Dienstag, 4. Oktober 2022
's Blättsche Lokales Klein-Auheim: Stadtteilfest und Waldfest abgesagt

Klein-Auheim: Stadtteilfest und Waldfest abgesagt

Neue Mitglieder im Vereinsring / Anmelden fürs Stadtradeln

Das Klanaamer Stadtteilfest 2021 ist abgesagt. Bild: Archiv

Das Klanaamer Stadtteilfest, das für den 5. Juni geplant war, muss der Vereinsring Klein-Auheim auch in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie absagen. Dafür gibt es nun Überlegungen, die Matinee im Rosengarten auszuweiten, die für 5. September geplant ist. Das teilt der Klein-Auheimer Vereinsring in seinem neuen Newsletter mit.

Auch die Freiwillige Feuerwehr hat entschieden, das traditionelle Waldfest an Pfingsten auf Grund der aktuellen Lage in diesem Jahr ausfallen zu lassen. Verschoben ist das Gemeindefest der evangelischen Gemeinde, das Fest der Schlepperfreunde wird eventuell im Herbst angeboten. Derweil besteht Hoffnung für die Klanaamer Kerb und das Giggelerfest.

Aber auch der Frühlings-Modellbahntag der Eisenbahnfreunde Hanau, die im RadWerk beheimatet sind, ist Corona zum Opfer gefallen. Ob der Sommer-Modellbahntag am 6. Juni stattfinden kann, ist momentan ebenfalls noch ungewiss.Trotzdem wurde in den vergangenen Wochen unter Beachtung der Corona-Regeln aufgeräumt und weitergebaut. Das Hygienekonzept wurde sogar von der Polizei, die kürzlich zu Besuch war, ausdrücklich gelobt. So kann man mit zwei Personen im Verein immer mal wieder nach dem Rechten schauen. Die Jahreshauptversammlung kann satzungsbedingt aktuell nicht stattfinden.

Aber auch etwas Erfreuliches berichtet der Vereinsring: Seit Anfang des Jahres hat der Verein etliche neue Mitglieder bekommen. Das hat seine Ursache darin, dass die „Interessengemeinschaft Größerer Spuren“ (IGGS) Rhein-Main ihre Modulanlage der Spur 1 in den Räumen im RadWerk an der Gutenbergstraße in Klein-Auheim betreibt. Dies ist nicht nur eine Bereicherung für den Verein, sondern auch für Besucher eine interessante Erweiterung des Modellbahnangebots in der Region. Informationen und Bilder auf der Internetseite der IGGS: http://iggs-rhein-main.de/ oder auch auf der Homepage www.eisenbahnfreunde-hanau.de/spur-1 /

>> Auch auf das Stadtradeln macht der Vereinsring aufmerksam: Eine Anmeldung dazu ist ab sofort möglich. Stadtradeln ist ein Wettbewerb, bei dem es darum geht, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Dabei ist es egal, ob das Rad regelmäßig oder selten genutzt wird. Jeder Kilometer zählt.

Nun startet die jährliche Aktion wieder. Die Anmeldung zum Stadtradeln Hanau 2021 ist freigeschaltet unter www.stadtradeln.de/hanau . Die ersten Anmeldungen für den Aktionszeitraum vom 4. bis 24. September liegen bereits vor. Die Stadt Hanau sucht Firmen, Vereine, Schulen und Privatleute, die 21 Tage ganz aufs Rad setzen. Prämiert werden jeweils die besten Teams und die am weitesten Geradelten. Die Auftaktveranstaltung findet am Samstag, 4. September, um 11 Uhr auf dem Freiheitsplatz statt. Die Stadt Hanau radelt in diesem Jahr um die Wette mit den Nachbarkommunen Bruchköbel, Maintal, Nidderau und erstmals auch Erlensee.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein