Samstag, 3. Dezember 2022
's Blättsche Lokales Neues aus Steinheim

Neues aus Steinheim

Neuer Einsteiger-Kurs beim TFC Steinheim

AKTUELLE TERMINE IN STEINHEIM
21. November bis 22. Dezember, Hanauer Weihnachtsmarkt
27. November bis 24. Dezember, Steinheimer Advent 2022
16. Dezember bis 8. Januar, Hanauer Weihnachtscircus

>> Dein Verein, Deine Gruppe will auch im Regionalportal ‘s Blättsche über eine Veranstaltung informieren und somit täglich mehr als 1.500 Leser erreichen? Ganz einfach eine E-Mail an redaktion@blaettsche.de am besten mit einem Plakat im jpg-Format als Anhang, schon gibt’s wieder mehr Besucher. Unser Motto lautet: Seid ihr hier im ‘s Blättsche drin, / kommen auch mehr Leute zu euch hin.

Aktuelle Polizei- und Feuerwehrmeldungen gibt es regelmäßig hier.

>>> Veranstaltungen in Steinheim:

>> Erster bewegter Steinheimer Advent startet am 27.November: Ab Sonntag, 27. November, öffnet sich in Steinheim zum ersten Mal jeden Tag eine Adventstür bis zum 24. Dezember.

Das Bewegte an diesem Adventskalender ist, dass sich die Türen des Steinheimer Advents an vielen verschiedenen Orten in Steinheim öffnen, denn gestaltet werden die Türen von den Kindertagesstätten, Schulen, den verschiedensten Vereinen bis hin zu den Kirchengemeinden. Entsprechend sind die Uhrzeiten auch unterschiedlich.

Bitte deshalb die Programmflyer beachten, die überall ausliegen. Der QR-Code auf den überall verteilten Plakaten führt zudem zu dem Programm auf der Homepage des Steinheimer Familien- und Generationenzentrums. Dort werden auch eventuelle kurzfristige Änderungen angezeigt.
Alle Orte sind gekennzeichnet mit einem A3 Plakat mit der jeweiligen Türnummer.

Am Sonntag, 27. November, öffnet sich die erste Tür des Steinheimer Advents im Steinheimer Schlosshof auf der Bühne des Weihnachtsmarktes um 15 Uhr. Das sei jetzt schon verraten, der Steinheimer Advent ist gefüllt mit ganz viel Musik und Aktionen!

Initiiert und koordiniert wird das Ganze von der Ökumene Steinheim vertreten durch Dr. Cordula Uischner-Peetz www.stein-auheim.de und Pfrn. Heike Zick-Kuchinke www.evang-steinheim.de

r 2023 wird die durch den Umbau des Hanauer Rathauses verschobene Jubiläumsausstellung zum 50-jährigen Bestehen der GSK nun endlich dort stattfinden können.

>> Interessengemeinschaft Steinheimer Vereine und Verbände (IgSV) meldet folgende Termine:

27. November bis 24. Dezember: Steinheimer lebendiger Adventskalender
Freitag, 16. Dezember, bis Sonntag, 8. Januar: Hanauer Weihnachtscircus auf dem Burggartengelände
ab 9. Dezember Steinheimer Bilderschau (über Monitor).

www.igsv-steinheim.de

>>> Berichte aus Vereinen, Kirchen, Gruppen,…:

>> Vollsperrung der Brandenburgstraße in Steinheim: Aufgrund von Arbeiten an den Versorgungsleitungen (Strom/Wasser) wird es erforderlich, die Brandenburgstraße im Hanauer Stadtteil Steinheim in Höhe Hausnummer 32 (zwischen der Karl-Brodrück-Straße und der Alicestraße) ab Montag, 21. November, bis voraussichtlich 11. Dezember vollständig für den Fahrzeugverkehr zu sperren. Eine Umleitung ist nicht ausgeschildert. Die Zufahrt bis zur Baustelle ist von beiden Seiten möglich.

Alle Prüfungsteilnehmer mit ihren Trainern Uwe Weishaupt Agalon PTTA, Joachim und Gaby Ullrich Lakan Tatlo und Prüfer Jared Wihongi. Bild: privat (TFC)

>> Prüfungen Pekiti Tirsia Kali Einsteigerkurs Ju-Jutsu ab 2023: Ende September fanden in Taunusstein unter der Leitung von Jared Wihongi Prüfungen zum Yakan Isa, Yakan Dalawa, Yakan Tatlo , Lakan Dalawa sowie Lakan Tatlo statt.

Aus der Pekiti Gruppe Steinheim bestanden Thomas Kettenbach die Prüfung zum Yakan Isa, Norbert Dressler zum Yakan Tatlo , zum Lakan Isa Sigrid Knieps, Stefan Gün- ther, Martina Friedrich und Christian Hesse sowie zum Lakan Tatlo Robert Scherbaum und Christiane Rauch.

Die Pekiti-Gruppe trainiert samstags von 13 Uhr bis 15 Uhr in der TFC Halle in Hanau- Steinheim. Im Dezember findet jedoch kein Training statt.
Ein neuer 10 wöchiger Einsteigerkurs Ju-Jutsu findet ab dem 31. Januar statt. Das Training findet in der kleinen Doorner Halle in Steinheim von 20 Uhr bis 21.45 Uhr statt.
Interessenten melden sich bitte unter jujutsu@tfc-steinheim.de

>> Der 11. Hanauer Weihnachtcircus findet vom 16. Dezember bis 8. Januar statt. Einen Vorbericht bringt das Regionalportal ‘s Blättsche in Kürze.

>> Gaspreisabschlag an die Tafel weitergeben: Die Bundesregierung hat beschlossen, wegen des Angriffskrieges in der Ukraine, die Energiekosten für die Verbraucher im Monat Dezember zu übernehmen.

Schön. Nur das Gießkannen-Prinzip empfinden einige als nicht gut. Und zwar, weil sie das Geld selbst nicht so brauchen, wie andere. Das fühlt sich ungerecht für manch einen an.
Deshalb, Frankfurt hat es schon vorgemacht.
Wenn die Regierung den Dezemberabschlag fürs Gas übernimmt, könnten jene, die genug Geld haben, den eingesparten Betrag an jene weitergeben, denen es schlechter geht. Und zwar als Spende an die Hanauer Tafel. Diese Vereinigung genießt volles Vertrauen in der Öffentlichkeit. In Hanau ist die Tafel der Stiftung Lichtblick angeschlossen.
Wer also seine Überweisung des Staates an Bedürftige weitergeben möchte, dann bitte an:
Lichtblick: Hanauer Tafel. Bitte als Verwendungszweck „Tafelgeld“ angeben.

Evangelische Bank e. G.
IBAN DE 13 5206 0410 0000 009180
BIC GENODEF1EK1

>> „Nicht nur Fastnacht …“: Mit der Kampagneneröffnung am 11.11. beginnt für Fastnachtsvereine wohl die schönste Zeit des Jahres – die 5. Jahreszeit!! Auch der Carneval-Club Schwarz-Weiß (CCSW) steht in den Startlöchern und freut sich auf eine tolle Fastnachtssession 2022/2023.
Der zentrale Kartenvorverkauf für die drei beliebten CCSW-Sitzungen findet am Samstag, 19. November, von 9 bis 12 Uhr im Jugendheim in Steinheim statt. (Sitzungstermine 2023: Samstag, 4., Freitag, 10. und Samstag, 11. Februar in der Kulturhalle Steinheim) Ab Dienstag, 22. November, sind die restlichen Karten in der Vorverkaufsstelle Burg Apotheke, Steinheimer Vorstadt 11 erhältlich.
Der CCSW ist aber nicht nur in der Fastnachtszeit aktiv, sondern bietet das ganze Jahr hindurch Aktivitäten und Veranstaltungen für alle Altersklassen. Nach dem Biergartenabend im Juni 2022 fand im September wieder das beliebte VKZ (Vater-Kind-Zeltlager) in Langgönns statt. Anfang Oktober folgte der Vereinsausflug nach Wiesbaden und zum Rotweinfest nach Ingelheim am Rhein. Wenig später veranstaltete das Team vom Montagstreff einen Bayrischen Abend im Jugendheim. Eine Premiere war der Erste-Hilfe-Kurs für Kinder und am letzten Wochenende hatten kleine und große Gruselfans viel Spaß in der gespenstischen Nacht.
Und jetzt kann sie losgehen – die „Fassenacht mit Herz“!

Foto 1: VKZ (Vater-Kind-Zeltlager):
Auch von den neuen Zeltlagerleitern, Frank und Manuel Diwisch, wurde das diesjährige VKZ bestens organisiert. Väter und Kinder hatten wieder viel Spaß auf dem Zeltplatz in Langgöns.

Alle Bilder: privat (CCSW)

Foto 2: Vereinsausflug nach Wiesbaden und zum Rotweinfest nach Ingelheim am Rhein
Nach einer interessanten Stadtführung in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden, erwartete die Reisegruppe auf dem Ingelheimer Rotweinfest Live-Musik, ein tolles kulinarisches Angebot, viele Weinstände von Ingelheimer Weingütern und ein Vergnügungspark mit diversen Fahrgeschäften.

Foto 3: Bayerischer Abend
Das Team vom Montagstreff freute sich über einen gut besuchten Bayerischen Abend im Jugendheim mit Weißwurst, Leberkäse, Salat und Brezeln mit Spundekäs.

Foto 4: Erste-Hilfe-Kurs für Kinder
Ein ehrenamtlicher Rettungssanitäter der Johanniter erklärte, wie man einen Verletzten in die Seitenlage bringt, wie eine Herzdruckmassage funktioniert oder wie man einen Verband anlegt. Beim Ausprobieren hatten die Kinder viel Spaß. Spannend war auch der Blick in den Rettungswagen, um zu sehen, welche Möglichkeiten Sanitäter dort für die Versorgung eines Patienten haben.

Foto 5: Hexentanz und Geistertreiben in der gespenstischen Nacht
Viele Kinder mit oder ohne Begleitung ihrer Eltern hatten großen Spaß auf dem Gruselparcours durch ein kleines Wäldchen am Stadtrand von Steinheim.

>> Neue Grüngutannahmestelle in Steinheim öffnet: Nach einer längeren Umbauphase wird die ehemalige Kläranlage in der Offenbacher Landstraße 57 in Steinheim zukünftig als weitere städtische Grüngutannahmestelle dienen. “Ab dem 8. Oktober steht allen Hanauerinnen und Hanauern die neue Servicestelle zur Verfügung”, freut sich Stadtrat Thomas Morlock.

“Das Gelände musste entsprechend der besonderen Anforderungen vor Ort hergerichtet werden. So wurden rund 700 Quadratmeter neu asphaltiert und eine neue Zufahrt mit neuem Tor hergestellt. Die Anlieferer der Grüngutabfälle können zukünftig ihr Grüngut über einen Kreisverkehr entsorgen, sodass es kaum zu Staus und Wartezeiten kommen dürfte”, so Morlock. Außerdem wurde eine Aufenthaltsmöglichkeit für das Personal geschaffen.

Für das gesamte Projekt war eine Baugenehmigung notwendig, da die Fläche am Rand eines Landschaftsschutzgebietes liegt. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf  rund 195.000 Euro. Mit der Öffnung der neuen Grüngutannahmestelle wird gleichzeitig die provisorische Annahmestelle an der Uferstraße hinter der Kulturhalle Steinheim geschlossen.

Die Anlieferung der Grüngutabfälle ist in den Monaten von März bis November wie gewohnt an jedem Samstag von 9 bis 13 Uhr möglich. Von Dezember bis Februar öffnet die Grüngutannahmestelle jeweils am ersten und dritten Samstag eines Monats.  Ein amtliches Dokument, aus dem sich der aktuelle Wohnsitz in Hanau ergibt, ist wie gewohnt  auf Verlangen vorzuzeigen.

Bild: beko
Eine Initiative der Theodor-Heuss-Schule, des Fördervereins und der Elternbeiräte in Steinheim. Bild: beko

>> Eine Aktion Sicher zur Schule gibt es an der Theodor-Heuss-Schule in Steinheim an der Ludwigstraße. Es handelt sich um eine Initiative der Theodor-Heuss-Schule, des Fördervereins und der Elternbeiräte in Steinheim. Eine tolle Sache, meint unsere Redaktion und berichtet auch dann darüber, wenn keinerlei Presseinfo dazu vorliegt. Also künftig dran denken und dadurch täglich bis zu 1500 Leser in der Region mehr erreichen. Mitunter findet eine solche positive Aktion Nachahmer in anderen Kommunen, wie schon mehrfach bei anderen Anlässen getestet.

>> Treffpunkt “Wiegehäuschen” in Steinheim: Sehr zufrieden sind die Steinheimer Sozialdemokraten mit dem Erstangebot der “AnsprechBar” an der Ludwigstraße in Steinheim. Mehr dazu auf unserer Seite “Vereinsleben”.

>> Fotos vom historischen Festzug zur 700+2-Jahr-Feier der Stadtrechte Steinheims findet ihr hier.

>> 100 Jahre DJK Steinheim: Zum 100-jährigen Jubiläum überreichte Hanaus OB Claus Kaminsky der DJK Steinheim die silberne Ehrenplakette des Hessischen Ministerpräsidenten. Mehr dazu in einem ausführlichen Bericht auf unserer Seite “Aus dem Vereinsleben”.

>> Der Name Gerhard Gritzka sagt vielen Steinheimern noch was. Er hinterließ in einem Privat-Album Bilder vom Festzug zum 650-Jährigen in Steinheim, die sein Sohn Arnd veröffentlicht. Ausführlicher Bildbericht dazu hier.

>> Der Carneval-Club Schwarz-Weiß (CCSW) Steinheim lud nach zwei Jahren Pause wieder zu einem E(h)röffnungsabend ein. Einen ausführlichen Vereinsbericht findet ihr hier.

Jan Schelberg. Bild: privat

>> Neuer Pfarrsekretär in St. Johann Baptist Steinheim: Der 22-jährige Jan Schelberg aus Hainstadt ist neuer Pfarrsekretär in Großsteinheim. Hinter sich hat er nach dem Besuch der Kreuzburgschule in Klein-Krotzenburg eine zweijährige höhere Berufsfachschule mit dem Beruszweig Bürowirtschaft an der Georg-Kerschensteiner-Schule in Obertshausen mit dem Abschluss eines staatlich geprüften Büroassistenten.

Zuvor absolvierte er ein Freiwilliges Soziales Jahr mit Verlängerung in der katholischen Kirchengemeinde St. Nikolaus Klein-Krotzenburg. Seine Hobbys sind Reisen, Wandern, Rad fahren, Kochen, Freunde treffen und ehrenamtliche Arbeit in der katholischen Kirche.

>> Friedens-Café: Jeden Mittwochnachmittag ist das Friedens-Café im Kardinal-Volk-Haus an der Albanusstraße ab 14.30 Uhr für alle in Steinheim gelandeten Flüchtlinge geöffnet.

>> Steinheim im Blick
Informationen und Nachrichten aus Steinheim auf einen Blick liefert das Regionalportal ‘s Blättsche unter dem Titel “Neues aus Steinheim”. Wer etwas für diese Rubrik beisteuern mag oder für eine öffentliche Veranstaltung werben will, einfach E-Mail an redaktion@blaettsche.de Aktuelle Vereinsberichte findet ihr jeweils auch hier auf dieser Vereinsseite.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein