Montag, 3. Oktober 2022
's Blättsche Lokales Lokalpolitik Klein-Auheim: Mehr Sicherheit und Sauberkeit!

Klein-Auheim: Mehr Sicherheit und Sauberkeit!

BfH will eine stationäre Sammelstelle für Schadstoffe im Stadtteil einrichten lassen

Ein großes Ärgernis ist in Klein-Auheim, wie auch in den anderen Stadtteilen Hanaus, die Ablagerung von Müll, aber auch von Schadstoffen. Das Schadstoffmobil (Sammelfahrzeug des Kreis-Eigenbetriebs Abfallwirtschaft des MKK) nimmt diese schadstoffhaltigen Produkte durchschnittlich einmal im Monat an. Die Termine liegen jedoch jeweils an einem Wochentag. Arbeitnehmer können diesen Termin in der Regel nicht wahrnehmen, ohne dafür einen Tag Urlaub zu nehmen. Daher kommt es in letzter Zeit häufiger vor, dass sich eben auch diese Schadstoffe zwischen dem wilden Müll befinden.

“Auf Antrag der BfH hat der Ortsbeirat auf seiner Sitzung am 12. Mai beschlossen, dass der Magistrat überprüfen möge, ob die Möglichkeit der Einrichtung einer stationären Sammelstelle für Schadstoffe im Stadtteil besteht, bzw. auf einen rollierenden Termin des Schadstoffmobils hinzuwirken, so dass Klein-Auheim in regelmäßigen Abständen auch an einem Samstag angefahren wird.”, heißt es in der aktuellen pressemeldung der BfH im Ortsbeirat Klein-Auheim.

Problem- oder Schadstoffe sind getrennt vom Hausmüll zu entsorgen. Dazu zählen Altöl genauso wie Abbeizmittel, Abflussreiniger, Farben, Klebstoffe, Pflanzenschutz- und Düngemittel, Putz- und Reinigungsmittel.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein