Montag, 3. Oktober 2022
's Blättsche Lokales Polizei Jascha Willeführ (27) festgenommen!

Jascha Willeführ (27) festgenommen!

Intensive verdeckte Ermittlungen und Hinweise aus der Bevölkerung

Update: 12. Mai, 11.10 Uhr

Nachdem zuletzt öffentlich nach dem aus einer Entziehungsanstalt entwichenen Jascha Willeführ gefahndet wurde (wir berichteten, siehe Bericht unten), gelang es den Ermittlern nun, den gesuchten 27-Jährigen in Friedberg (Hessen) festzunehmen. Nach intensiven verdeckten Ermittlungen sowie mehreren Hinweisen aus der Bevölkerung konnten ihn die Fahnder am Dienstagabend in einer Wohnung im Osten der Stadt ausfindig machen und durch den Einsatz eines Spezialeinsatzkommandos der Polizei gegen 21.40 Uhr widerstandslos festnehmen. Er wurde mittlerweile wieder in die Fachklinik zurückgeführt.

Zusammen mit einem weiteren Patienten entkam der Gesuchte am 27. April aus einer Fachklinik im nordhessischen Bad Emstal. Nachdem der Komplize bereits am vergangenen Wochenende in Maintal dingfest gemacht werden konnte, endete mit dem gestrigen Zugriff schließlich auch für Willeführ die tagelange Flucht des Duos.

Bericht vom 10. Mai: Nach einer Festnahme am Freitag durch das Spezialeinsatzkommando erweitern Staatsanwaltschaft Hanau ihre Fahndung nach dem 27 Jahre alten Jascha Willeführ mit einem öffentlichen Aufruf.

Am 27. April gelang dem Gesuchten Willeführ gemeinsam mit dem 24-jährigen Joseph W. die Flucht aus einer geschlossenen Fachklinik in Bad Emstal (Nordhessen). Willeführ wurde wegen Drogenhandels und verbotenen Waffenbesitzes zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt, während W. ebenfalls wegen Drogenhandels sowie wegen Körperverletzung unter anderem zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt wurde. Beide wurden Anfang dieses Jahres in der Entziehungsanstalt untergebracht.

Im Rahmen der umfangreichen Fahndungsmaßnahmen des zuständigen Fahndungskommissariats der Polizei konnte der Aufenthaltsort des flüchtigen W. bereits am Mittwoch, 5. Mai, ermittelt werden. Ein unternommener Festnahmeversuch scheiterte jedoch, als W. nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen mit einem PKW auf zwei Polizeibeamte zufuhr.

Daraufhin wurde von der zuständigen Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Hanau ein von der Staatsanwaltschaft Hanau beantrager Untersuchungshaftbefehl wegen zweifachen versuchten Totschlags erlassen. Im Folgenden konnte W. am Freitag, 7. Mai, abends in einer Wohnung in Maintal von einem Spezialeinsatzkommando der Polizei festgenommen und anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert werden.

Die Fahndung der Staatsanwaltschaft Hanau und der Polizei konzentriert sich nun auf den 27 Jahre alten Jascha Willeführ aus Hanau. Willeführ ist 1,70 Meter groß und schlank. Er hat kurze dunkle Haare und trug bei seiner Flucht eine schwarze Jacke und eine graue Jogginghose.

Den Ermittlern liegen keine Hinweise vor, dass von dem Gesuchten eine akute Gefahr ausgeht.

Gleichwohl rät die Polizei davon ab, auf die gesuchte Person zuzugehen oder sie anzusprechen. Wer Hinweise zu der Person oder zum derzeitigen Aufenthaltsort geben kann, wird gebeten, sofort den Notruf 110 der Polizei zu wählen oder sich an die Kriminalwache in Hanau unter der Rufnummer 06181 – 100-123 zu wenden.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein