Montag, 3. Oktober 2022
's Blättsche Lokales Polizei KART und TRuP gegen Raser und Poser im Einsatz

KART und TRuP gegen Raser und Poser im Einsatz

Nach illegalen Tuningmaßnahmen Betriebserlaubnisse erloschen

Am Wochenende erhielt die Kontrolleinheit Autoposer, Raser und Tuner (KART) Unterstützung von ihrem Pendant des Polizeipräsidiums Südosthessen, der AG Tuner, Raser und Poser (AG TRuP), um konsequent gegen Raser und illegale Autorennen vorzugehen.

Polizeihauptkommissar Klaus Preis, der die Arbeitsgruppe Tuner, Raser und Poser des Polizeipräsidiums Südosthessen leitet, sagte: “Unser gemeinsames Ziel ist es, die Verkehrssicherheit auf den Straßen zu erhöhen. Die Zusammenarbeit mit den erfahrenen Beamten aus Frankfurt am Wochenende zeigt, wie wichtig diese Verkehrssicherheitsarbeit ist.” Die Gründung der “AG TRuP” resultierte aus den Feststellungen vermehrter Treffen der Tuner-Raser-Poser-Szene und illegaler Autorennen im Bereich des Polizeipräsidiums Südosthessen sowie zahlreicher Beschwerden von Anwohnern über unnötigen Lärm sowie verkehrsgefährdenden Fahrweisen von offensichtlich getunten Fahrzeugen.

Die Bilanz der gemeinsamen Kontrollaktion im Frankfurter Stadtgebiet am Freitag lässt sich sehen: 48 kontrollierte Fahrzeuge, davon 27 Autos und 19 Motorräder, bei denen an 22 Mängel beanstandet wurden. Von den 22 zu beanstandeten Fahrzeugen erlosch bei 18 aufgrund illegaler Tuningmaßnahmen die Betriebserlaubnis. Das Gros machten frisierte Auspuffanlagen aus, neun Fahrzeuge werden in diesem Zusammenhang noch von einem Sachverständigen begutachtet. Insgesamt leitete die Polizei 32 Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.

Die Polizei wird auch in Zukunft in diesem Bereich intensive Kontrollen durchführen, denn unzulässige Umbauten an Fahrzeugen jedweder Art, das Fahren mit überhöhter Geschwindigkeit sowie Imponiergehabe am Steuer können nicht nur für die im Fahrzeug befindlichen Personen, sondern auch für Unbeteiligte eine Gefahr darstellen.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein