Freitag, 7. Oktober 2022
's Blättsche Lokales Polizei Hanau: Gefährliche Fahrweise am Zebrastreifen

Hanau: Gefährliche Fahrweise am Zebrastreifen

Polizei sucht nach Zeugen eines Vorfalls in der Innenstadt / Fahrer bereits ermittelt

Nach einem verkehrsgefährdenden Vorfall am Donnerstagabend in der Innenstadt sucht die Polizei in Hanau nach zwei unbekannten Zeugen, die das Geschehnis beobachtet haben dürften. Gegen 18.10 Uhr wollte eine 39-jährige Frau einen Fußgängerüberweg an der Kreuzung Römerstraße/Glockenstraße überqueren, als ein schwarzer VW Golf mit HU-Kennzeichen aus Richtung der Straße Heumarkt mit plötzlich aufheulendem Motor angefahren kam.

Die Hanauerin, die sich in dem Moment auf dem Zebrastreifen befand, konnte gerade noch zurückweichen und einen Zusammenstoß verhindern. Nach Aussage der Frau dürften zwei umstehende Männer das Ganze gesehen haben, da diese danach den Kopf schüttelten.

Die Ordnungshüter bitten nun diese zwei Personen und andere Zeugen, sich mit der Wache am Freiheitsplatz in Verbindung zu setzen (Telefon 06181 – 100-120). Der Golf-Fahrer, der anschließend davonfuhr, mittlerweile aber bereits namentlich ermittelt ist, muss sich nun einem Strafverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung stellen.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein