Mittwoch, 28. September 2022
's Blättsche Lokales Polizei Hund auf Mann losgelassen

Hund auf Mann losgelassen

Polizei sucht nach Zeugen eines Vorfalls am Samstag in Zellhausen

Die Polizei in Seligenstadt ermittelt derzeit wegen einer versuchten gefährlichen Körperverletzung. Ein 53-jähriger Mann aus Aschaffenburg fuhr am Samstagabend gegen 18 Uhr auf dem privaten Feldweg im “Zellhäuser Bruch” mit seinem Quad in Schrittgeschwindigkeit und hatte seinen Hund dabei, der nebenherlief. Ein bislang unbekannter, etwa 55 bis 60 Jahre alter Mann mit Glatze und Dreitagebart, stellte sich dem Aschaffenburger in den Weg und ließ ihn nicht vorbei.

Als der 53-Jährige es dennoch geschafft hatte, an dem circa 1,70 Meter großen, dunkel bekleideten Mann vorbeizukommen, soll dieser seinen jungen, circa 40 Kilogramm schweren, schwarzen Schäferhund auf ihn losgelassen haben. Der Aschaffenburger konnte gerade so der Bissattacke des Hundes ausweichen. Im Anschluss daran biss der Schäferhund den mitgeführten Hund des Quadfahrers im Halsbereich, woraufhin dieser ein Halsquetschtrauma erlitt. Daraufhin konnte sich der 53-Jährige weit genug entfernen, so dass er womöglich weiteren Angriffen entging.

Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Seligenstadt unter der Rufnummer 06182 – 8930-0.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein