Dienstag, 9. August 2022
's Blättsche Lokales Polizei Brand in leerstehendem "Posthotel"

Brand in leerstehendem “Posthotel”

Polizei schließt vorsätzliche Brandstiftung nicht aus

Feuerwehr und Polizei wurden am frühen Mittwochmorgen zu einem Brand an der Schulstraße in Großkrotzenburg gerufen.

Mehrere Notrufer teilten gegen 0.50 Uhr mit, dass das ehemalige “Posthotel”, ein seit längerer Zeit Jahren leerstehender Gebäudekomplex, brennen würde.

Bei Eintreffen der Rettungskräfte schlugen die Flammen lichterloh aus dem dritten Stock des Hauses und griffen bereits auf das Dach über. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Der Sachschaden wird ersten Schätzungen zufolge auf etwa 100.000 Euro beziffert.

Wieso es zu dem Brand kam, ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und schließt auch eine vorsätzliche Brandstiftung nicht aus. Aufgrund der immensen Rauchentwicklung sowie der Nachlöscharbeiten, die sich bis in die frühen Morgenstunden hineinzogen, waren Verkehrsmaßnahmen im Bereich der Schul- und der Taunusstraße erforderlich.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein