Mittwoch, 28. September 2022
's Blättsche Lokales Unverzichtbare Helfer der Demokratie

Unverzichtbare Helfer der Demokratie

Stadt Hanau braucht noch Unterstützung bei OB- und Kommunalwahl

Sie sind unverzichtbar für eine Demokratie: Wahlhelfer. Ohne ihre Mitwirkung ist die Durchführung von Wahlen sowie die Ermittlung des Wahlergebnisses nicht möglich, weiß man auch im städtischen Wahlbüro und appelliert deshalb an die Hanauer, sich in diesem besonderen Ehrenamt zu engagieren.

Am Sonntag, 14. März, finden in Hessen die Kommunalwahlen statt. Gewählt werden in der Stadt Hanau die Stadtverordnetenversammlung, der Kreistag, die Ortsbeiräte sowie erstmals auch der Ausländerbeirat. Mit der Kommunalwahl ist auch die Wahl der Oberbürgermeisterin oder des Oberbürgermeisters verbunden. Erreicht keiner der Bewerber die erforderliche Mehrheit, findet am 28. März die Stichwahl statt.

An beiden Tagen ist die Mithilfe von rund 800 ehrenamtlichen Wahlhelfern erforderlich. Wer hieran Interesse hat, wird gebeten, sich beim städtischen Wahlbüro zu melden. Auf der Internetseite der Stadt Hanau (unter Rathaus/Wahlen/Wahlhelfer) ist für interessierte Personen ein elektronisches Formular hinterlegt. Ausreichend ist auch eine formlose E-Mail an wahlbuero@hanau.de . Telefonisch ist das Wahlbüro unter der 06181-295-283 erreichbar.

Aufgabe der insgesamt sechs Wahlhelfer je Wahllokal ist die Überwachung der Wahlhandlung während der Wahlzeit von 8 bis 18 Uhr. Im Anschluss werden das Ergebnis der OB-Wahl und das Trendergebnis der Kommunalwahl ermittelt. Aufgabe der Ehrenamtlichen im Briefwahlbezirk ist die Ermittlung des Trends der Briefwahl. Als Entschädigung werden im Wahllokal 75 Euro und im Briefwahlbezirk 40 Euro gewährt.

Zum Schutz aller werden wegen der aktuellen epidemischen Lage in und vor den Wahllokalen alle möglichen Schutzmaßnahmen getroffen. Die Stadt hat ein Hygienekonzept (u.a. Abstands- und Einbahnstraßenregelungen, Reinigungs- und Ordnungsdienst, Einmalkugelschreiber, medizinische Masken, Trennvorrichtungen) erstellt, das auch auf der städtischen Internetseite (Rathaus/Wahlen am 14. März/Hygienehinweise) zu finden ist.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein