Montag, 3. Oktober 2022
's Blättsche Lokales Polizei Trickdiebe erbeuten Schmuck und Geld

Trickdiebe erbeuten Schmuck und Geld

Gilt für die gesamte Region, speziell Hanau und Oberrad: Zeugen gesucht!

Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise, nachdem eine 65-Jährige am Freitag um ihr Erspartes sowie ihren Schmuck gebracht wurde.

Ein männlicher Anrufer, welcher sich als Polizeibeamter ausgab, rief am Freitagvormittag bei der Frau an und täuschte eine Notlage ihres Sohnes vor. Laut Anrufer habe der Sohn eine rote Ampel missachtet und sodann eine junge Frau überfahren. Um die anstehende Haft abzuwenden, solle sie nun einen hohen Geldbetrag übergeben.

In der Zeit zwischen 9.45 und 15.30 Uhr wurde die Frau genauestens angewiesen, sodass diese letztendlich Schmuck und Bargeld an eine ihr unbekannte Frau übergab. Die Abholerin war etwa 1,60 Meter groß und hatte schulterlange schwarze Haare, die zu einem tiefen Pferdeschwanz gebunden waren. An der Stirn waren die Haare kurz und gekräuselt. Sie hatte braune Augen und trug eine Brille mit einem eckigen Rahmen. Die Unbekannte trug ein helles T-Shirt, eine schwarze Hose sowie eine schwarze Lackhandtasche mit goldenem Blechverschluss.

Die erste Übergabe fand kurz nach 12 Uhr in Hanau an der Rühlstraße/Hasenpfad statt. Die zweite Übergabe dann gegen 15.30 Uhr an der Buchrainstraße (90er-Hausnummern) in Frankfurt (Oberrad). Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen.

Wer kann Angaben zu den Übergaben und der weiblichen Abholerin machen? Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der beiden Tatorte gesehen?

Hinweise nimmt die Kripo in Hanau unter der Telefonnummer 06181 – 100-123 entgegen.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein