Freitag, 7. Oktober 2022
's Blättsche Lokales Polizei Obertshausen: Festnahme dank Paketfahrer

Obertshausen: Festnahme dank Paketfahrer

Verdachts des versuchten Warenkreditbetruges

Polizeibeamte nahmen am Donnerstagmorgen einen 32-Jährigen vorläufig fest, der sich nun einem Strafverfahren wegen Verdachts des versuchten Warenkreditbetruges stellen muss.

Der entscheidende Hinweis kam vom Fahrer eines Paketdienstleisters, der gegen 8.30 Uhr an der Lortzingstraße ein Paket ausliefern wollte. Allerdings war an der Lieferadresse offensichtlich in betrügerischer Absicht am Briefkasten einer ahnungslosen Bewohnerin ein zweites Namensschild angebracht worden.

Vor dem Mehrfamilienhaus soll dann der Beschuldigte gewartet haben, um das Paket als angeblicher Adressat zu empfangen. Der Fahrer wurde jedoch misstrauisch und alarmierte die Polizei. Die herbeigeeilten Beamten fassten schließlich nach kurzer Flucht den Verdächtigen. Der 32-Jährige wurde nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Die Ermittlungen, die nun von der Zentralen Ermittlungsgruppe Betrug mit Sitz in der Polizeistation Seligenstadt geführt werden, dauern an. Die Ermittler raten, regelmäßig den eigenen Briefkasten und das Klingelschild dahingehend zu überprüfen, ob ein weiteres Namensschild angebracht wurde und dies gegebenenfalls der Polizei melden.

Die Beamten schließen im aktuellen Fall nicht aus, dass ein Komplize dabei war. Daher werden Zeugen gebeten, die verdächtige Personen gesehen haben, sich unter der Rufnummer der Kripo-Hotline 069 – 8098-1234 zu melden.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein