Montag, 15. August 2022
's Blättsche Lokales Polizei Auto fährt auf Lkw auf und fängt Feuer

Auto fährt auf Lkw auf und fängt Feuer

Unfallzeugen sollen sich bei der Polizeiautobahnstation melden

Mehr als 40.000 Euro Sachschaden, so die erste Einschätzung der Polizei, sind bei einem Unfall zwischen einem Auto und einem Lastwagen am frühen Freitagmorgen auf der Autobahn 45 zwischen dem Hanauer Kreuz und dem Dreieck Langenselbold entstanden.

Kurz nach Mitternacht war ein 41 Jahre alter Lkw-Fahrer mit seinem Gespann auf der Richtungsfahrbahn nach Gießen unterwegs, als er vom rechten auf den linken Fahrstreifen wechselte. Ein auf der linken Fahrspur von hinten ankommender Mercedes-Fahrer konnte aufgrund des offenbar unvermittelten Spurwechsels nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte in das Heck des Lkw-Anhängers.

Der CLA AMG des 49-Jährigen, der unverletzt blieb, fing daraufhin Feuer und brannte vollständig aus. Auch am Anhänger entstand Sachschaden. Zwecks Brandlöschung an der Unfallstelle, die letztlich gegen 1.20 Uhr wieder gereinigt und geräumt war, wurde auch die Feuerwehr eingesetzt.

Anhaltspunkte für ein illegales Kraftfahrzeugrennen liegen bislang nicht vor. Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiautobahnstation Langenselbold zu melden (06183 – 91155-0).

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein