unter www.unser-seligenstadt.de .

>> Krippenspiel zum Mitmachen: Die Evangelische Kirchengemeinde Seligenstadt und Mainhausen lädt Kinder ein, beim Krippenspiel am 24. Dezember mitzuwirken.

Wer gerne Theater spielt und die Weihnachtsgeschichte auf ganz besondere Weise erleben möchte, kann den Gottesdienst an Heiligabend um 16 Uhr im Parkdeck gegenüber der evangelischen Kirche in Seligenstadt mitgestalten.

Die Proben sind mittwochs von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr am 30. November, 7., 14. und 21. Dezember in der evangelischen Kirche in der Aschaffenburger Straße 105. Nähere Informationen gibt es beim Gemeindepädagogen Claus Ost (Telefon 06182-29654, Mail claus.ost@seligenstadt-evangelisch.de ).

>> Vorschläge für den Rathausorden gefragt – Einsendeschluss 23. Dezember: Die erste Galasitzung des Seligenstädter Heimatbundes ist für den 13. Januar geplant und läutet im Schlumberland die Fastnachtskampagne ein. Bevor sie mit dem Rosenmontag am 20. Februar seinen Höhepunkt erreicht und mit dem Aschermittwoch seinen Abschluss findet, erfreuen viele Veranstaltungen die Narrenherzen. Eine davon ist die traditionelle Rathausordenverleihung, die am Sonntag, 12. Februar, stattfindet.

„Langjährige Aktive, die sich um die Fastnacht in unserer Stadt verdient gemacht haben, erhalten mit den Orden einen sichtbaren Dank sowie Anerkennung. Damit die Magistratsmitglieder würdige Ordensträger nominieren können, benötigen wir aus der Seligenstädter Fastnachtswelt gut begründete Vorschläge“, hofft der Rathauschef auf viele Einsendungen bis spätestens dem 23. Dezember.

Wer den Rathausorden verliehen bekommen kann, muss mindestens elf Jahre ununterbrochen bei der Fastnacht aktiv gewesen sein. Dieses Engagement sollte in hervorgehobener Position geleistet sein. Aber auch Fastnachter, die mindestens 22 Jahre ununterbrochen aktiv waren, können den Orden erhalten.

Noch höher sind die Anforderungen an Aspiranten auf den Rathausorden für besondere Verdienste. Er wird für 25jährige ununterbrochene aktive Tätigkeit in hervorgehobener Position oder für eine 35jährige ununterbrochene Tätigkeit verliehen.
Anträge mit ausführlicher Auflistung der Aktivitäten bitte bis spätestens 23. Dezember an das Bürgermeister-Vorzimmer, Sarah Di Mauro, schicken. Gerne auch per E-Mail an Vorzimmer_BGM@seligenstadt.de .

>> Erstmals drei hauptamtliche Kräfte für den Bereich Brandschutz: Die Einhardstadt Seligenstadt stellt die hiesige Freiwillige Feuerwehr vor große Aufgaben. Sie hat, speziell im historischen Altstadtbereich, viele enge Gassen und dicht aneinander stehende Häuser, viele davon mit Fachwerk. Zusätzlich birgt der Main ein eigenes Gefahrenpotenzial und die Feuerwehrleute müssen bei Rettung bzw. Bergung auf Boote zurückgreifen.

Das Seligenstädter Feuerwehrhaus an der Frankfurter Straße. Bild: Feuerwehr

Darüber hinaus befinden sich stark befahrene Landesstraßen sowie die Bundesautobahn 3, eine der wichtigsten deutschen Autobahnen, im Zuständigkeitsbereich der Feuerwehr Seligenstadt.

Parallel dazu wächst die Stadt als attraktiver Wohnort stetig und verfügt mittlerweile über rund 22.000 Einwohner. Dieses große Aufgabenspektrum der Feuerwehr lastete bisher auf nur zwei hauptamtlichen Kräften, ansonsten auf ehrenamtlichen Schultern. 2020 hat die Politik reagiert und ab dem Jahr 2021 eine zusätzliche Stelle geschaffen, die nun besetzt werden konnte. Sie ist dem Ordnungs- und Umweltamt zugeordnet und lautet „Hauptamtliche Fachkraft für Brandschutz mit Zugführer-Qualifikation“.

Für die Einhardstadt bedeutete das jetzt gleich zwei Einstellungen: Mit dem 1. Mai hat Clemens Hirschfeld als Nachfolger des in den Ruhestand verabschiedeten Harald Kaiser begonnen und Stefan Neubauer besetzt seit dem 1. Juli die neu geschaffene Stelle des dritten Hauptamtlichen. Beide unterstützen Stadtbrandinspektor Alexander Zöller.

Die Aufgabengebiete der beiden Anfang Vierzigjährigen überschneiden sich im allgemeinen Brand- und Katastrophenschutz, ansonsten sind sie individuell definiert: Clemens Hirschfeld: Sicherheitsbeauftragter, Funk und EDV, Brandschutzerziehung, Persönliche Schutzausrichtung, Gerätewartung. Stefan Neubauer: Fuhrpark, Atemschutz, Schlauchpflege, Feuerwehrhäuser. Beide sind ausgewiesene Fachleute mit umfassenden Ausbildungen und Berufserfahrungen.

Hirschfeld und Neubauer sind beides „Gründungskinder“ der Jugendfeuerwehr im Jahre 1994 und wechselten mit 17 Jahren in die Einsatzabteilung. Beide waren bzw. sind als Jugendwart und Wehrführer in der Freiwilligen Feuerwehr Seligenstadt tätig.

>> Das Regionalportal ‘s Blättsche unterstützt seit vielen Monaten Vereine zwischen Steinheim und Mainhausen, hier ein Aufruf des Chors an der Basilika in Seligenstadt:

Bild (von links): Sanja und Christian Kühner (Vorstand pro interplast Seligenstadt), Olga Bogart, Tetyana Nychay, Marianna Lyvyniuk, Natalia Danyliv, Oksana Lyvyniuk, Julia Feshchyn, Roksolana Prytula, Viktoria Danyliv, Viktoria Metlinska, Erster Stadtrat Michael Gerheim, Iryna Nychay, Wirtschaftsförderin Tanja Frisch, Lilia Savchyn. Bild: privat (Stadt)

>> Städtische Neubürgerbroschüre in überarbeiteter Auflage erschienen: Erstmals auch auf Englisch verfügbar.

Die Broschüre gibt es auch in englischer Sprache. Bild: privat (Stadt)

In überarbeiteter Auflage ist die Seligenstädter Willkommensbroschüre erschienen, die jeder Neubürger als Teil seiner Begrüßungsmappe im Bürgeramt bei der Anmeldung erhält. Die Neu-Seligenstädter erhalten damit einen ersten übersichtlichen Einblick in das Geschehen der Einhardstadt und darüber hinaus.

Was finde ich wo? Wer sind meine Ansprechpartner für Abfallfragen oder die Kinderbetreuung? Welche kulturellen Angebote bietet meine neue Heimatstadt? Viele Adressen und Informationen, die als Starthilfe in einer neuen Stadt nötig sind, werden in der 44-seitigen Broschüre übersichtlich geliefert.

“Unsere Neubürgerinnen und Neubürger sollen sich in Seligenstadt schnell zu Hause fühlen und daher erleichtern wir ihnen mit dieser Broschüre den Start“, so Erster Stadtrat Michael Gerheim. Was in der Broschüre fehlt, um sich nicht nur über Seligenstadt, sondern auch über die Nachbarschaft zu informieren, ist das Regionalportal ‘s Blättsche mit seinen inzwischen mehr als 150.000 Lesern.

Das Nachschlagewerk für Zugezogene steht erstmals auch in englischer Sprache zur Verfügung.

Auf der städtischen Homepage können sich Interessierte die Neubürgerbroschüre unter folgendem Link als pdf herunterladen: www.seligenstadt.de/buergerservice/buergeramt/

>> Verbotsschild zum Überholen von Fahrrädern: Mehr in einem eigenen Bericht hier.

> Hilfsangebote für die Ukraine gibt es auch in Seligenstadt. Mehr dazu in einem eigenen Artikel hier.

> Zusammen inklusiv – Seligenstadt wird Host Town der Special Olympics World Games Berlin 2023: Bevor im Juni 2023 in Berlin die vom Internationalen Olympischen Komitee offiziell anerkannten Special Olympics World Games starten, begrüßt Seligenstadt eine von 216 Delegationen von Menschen mit geistiger Behinderung und Mehrfachbehinderung. Die Einhardstadt ist damit Teil des größten kommunalen Inklusionsprojekts in der Geschichte der Bundesrepublik.

Vom 12. bis 15. Juni 2023 ist Seligenstadt als sogenannte Host Town Gastgeber für Athletinnen und Athleten und deren Angehörige.

Deutschlandweit lernen die Delegationen Land und Leute kennen. Von den Host Towns wird ein Aufbruch für mehr Teil- habe und Anerkennung von Menschen mit Behinderung ausgehen. Ihre Sichtbarkeit und gleichberechtigte Partizipation ist der Antrieb für das Engagement der teilnehmenden Städte, Gemeinden und Landkreise.

Weitere Infos immer auf www.seligenstadt.de oder www.unser-seligenstadt.de

>>> Aktuelle Kurzmeldungen aus Seligenstadt veröffentlicht unser Regionalportal in dieser Rubrik, mitunter auch gleich mit einem Hinweis auf einen ausführlichen Bericht. Du hast Interessantes oder Originelles aus Seligenstadt? Dann einfach eine Mail an redaktion@blaettsche.de

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Vorheriger ArtikelNeues aus Mühlheim
Nächster ArtikelNeues aus Hainburg