Freitag, 7. Oktober 2022
's Blättsche Lokales Polizei Segelbootunfall mit Wassereinbruch

Segelbootunfall mit Wassereinbruch

Bootsführer kam mit seinem Gefährt zu weit ans Ufer

Gegen 12.05 Uhr am heutigen Sonntag fuhr der 55-jährige Bootsführer mit seinem 7,50 Meter langen Segelboot aus der Sportbootschleuse Offenbach zu Tal und kam dort zu weit ans rechte Ufer.

Hierbei kam es zur Grundberührung, was der Bootsführer zu diesem Zeitpunkt aber nicht als solches einordnen konnte. Im weiteren Verlauf der Talfahrt wurde der Wassereinbruch durch den beschädigten Bug bemerkt und das Boot bei Main-km 35,8 am rechten Ufer festgemacht.

Gefahr des Sinkens bestand zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Im Bugberich unter der Wasserlinie wurde ein zehn- bis 15-Zentimeter langer Riss festgestellt.

Durch die Rettungskräfte der Feuerwehr Frankfurt und DLRG wurde das eindringende Wasser herausgepumpt. Nach Abklärung mit dem ABZ Frankfurt und WSA Aschaffenburg wird das Segelboot, in Begleitung der DLRG, in den Heimathafen Mainkur verbracht.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein