Mittwoch, 24. Juli 2024
's BlättscheLokalesNeues Feuerwehr-Design vereint Moderne und Tradition

Neues Feuerwehr-Design vereint Moderne und Tradition

Sicherheitskonzept der Öffentlichkeit vorgestellt

Das neue Design- und Sicherheitskonzept der Feuerwehr Hanau haben dieser Tage Stadträtin Isabelle Hemsley und Hendrik Frese, Leiter des Brandschutzamtes, der Öffentlichkeit vorgestellt. Entwickelt wurde die neue Gestaltung in Zusammenarbeit mit der Fachfirma „design 112“, mit dem Ziel, die Sichtbarkeit und den Wiedererkennungswert der Einsatzfahrzeuge zu erhöhen und dabei gleichzeitig die Zugehörigkeit zur Stadt Hanau zu betonen.

“Die bisher eingesetzten Feuerwehrfahrzeuge waren uneinheitlich beschriftet und in Farben gehalten, die im heutigen Straßenverkehr nicht mehr ausreichend auffallen”, begründete Hemsley als zuständige Dezernentin die Entscheidung, ein neues Design zu entwickeln. Das künftige Aussehen verbessere die Sichtbarkeit sowohl bei Tageslicht als auch bei Dunkelheit und schaffe ein einheitliches Erscheinungsbild, das bei allen Witterungsbedingungen und Beleuchtungssituationen gut erkennbar ist. Die Kosten für die konzeptionelle Ausarbeitung und die Erstellung von fünf Typendesigns (Löschfahrzeug, Drehleiter, PKW, Transporter und Wechselladerfahrzeug) bezifferte die Stadträtin mit rund 10.000 Euro.

Das neue Design zeichnet sich durch auffällige Rasterelemente in Neongelb und Weiß aus, die eine hohe Warnwirkung erzielen und die verschiedenen Fahrzeugbereiche visuell verbinden. Ergänzt werden diese durch das berühmte Doppelporträt der Brüder Grimm, die jeweils in Fahrtrichtung blicken und so die Verbundenheit mit der Brüder-Grimm-Stadt Hanau unterstreichen. Im Zusammenspiel sorgen diese Elemente für eine moderne, dynamische Optik, die gleichzeitig die Tradition wahrt.

Als erstes Fahrzeug im neuen Design wurde eine Drehleiter beschafft, die kurzfristig als Ersatz für einen defekten Teleskopmast eingesetzt wird und demnächst bei der Freiwilligen Feuerwehr Hanau-Mitte in Dienst gestellt wird. Das Fahrzeug hat rund 850.000 Euro gekostet. Die Umstellung auf das neue Design erfolgt bei allen neu beschafften Fahrzeugen. Für den bestehenden Fuhrpark ist eine komplette Umgestaltung aus Kostengründen nicht vorgesehen, jedoch sind Einzelfälle möglich.

Die enge Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamt ist vorbildlich. Um den steigenden Anforderungen gerecht zu werden, wurde der Personalbestand durch die Schaffung zusätzlicher Stellen verstärkt. Wie Feuerwehrchef Frese konkretisierte, sollen aktuell 20 neue Stellen besetzt werden, um die Einsatzbereitschaft der Berufsfeuerwehr weiter zu verbessern. “Dank der guten Kinder- und Jugendarbeit der Freiwilligen Feuerwehren blickt die Feuerwehr optimistisch in die Zukunft, da auf diese Weise eine solide Basis für einen gut ausgebildeten Personalbestand geschaffen wird”, so der Leiter des Brandschutzamtes.

Auch die Einsatzzahlen der Feuerwehr Hanau sind in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen und erreichten 2023 etwa 1.670 Einsätze, was einer Steigerung von rund 20 Prozent im Vergleich zu 2019 entspricht. Dieser Anstieg ist unter anderem auf das enorme Bevölkerungswachstum in Hanau zurückzuführen.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein