Freitag, 7. Oktober 2022
's Blättsche Lokales Polizei Sportboot-Unfall im Binger Loch

Sportboot-Unfall im Binger Loch

Grund war die fehlende Revierkenntnis des Bootsführers

Am Donnerstagnachmittag, Christi Himmelfahrt, geriet ein mit drei Personen besetztes Charter-Sportboot bei einem Wendemanöver in Höhe der Nahemündung wegen fehlender Revierkenntnis des Bootsführers außerhalb des Fahrwassers.

Durch eine Grundberührung auf dem überspülten Leitwerk des Nahegrundes wurde der Antrieb derart beschädigt, dass das Sportboot manövrierunfähig zu Tal trieb. Die Besatzung eines in der Nähe befindlichen Streifenboots der Wasserschutzpolizeistation Rüdesheim wurde auf die Gefahrensituation aufmerksam und kam dem Havaristen zur Hilfe.

Das Sportboot wurde in den Hafen Rüdesheim geschleppt. An Bord wurde niemand verletzt.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein