Dienstag, 4. Oktober 2022
's Blättsche Lokales Polizei Falscher Amtsträger kassiert unbefugt für Verstöße gegen die Maskenpflicht

Falscher Amtsträger kassiert unbefugt für Verstöße gegen die Maskenpflicht

Wer ist Opfer dieser Masche geworden? Geschädigte und Zeugen sollen sich melden

Ein offenbar falscher Amtsträger hat am Freitagnachmittag widerrechtlich die Einhaltung der Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auf dem Parkplatz des Ringcenters in Offenbach kontrolliert.

Dabei ging ihm mindestens eine Person, ein 82-Jähriger, auf den Leim. Der 30 bis 35 Jahre alte, 1,70 bis 1,75 Meter große, schlanke Mann sprach den Senior auf dem Parkplatz auf die angeblich nicht korrekte Trageweise seiner Maske an und verlangte eine “Geldbuße” von 50 Euro. Der Betrüger nahm sich anschließend das Geld aus dem Geldbeutel des Offenbachers und ließ diesen auf einem mitgeführten Notizblock unterschreiben. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei soll der Täter bei weiteren Besuchern des Ringcenters die Maskenpflicht kontrolliert und auch von diesen eine “Strafe” gefordert haben. Der Unbekannte mit schwarzen Haaren soll mit einer dunkelblauen Jacke und einer hellen Jeans sowie einer OP-Maske bekleidet gewesen sein. Außerdem sprach er mit einem leichten Akzent.

Das Betrugskommissariat der Kripo in Offenbach hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten schließen nicht aus, dass weitere Personen Opfer dieser Masche wurden und bitten etwaige Geschädigte, sich unter der Rufnummer 069 – 8098-1234 zu melden – gleiches gilt für Zeugenhinweise zu dem noch unbekannten Täter.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein