Freitag, 19. August 2022
's Blättsche Lokales Polizei Schlag gegen E-Bike-Diebe

Schlag gegen E-Bike-Diebe

Fahnder in Mühlheim / Sieben Tatverdächtige in U-Haft

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Offenbach am Main wurden Haftbefehle gegen sieben Männer im Alter von 23 bis 35 Jahren wegen des Verdachts der gewerbsmäßigen Bandenhehlerei erlassen.

Nachdem am frühen Donnerstagmorgen des 14. Oktober, gegen 4 Uhr, zunächst unbekannte Täter in ein Fahrradgeschäft im Gewerbegebiet des Stadtteils Wieblingen in Heidelberg eingebrochen waren, verluden sie mehr als 50 teils hochwertige E-Bikes in einen Transporter und flüchteten.

Der Gesamtschaden belief sich auf über 250.000 Euro. Die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten zunächst ins Leere. Erst die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg führten die Fahnder nach Mühlheim am Main.

Nach mehrstündigen Aufklärungsmaßnahmen wurde am Samstagnachmittag eine Werkstatt an der Otto-Hahn-Straße in Mühlheim durch Kräfte der Polizei Heidelberg und des Kriminaldauerdienstes der hiesigen Polizei durchsucht.

Dabei konnten zahlreiche E-Bikes sichergestellt werden. Fünf von ihnen dürften nachweislich aus dem Einbruch in Heidelberg stammen. Das Diebesgut war teils demontiert und bereits zum Versand verpackt.

Sieben Tatverdächtige wurden vor Ort vorläufig festgenommen. Am Sonntagmittag wurden sie der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht in Offenbach vorgeführt, die auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt – Zweigstelle Offenbach Haftbefehle gegen alle Tatverdächtigen wegen des Verdachts der gewerbsmäßigen Bandenhehlerei erließ.

Anschließend wurden sie in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Die Ermittlungen der Kriminaldirektion Offenbach und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein