Mittwoch, 28. September 2022
's Blättsche Lokales Polizei Hanau: Viele zu schnell unterwegs

Hanau: Viele zu schnell unterwegs

Zehn Autofahrer schauten aufs Handy statt auf die Straße / Mehr als 70 km/h in 30er-Zone

Polizeibeamte führten am Dienstag Verkehrskontrollen im Stadtgebiet Hanau durch. Der Fokus lag am Vormittag im Alten Rückinger Weg vor der Hohen Landesschule auf Einhaltung der Geschwindigkeit und am Nachmittag im Bereich der Steinheimer Brücke auf Handy- und Gurtverstöße. Über 30 Autofahrer überschritten das Tempolimit von 30 um 20 Stundenkilometer und mehr.

Überhöhte Geschwindigkeit ist nach wie vor eine der Hauptursachen für Unfälle mit Toten und Schwerverletzten. Bei einem Fahrzeug ergab die Messung sogar über 70. Die Polizisten hielten dann am Nachmittag zehn Autofahrer an, die statt auf die Straße zu schauen mit ihren Handys beschäftigt waren.

Vielen scheint immer noch nicht bewusst zu sein, wieviel Meter sie während ihrer Fahrt im Blindflug unterwegs sind und welche Gefahren damit einhergehen. Des Weiteren stellten die Beamten zwölf Gurtverstöße fest. Ein Fahrzeugführer hatte keine gültige Fahrererlaubnis und einer sein Gefährt nicht pflichtversichert. Mit Fairness und Rücksicht kann jeder einen wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit leisten.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein