Dienstag, 4. Oktober 2022
's Blättsche Lokales Polizei Rentner (93) verhindert Trickdiebstahl

Rentner (93) verhindert Trickdiebstahl

In Maintal aktuell passiert, überall denkbar / Ratschläge der Polizei, um sich zu schützen

Ein 93-jähriger Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Adalbert-Stifter-Straße (30er-Hausnummern) in Maintal ließ sich am Mittwochvormittag nicht von einem vermeintlichen Gaunerpärchen an der Haustür überrumpeln, sondern verwies die aufdringliche, korpulente, etwa 30 bis 40 Jahre alte Frau mit ihrem Begleiter couragiert des Weges. Die zirka 1,65 Meter große Frau hatte gegen 11 Uhr an der Wohnungstür geklingelt und den Senior anschließend in ein Gespräch verwickelt, in dessen Folge sie stets versuchte, ihn in ein Zimmer zu drängen. Dem taffen Rentner kam das aufdringliche Verhalten äußerst suspekt vor.

Er schloss nicht aus, dass ein geplanter Trickdiebstahl dahinterstecken könnte, zumal die Fremde einen Komplizen dabei hatte, der sich im Hausflur in einer Ecke versteckt aufhielt. Mit diesem Kerl, von dem keine Beschreibung vorliegt, sprach sich die Frau permanent ab. Da der Senior die Frau wiederholt und vehement aus der Wohnung verwies und sie daraufhin feststellen musste, dass sie nicht mit dem couragierten Rentner klarkommt, zog sie mit ihrem Komplizen letztendlich ab.

Die Polizei bittet nun Zeugen, denen das Pärchen aufgefallen ist, sich bei der Kriminalpolizei in Hanau unter der Rufnummer 06181 – 100-123 zu melden.

Die Polizei rät

-	Fremden Personen nicht die Haustür zu öffnen und schon gar nicht in die Wohnung zu lassen. 
-	Wenn eine Sprech- oder Videoanlage am Haus vorhanden ist, diese unbedingt benutzen und fragen, beziehungsweise schauen, wer vor der Tür steht und nur die Personen in die Wohnung lassen, die man kennt. 
-	Weitere Tipps, wie man sich vor Diebstählen, Trickbetrügern oder anderen Kriminellen schützen kann, sind im Internet unter dem Link: 
www.polizei-beratung.de  nachzulesen. 
-	Gerne kann auch ein Termin mit Polizeihauptkommissar Stefan Adelmann, kriminalpolizeilicher Berater im Polizeipräsidium Südosthessen, vereinbart werden. Er ist unter der Telefonnummer 06181 - 100-233 zu erreichen. 
- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein