Montag, 15. August 2022
's Blättsche Lokales Polizei Seligenstadt: Nach Unfall geflüchtet

Seligenstadt: Nach Unfall geflüchtet

Alkoholisiert an der Dudenhöfer Straße in parkende Autos gekracht

Über 1,6 Promille zeigte das Atemalkoholgerät bei einem 23-jährigen Renault-Fahrer am späten Freitagabend an, nachdem er von einer Polizeistreife in Seligenstadt kontrolliert worden war.

Grund des Einschreitens der Beamten: Dem jungen Mann wird vorgeworfen, gegen 22.45 Uhr in der Dudenhöfer Straße einen Unfall unter Alkoholeinfluss verursacht zu haben.

Den bisherigen Ermittlungen zufolge soll der Seligenstädter in Höhe der Hausnummer 22 mit seinem Clio nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen am Fahrbahnrand geparkten grauen Skoda gestoßen sein. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Rapid gegen einen davor geparkten schwarzen Ford Fiesta geschoben.

Am Auto des Verursachers und den beiden geparkten Fahrzeugen entstand dabei Sachschaden von schätzungsweise 18.000 Euro. Nach Zeugenaussagen soll der 23-Jährige anschließend davongefahren sein, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Kurz darauf konnten ihn die Beamten jedoch an der Halteranschrift antreffen.

Seinen Führerschein ist er nun erst einmal los und auch eine Blutprobe musste der Seligenstädter abgeben. Zudem muss er sich nun wegen Verdachts der Unfallflucht sowie der Straßenverkehrsgefährdung juristisch verantworten.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein