Mittwoch, 30. November 2022
's Blättsche Lokales Neues aus Klein-Auheim

Neues aus Klein-Auheim

Nikolausfahrt wieder am 6. Dezember / Weihnachtsmarkt

AKTUELLE TERMINE IN KLEIN-AUHEIM

ab 26. November, Krippenausstellung
6. Dezember, Nikolausfahrt

>> Dein Verein, Deine Gruppe will auch im Regionalportal ‘s Blättsche über eine Veranstaltung informieren und somit täglich mehr als 1.500 Leser erreichen? Ganz einfach eine E-Mail an redaktion@blaettsche.de am besten mit einem Plakat im jpg-Format als Anhang, schon gibt’s wieder mehr Besucher. Unser Motto lautet: Seid ihr hier im ‘s Blättsche drin, / kommen auch mehr Leute zu euch hin.

Aktuelle Polizei- und Feuerwehrmeldungen gibt es regelmäßig hier.

>>> Veranstaltungen in Klein-Auheim:

>> Wohin in den nächsten Tagen oder am Wochenende?

>> Eröffnung der 22. Krippenausstellung des Heimat- und Geschichtsvereins (HGV): Am Samstag, 26. November, um 13 Uhr beginnt die 22. Krippenausstellung im Museum im RadWerk in Klein-Auheim, in der Gutenbergstraße 7. Der größte Teil der Ausstellung besteht aus Krippen und Figuren von Familien aus der Region, die ihre Hauskrippen für die Ausstellung bereitgestellt haben. Die Besucher dürfen sich freuen, alte und neue und vor allem außergewöhnliche Krippendarstellungen zu sehen.

Das „Aktivteam“ des Heimat- und Geschichtsvereins serviert am 1. Adventswochenende im Versammlungsraum Kaffee und Kuchen und bietet die beliebten hausgebackenen Weihnachtsplätzchen zum Verkauf an.

Die Ausstellung ist jeden Samstag und Sonntag von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Bis 8. Januar können die Krippen bestaunt werden. Sogar am 2. Weihnachtsfeiertag öffnet das RadWerk seine Pforten, was besonders interessant für Familien mit Kindern ist.

Es gilt der normale Museumseintritt für die Ausstellung, in der die Kinder freien Eintritt haben.

Vor Günthers Ratladen beginnt an dem Samstag auch der Weihnachtsbaumverkauf. Dieser ist geöffnet: Montag, Mittwoch, Freitag von 9.30 Uhr bis 13 Uhr, Dienstag, Donnerstag, Freitag von 15 Uhr bis 19 Uhr und Samstag von 11 bis 13 Uhr.

In der Woche ab dem 5. Dezember können nach Anmeldung (06181 – 7021828, Donnerstag 10 bis 12 Uhr) auch Kindergärten und Schulen die Ausstellung besuchen.

Die Fahrtstrecke findet ihr auf dieser Seite weiter unten. Bild: privat
Der Adventsmarkt fällt aus, nun soll es einen Weihnachtsmarkt in Klein-Auheim geben. Bild: privat

>> Herrensitzung der 1. KG Klein-Auheim: Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Die legendäre, weit über Klanaam bekannte, Herrensitzung der 1. Karnevalgesellschaft Klein-Auheim findet endlich wieder nach zwei Jahren Corona-Pause statt. An alle Männer – haltet euch den 27. Januar frei. Beginn ist um 20.11 Uhr (Einlass 19.11 Uhr) in der Willi-Rehbein-Halle. Der Kartenvorverkauf startet zur Saisoneröffnung der 1. Karnevalgesellschaft Klein-Auheim am 12. November in der TSV-Halle. Danach können die Karten jeweils dienstags von 19.30 bis 20.30 Uhr an folgenden Terminen erworben werden: 15., 22. und 29. November, 6., 13. und 20. Dezember, 10., 17. und 24. Januar. Eintritt: 19,99 Euro.

>>> Berichte aus Vereinen, Kirchen, Gruppen,…:

Die Schlepperfreunde Klein-Auheim bieten auch in diesem Jahr wieder eine Nikolausfahrt an. Bild: beko

>> Die Schlepperfreunde informieren zur Nikolausfahrt:

Klanaamer Nikolaus unterwegs mit den Schlepperfreunden

15 Traktoren, mit Lichterketten geschmückt und der Nikolaus auf seinem Schlitten – am Dienstag, 6. Dezember, startet der zweite Treckerumzug, erneut organisiert und durchgeführt von den Schlepperfreunden Klein-Auheim.

Wie im vergangenen Jahr führt die „Nikolausfahrt“ mit den geschmückten Traktoren durch die Straßen von Klanaam.

Der Umzug der mit mehreren hundert Meter Lichterketten dekorierten Traktoren startet gegen 17 Uhr im RadWerk an der Gutenbergstraße. Der Nikolaus grüßt von seinem Schlitten und wünscht kleinen und großen Klanaamern einen schönen Nikolaustag. Begleitet wird er dabei von Helfern, die an brave Kinder eine süße Kleinigkeit verteilen. „Die Schlepperfreunde möchten Menschen in der Weihnachtszeit wieder Freude bereiten“, so der Vorsitzende des Vereins André Welsch.

Bis etwa 19 Uhr wird der Traktorenkorso dann im Stadtteil unterwegs sein und auch an verschiedenen Punkten kurz halten.

Unterstützt wird die Nikolausaktion in diesem Jahr von der Stabstelle Stadtteilentwicklung der Stadt Hanau.

Als Fahrtroute für die Nikolausfahrt am 6. Dezember ist geplant:
Gutenbergstraße / Start, Dieselstraße, Obergasse, Hirtengarten, Im Backes, Kolpingstraße / Katholische Kirche (Halt),
Mainzer Straße, Quergartenweg, An den Mainwiesen, Burggartsweidig (Halt),
Geleitstraße, Reitweg / REWE-Markt (Halt),
Bornpfad, Am Herrenacker, Wasserbase, An der Wasserbase (Halt),
Pfützenweg, Fasaneriestraße, Sudetendeutsche Straße / Evangelische Kirche (Halt),
Genossenschaftsstraße, Flurkreuz, Weiskircher Straße, Schönfelder Straße, Hainstädter Straße, Mainzer Straße, Dieselstraße und Gutenbergstraße / Ende.

>> Die Klein-Auheimer Pfarrgemeinde trauert:

>> Klein-Auheimer Adventsmarkt ist abgesagt: Das teilt der Vereinsring Klein-Auheim nun mit. “Beim letzten Vortreffen am 30. September waren wir noch der Hoffnung, dass wir genügend Teilnehmer für unseren Klein-Auheimer Adventsmarkt finden würden. Leider hat sich die Hoffnung nicht erfüllt und es ist bei den sechs Anmeldungen, zzgl. den Eisenbahnfreunden unter der Empore geblieben.”

Die geringe Anzahl der Anmeldungen macht die Durchführung des Marktes unmöglich, schreiben die Verantwortlichen des Vereinsrings, da die entstehenden Kosten auf die Teilnehmer aufzuteilen wären.

Nach der Absage der Matinee im Rosengarten ist damit nun ein weiteres Fest im Kalender gestrichen. Der Vorstand will sich nun in der kommenden Zeit Gedanken machen, wie es in Zukunft weitergehen kann.

>> Erster Drahtesel-Lounge-Adventsmarkt in Klein-Auheim am zweiten Dezember-Wochenende: Bericht hier.

>> Um das Thema “Hausnotruf” ging es bei der Nachbarschaftsinitiative Klein-Auheim: Bericht hier.

>> Gaspreisabschlag an die Tafel weitergeben: Die Bundesregierung hat beschlossen, wegen des Angriffskrieges in der Ukraine, die Energiekosten für die Verbraucher im Monat Dezember zu übernehmen.

Schön. Nur das Gießkannen-Prinzip empfinden einige als nicht gut. Und zwar, weil sie das Geld selbst nicht so brauchen, wie andere. Das fühlt sich ungerecht für manch einen an.
Deshalb, Frankfurt hat es schon vorgemacht.
Wenn die Regierung den Dezemberabschlag fürs Gas übernimmt, könnten jene, die genug Geld haben, den eingesparten Betrag an jene weitergeben, denen es schlechter geht. Und zwar als Spende an die Hanauer Tafel. Diese Vereinigung genießt volles Vertrauen in der Öffentlichkeit. In Hanau ist die Tafel der Stiftung Lichtblick angeschlossen.
Wer also seine Überweisung des Staates an Bedürftige weitergeben möchte, dann bitte an:
Lichtblick: Hanauer Tafel. Bitte als Verwendungszweck „Tafelgeld“ angeben.

Evangelische Bank e. G.
IBAN DE 13 5206 0410 0000 009180
BIC GENODEF1EK1

>> Positive Nachrichten: “Teilen, helfen, weitergeben – auch das rettet Leben” – In einem Aufruf suchte auch das Regionalportal ‘s Blättsche nach Stammzellenspendern, aber auch Menschen, die eine besondere Aktion mit einer Spende unterstützen können. Familienmensch Ralf aus Klein-Auheim braucht Hilfe. Viele tausend Leser haben den Bericht bereits aufgerufen und in sozialen Netzwerken geteilt. Und es gab einen Erfolg zu vermelden. Ein Stammzellenspender für Ralf ist gefunden.

Dennoch soll unser Bemühen weitergehen. Macht mit! Lest dazu bitte diesen Bericht, teilt die Information, gebt sie weiter und rettet so Leben.

>> Und weil es so schön ist, eine weitere positive Meldung: Auch für die ukrainische Familie, für die wir via Regionalportal ‘s Blättsche eine Wohnung gesucht haben, ist der Traum in Erfüllung gegangen. Mehr dazu in einem eigenen Bericht hier.

>> Landesehrenbrief an den “Motor der Geflügelzuchtvereine” Jürgen Graßhoff aus Klein-Auheim. Bericht hier.

>> Kaffeehausmusik in Klein-Auheim. Bericht hier.

>> Keine Elterntaxis – auch in Klein-Auheim entdeckt:

>> Vereinsring: Nun war Jahresversammlung vom Vereinsring Klein-Auheim mit Wahlen. Das Vorstandsteam sieht nun wie folgt aus:
Christian See, Vorsitzender; Alexandra Horchler, zweite Vorsitzende; Reiner Dieser, Kassierer; Jürgen Graßhoff, Schriftführer
sowie die Beisitzer Stefan Heilmann, Detlef Hellmann, Christoph Hieb und Thomas Klaffki. Doris Peter ist aus dem Vorstand ausgeschieden, dafür ist Christoph Hieb nachgerückt.

Einen Termin für 2023 haben die Verantwortlichen auch schon, nämlich das Klanaamer Stadtteilfest, das im kommenden Jahr für den 17. Juni geplant ist.

Für den Adventsmarkt am ersten Dezember-Wochenende schaut es mittlerweile ganz gut aus, doch Anfang November wurde auch dieser Termin abgesagt.

>> Pamukkale wird Tasty: Aus dem Klein-Auheimer Pamukkale-Kebap-Haus an der Ecke Seligenstädter Straße / Fasaneriestraße, einst geführt von Hamza Akkus, wird an diesem Wochenende “Tasty Kebab”. Zur Eröffnung am Samstag, 1., und Sonntag, 2. Oktober, gibt es besondere Angebote. Weit mehr als 20 Jahre begeisterte Hamza Akkus mit Fröhlichkeit und Humor, vor allem aber mit seinen kulinarischen Angeboten und war über viele Jahre konkurrenzlos, wenn es um Döner ging.

>> Alexander Wurbs zum Thema “Kürbiszeit in Hessen”: Wer auf Möhrenkuchen steht, steht auch auf Kürbiskuchen, meint Moderator Jens Pflüger in der aktuellen Sendung “Hallo Hessen” im hr-Fernsehen heute (27. September).

Zu Gast ist Alexander Wurbs vom Obst- und Gemüsehof Wurbs. Er stellt ausgefallene Kürbissorten vor, informiert ausführlich und verständlich nicht nur über die Apfel-Kürbis-Marmelade und gibt Tipps, erzählt vom “solidarischen Kistenpacken” im Obst- und Gemüsehof Klein-Auheim am Speckweg, wenngleich im Fernsehen nur von Hanau die Rede ist.

Schade nur, dass einmal mehr ein kleiner Hinweis im Vorfeld fehlte, damit wenigstens ein paar mehr Klein-Auheimer die Sendung hätten sehen können. Immerhin kann man in der ARD-Mediathek das Ganze “nachschauen”. Und das nächste Mal mit einer kleinen Werbung im ‘s Blättsche online täglich bis zu 1500 Leser in der Region erreichen. www.hr-fernsehen/halloHessen www.wurbs-hanau.de

>> “Ton in Ton” wieder aktiv: Erster öffentlicher Auftritt des Concordia-Chors “Ton in Ton” war nun beim Chorfestival in Wilhelmsbad. “Es hat gut getan, mal wieder vor Publikum zu singen.” sagt Concordia-Vorsitzende Uschi Salg. Die Zuhörer waren begeistert und ohne Zugabe durften die Aktiven natürlich nicht von der Bühne.

>> “Nika-Lerchen“ beim Hanauer Chorfestival: Am 31. Juli nahmen die „Nika-Lerchen“, eine Chorgemeinschaft der Nachbarschaftsinitiative Klein-Auheim, unter der Leitung von Chordirektor Michael Schnadt, am Hanauer Chorfestival teil. Vor mehr als 550 Konzertbesuchern präsentierten die „Nika-Lerchen“abwechslungsreiche, musikalische Vielfalt und bereiteten mit ihren Liedvorträgen u.a. „Lippen schweigen“, „Zwei kleine Italiener“ und „Wo meine Sonne scheint“ vielFreude, was der Applaus bestätigte. Mit dem umgetexteten Lied „Horcht, was kam von draußen rein“ verabschiedeten sich die „Nika-Lerchen“, die in diesem Jahr leider krankheitsbedingt nur mit halber Besetzung vertreten sein konnten.

Der Chor der Nachbarschaftsinitiative probt jeden zweiten Freitag jeweils von 10 Uhr bis 11.30 in den Räumen der Nachbarschaftsinitiative. Die Termine sind im Aushang der Nika zu finden. Wer möchte, kann anschließend noch etwas Zeit zum Gedankenaustausch bei einem kleinen Imbiss verbringen.

Die „Nika-Lerchen“ würden sich freuen, wenn noch mehr sangesfreudige Menschen zu den Chorproben kämen.

Der neue Vorstand des Heimat- und Geschichtsvereins Klein-Auheim. Bild: privat (HGV)

>> HGV wählt Vorstand: Die Mitgliederversammlung des Heimat- und Geschichtsvereins Klein-Auheim wählte am 24. Juni folgenden Vorstand:

Geschäftsführender Vorstand: Vorsitzender Gerhard Jäger, zweiter Vorsitzender und Museumsleiter Detlef Hellmann, Schriftführerin Sybille Ludwig und Kassenverwalterin Brigitte Bös.

Beisitzer mit ihren Aufgabengebieten sind Viola Koppen für Vereinsveranstaltungen, Kurt Ross für die Archivarbeit und Helmut Porth für die Bildungsarbeit. Alle Mitglieder wurden einstimmig gewählt.

>> Stadtteilfest in Klanaam: Bericht mit fast 100 Fotos findet ihr hier.

>> Abschied: Die evangelische Gemeinde Klein-Auheim verabschiedete am 26. Juni Pfarrerin Ann-Sophie Huppers. Leider lag unserer Redaktion keine Information hierzu vor.

>> Tränen beim Abschied im Klein-Auheimer Hanjersch: Traditionslokal zum 1. Mai geschlossen. Hier ein Bericht.

>> Vorstandswahlen bei der Klein-Auheimer Nachbarschaftsinitiative (NIKA): Ende Mai fand in der Bedarfsgaststätte der Willi-Rehbein-Sporthalle die Jahreshauptversammlung der NIKA statt. Vorsitzende bleibt Monika Plotzitzka. Ausführlicher Bericht auf unserer Seite “Aus dem Vereinsleben”.

>> Ein besonderes Exemplar eines Radwegweiser-Schildes steht in Klein-Auheim am Friedhof. Was es damit auf sich hat, lest ihr in der Bildzeile bei folgendem Artikel mit weiteren Informationen.

>> Weitere Informationen gibt es in der Rubrik “Neues aus dem Vereinsleben”. Vereine, Kirchen und politische Gruppierungen können ihre Berichte senden an redaktion@blaettsche.de

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein