Freitag, 7. Oktober 2022
's Blättsche Lokales Polizei Hanau: Gewässer im Hafen verunreinigt

Hanau: Gewässer im Hafen verunreinigt

Die Meldung über eine Gewässerverunreinigung im Hafen Hanau bekam die Wasserschutzpolizei in Frankfurt am gestrigen Freitag um 16.05 Uhr. Die vor Ort entsandte Streife konnte den Hergang aufklären. Demnach lagerte nach beendetem Umschlag eines Tankmotorschiffes (TMS) ein Resteschlauch an Deck, in welchem sich geringe Produktreste befanden.

Durch eine Unaufmerksamkeit beim Aufklaren des TMS gelangten geringe Produktreste auf das Deck. Die Besatzung versuchte sofort, das ausgetretene Dieselöl mit Lappen aufzunehmen, konnte aber nicht verhindern, dass geringste Menge durch die Speigatten ins Hafenbecken und damit in die Bundeswasserstraße Main gelangten.

Die zunächst durch den Mitteiler wahrgenommene Verunreinigung erstreckte sich auf eine Fläche von 0,3 mal 50 Meter. Die Feuerwehr Hanau wurde verständigt. Eine Aufnahme des ausgetretenen Dieselöls war aufgrund der geringen Menge nicht möglich.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein