Mittwoch, 28. September 2022

Sprinterfahrer flüchtet nach Unfall

Polizei bittet um Hinweise zu einem Unfall an der Auffahrt Hanau zur A3

Ein 55-jähriger Mann befuhr am Mittwoch gegen 7.45 Uhr mit seinem schwarzen Smart die linke Fahrspur der Bundesautobahn 3 in Fahrtrichtung Köln. Ein bislang unbekannter Fahrer eines grauen Mercedes-Benz Sprinters fuhr an der Anschlussstelle Hanau auf die Bundesautobahn 3 in Fahrtrichtung Köln auf. Der Sprinter wechselte daraufhin direkt auf die linke Fahrspur, unmittelbar vor den Smart und bremste stark ab. Durch dieses Fahr-und Bremsmanöver fuhr der 55-Jährige dem Sprinter auf.

Nach der Kollision stieg der Sprinterfahrer aus und sprach den Smart-Fahrer auf Englisch an. Nach einer kurzen Diskussion setzte er jedoch seine Fahrt fort und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort, ohne sich weiter um die Unfallfolgen zu kümmern. Der 55-Jährige konnte zwar das Kennzeichen ablesen, das dazugehörige Fahrzeug wies aber keine Unfallspuren auf.

Bei dem Fahrer des Sprinters soll es sich um einen circa 60 Jahre alten Mann mit braunen, mittellangen, leicht welligen Haaren und tiefen Falten auf der Stirn gehandelt haben. Er trug einen gräulich/bräunlichen Pullover.

Kurz vor diesem Verkehrsunfall hat es in unmittelbarer Nähe einen weiteren Unfall gegeben. Vielleicht können diese Beteiligten oder andere Verkehrsteilnehmer der Polizei Hinweise zu dem Sprinter beziehungsweise dessen Fahrer geben. Der Sachschaden wird auf 5.000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Verkehrsunfallfluchtgruppe unter der Rufnummer 06183 – 91155-0 entgegen.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein