Freitag, 23. April 2021
's Blättsche Lokales Ostkreis Neues aus Seligenstadt

Neues aus Seligenstadt

Gedenken an die Verstorbenen der Corona-Pandemie am Sonntag / Zunftbaum wird aufgestellt

Kurzmeldungen aus dem Ostkreis
Erfreulicher Weise erhält die Redaktion ‘s Blättsche regelmäßige Infos aus Mainhausen, Seligenstadt und Hainburg. Daher veröffentlichen wir aktuelle Kurzmeldungen jeweils unter der Rubrik “Neues aus…”. Ihr findet diese Meldungen jeweils in der Rubrik “Lokales” versehen mit dem Button “Ostkreis”. Die Nachrichten werden jeweils aktualisiert und ergänzt, alte Informationen gestrichen. Darüber hinaus berichtet ‘s Blättsche natürlich auch weiterhin an anderer Stelle über die Ostkreis-Kommunen.

>> Anträge auf städtische Förderung der Seniorenarbeit 2021 können gestellt werden: „Am 1. Juli ist Antragsschluss für die Gewährung der Zuschüsse zu Förderung der Seniorenarbeit“, weist Bürgermeister Dr. Daniell Bastian hin. Bereits 1991 hat die Stadtverordnetenversammlung die Richtlinien zur Förderung der Seniorenarbeit beschlossen und im Jahr 2019 mit einer Neufassung bestätigt.

Mit den Richtlinien zur Förderung der Seniorenarbeit unterstützt die Stadt Seligenstadt alle Gruppen, die durch ihre Arbeit vielfältige Angebote für die Generation 60plus anbieten. Jährlich haben zwischen neun und zwölf Seniorengruppen oder Vereine einen Antrag auf Aufnahme in die Seniorenarbeitsförderliste und somit auf Gewährung eines Zuschusses gestellt. Sofern die Mindestanforderungen erfüllt sind, werden die Anträge vom Magistrat bewilligt. Zuschüsse werden sowohl für die allgemeine Seniorenarbeit als auch für investive Maßnahmen gewährt.

Folgende Anforderungen werden gestellt: Zu dem Seniorenkreis müssen mindestens 15 Senioren gehören und die Treffen regelmäßig mindestens einmal im Monat stattfinden. Seligenstädter Vereine, die eine kontinuierliche Seniorenarbeit leisten, können ebenfalls einen Zuschuss erhalten. Die Anträge auf Förderung der Seniorenarbeit und die entsprechenden Richtlinien finden Sie auf der städtischen Homepage www.seligenstadt.de (Suchbegriff: Seniorenarbeit) oder können im Rathaus bei der Seniorenberatung angefragt werden. Auskünfte erteilt Anke van den Bergh, Tel.: 875100.

>> Eine Spendenaktion gab es aus dem Weihnachtsbaumverkauf der Gärtnerei Löwer. Jetzt wurde die Spende übergeben. Mehr in unserem Bericht hier.

>> Zunftbaum der Seligenstädter Bauhandwerker wird aufgestellt: Seit der Jahrtausendwende stellen die Seligenstädter Bauhandwerker einen Zunftbaum auf dem Marktplatz auf. Eine weithin geschätzte Tradition, der auch eine Pandemie keinen Abbruch tun kann. Am Samstag, 24. April, stellen die engagierten Handwerker in Eigenregie ihren selbstgeschlagenen Zunftbaum vor dem Rathaus im Zentrum des Marktplatzes auf. Ungefähr um halb vier kommt der Baum aus dem Seligenstädter Stadtwald mit Hilfe eines Autokrans und der Freiwilligen Feuerwehr an seine neue Wirkungsstätte. Dort wirbt er bis Ende Oktober für das Seligenstädter Bauhandwerk. Jedes beteiligte Handwerk stellt sich auf dem Stamm dar, ergänzt durch das Landes- und Stadtwappen. An der Spitze des Zunftbaumes befindet sich als Zeichen für die Seligenstädter Fastnacht ein Till als Wetterfahne, vorbildlich mit Mund- und Nasenschutz.

Organisiert und finanziert wird diese aus dem Seligenstädter Stadtgeschehen nicht mehr wegzudenkende Aktion von den zusammengeschlossenen Meisterbetrieben des ortsansässigen Bauhandwerks. „Dass wir in Seligenstadt noch über so viel von Meisterhand geführte Handwerksbetriebe verfügen, viele davon seit Generationen in Familienbesitz, ist keine Selbstverständlichkeit und daher ein hohes Gut. Ich bin sehr froh, dass unsere verlässlichen Bauhandwerker sich auch von einer Krise nicht davon abhalten lassen, unseren Marktplatz mit dem Zunftbaum zu bereichern“, so Bürgermeister Dr. Daniell Bastian.

Sollten Schaulustige zum Aufstellen kommen wollen, so ist das auch in Zeiten einer Pandemie möglich. Die Einhaltung der dann aktuell geltenden Corona-Vorsichtsmaß- nahmen wird vorausgesetzt.

>> Biberpopulation sorgt für erhebliche Unfallgefahren im Seligenstädter Stadtwald: Bürgermeister Dr. Bastian weist nochmals darauf hin, dass sich seit einiger Zeit eine oder mehrere Biberfamilien im Seligenstädter Stadtwald an der Grenze zur Gemeinde Mainhausen angesiedelt haben. In Abstimmung mit der Gemeinde Mainhausen sowie dem Biber-Beauftragten des Regierungspräsidiums Darmstadt wurden bereits einige Maßnahmen vorgenommen, beispielsweise eine Drainage verlegt, um den Wasserabfluss im Schleifbach wieder herzustellen ohne den Biber zu vertreiben.

Auch am nördlichen Ufer des Zellhäuser Königssees ist der Biber aktiv. Dort hat er nicht nur mehrere Bäume gefällt, sondern auch den nördlich des Sees verlaufenden Fußweg unterhöhlt. Sowohl die Stadt Seligenstadt als auch die Gemeinde Mainhausen sahen sich daher gezwungen, diesen Weg und die anschließenden Verbindungswege zu sperren. Bürgermeister Dr. Bastian bittet die Bürger nochmals eindringlich, die dort vorhandenen Absperrungen und Warnungen zu beachten und das Gebiet weitläufig zu umgehen. Im abgesperrten Bereich besteht akute Unfallgefahr. Das Betreten dieser Fläche ist nicht sicher und durch angenagte Bäume, die jederzeit umfallen könnten, sehr gefährlich.

Eine Umsiedlung bzw. Vertreibung des Bibers ist weder zulässig, noch dauerhaft möglich, so dass mit einer Wiederöffnung der Wege leider nicht gerechnet werden kann.

Seligenstadt ist gehört zu den Städten, die in der Hessen-Ausgabe von Monopoly vertreten ist. Bild: privat

> Nun gibt es den Brettspiel-Klassiker “Monopoly” in einer hessischen Variante und Seligenstadt ist mit dabei. Zigtausende wirkten bei der Erstellung mit. Seit Jahrzehnten erhitzt “Monopoly” die Gemüter von Brettspiel-Fans und Familien auf der ganzen Welt – jetzt gibt es den Klassiker auch in einer hessischen Edition. Sie wurde am Dienstag in Frankfurt vorgestellt.” teilt die Hessenschau mit.

Im klassischen “Monopoly” kauft man Straßen und Gebäude wie die Schlossallee oder den Südbahnhof, in der hessischen Variante geht es gleich um ganze Städte, 22 an der Zahl: auch um Hanau, Gelnhausen, Offenbach und Frankfurt. Nach Angaben des Herstellers gibt es bislang schon 6.000 Vorbestellungen. Monopoly gibt es in mehr als 250 verschiedenen Varianten. In Seligenstadt ist das Spiel demnächst in der Tourist-Info für 49,90 Euro zu haben. Termin zum Click & Collect vorab, telefonisch oder per E-Mail.

> Corona-Testzentrum in Seligenstadt öffnet seine Pforten. Mehr in einem Bericht hier im ‘s Blättsche.

Bild: beko

> StadtRadKurier: Lieferdienst mit dem Lastenrad der Maingau-Energie. So funktioniert der kostenfreie Lieferservice: Viele Gewerbetreibende bieten inzwischen an, ihren Kunden die Ware mit dem StadtRadKurier kostenfrei an die Haustür liefern zu lassen. Was vormittags gekauft wird, erreicht den Kunden noch am selben Nachmittag per Lastenrad. Am besten erwähnen Sie bei Bestellung den Wunsch nach dieser Lieferart. Die Zahlung vereinbart der Kunde mit dem Geschäft separat, meistens wird die Rechnung direkt mitgeliefert.

Ausgeschlossen sind aus organisatorischen Gründen Lieferungen aus dem Bereich der Gastronomie. Kontakt: Tanja Frisch, Wirtschaftsförderin, Telefon 06182 – 87 8000, wirtschaftsfoerderung@seligenstadt.de .

Anmeldung Abholung & Lieferung für Gewerbetreibende: liefern@stadtradkurier.de .

Alles über die Abwicklung erfahrt ihr auch bei den Einzelhändlern.

> Segway-Touren 2021 durch Seligenstadt/ Saisoneröffnung erst im Mai: Ein tolles Erlebnis durch Sightseeing an der frischen Luft mit automatisch ausreichend Abstand zum nächsten, das bietet die Stadtführung auf Segways, „Segs in the City“, in Seligenstadt. Im Mai und nicht wie geplant am 3. April ist Saisonauftakt. Die etwa zweieinhalbstündige Tour verschafft einen luftigen Überblick über die Sehenswürdigkeiten der Einhardstadt Seligenstadt und ihre wundervolle Umgebung. Bei einem kurzen Halt in der historischen Altstadt können die Teilnehmer kurz verweilen und sich stärken, bevor es an den Ausgangspunkt der Tour zurückgeht

Nähere Informationen unter www.unser-seligenstadt.de oder Tourist-Info der Stadt Seligenstadt: Telefon 06182 – 878010, E-Mail touristinfo@seligenstadt.de, Buchungen unter: www.cityfloater.de

Das Regio-Museum in Seligenstadt kann unter Beachtung der Hygienevorschriften und nach Voranmeldung wieder besucht werden. Bild: beko

> Besuch des RegioMuseums nach Anmeldung möglich: Maximal 20 Personen können Kunst und Kultur in Seligenstadt nach Voranmeldung erleben.

Die abwechslungsreiche Geschichte des ehemaligen Benediktinerklosters in Seligenstadt am Main, wo rund 1.000 Jahre lang Mönche lebten, die Kulturhistorie zwischen Spessart und Mainz und vieles mehr aus den vergangenen Jahrhunderten – all das wird am kommenden Wochenende im RegioMuseum Seligenstadt wieder erlebbar werden.

Das RegioMuseum, Klosterhof 2 in Seligenstadt, ist an Wochenenden sowie an Feiertagen zwischen 11 und 17 Uhr geöffnet. Anmeldungen für einen Besuch werden bis jeweils freitags 14 Uhr telefonisch unter 06182 – 824199 oder per E-Mail an museum@kreis-offenbach.de  entgegengenommen.

> Gesundheitstage verschoben/ Termin für 2022 steht fest: Die 6. Seligenstädter Gesundheitstage, die für dieses Frühjahr angekündigt waren, werden aufgrund der Corona-Pandemie verschoben. Ein neuer Termin ist bereits festgelegt: Die Messe soll am 26. und 27. März 2022 erneut im Riesensaal stattfinden. Alle weiteren Informationen erhalten Interessierte zu gegebener Zeit über das SeligenStadtPortal (www.unser-seligenstadt.de ).

Saniert wird derzeit der Rathausturm in Seligenstadt. Die Arbeiten sollen bis etwa Mai dauern. Bild: beko

> Seligenstädter Ehrenpreis der Senioren – Vorschläge können eingereicht werden: Seit 1994 verleiht die Einhardstadt Seligenstadt den „Ehrenpreis der Senioren“. Der Preis ist mit 500 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre verliehen an Einzelpersonen, Gruppen, Vereine, Verbände oder andere Einrichtungen, die sich in besonderem Maße um die Belange der älteren Bürgerinnen und Bürger in Seligenstadt verdient gemacht haben und damit ein zu würdigendes Beispiel für soziales Engagement in Seligenstadt sind.

Bürgermeister Dr. Daniell Bastian bittet nun alle Seligenstädter Bürger um Vorschläge für den Träger des Ehrenpreises der Senioren mit einem kurzen Bericht zum Engagement der jeweiligen Person/Gruppe. Auch bereits in den Vorjahren eingereichte Vorschläge, die nicht berücksichtigt wurden, können nochmals bis zum 30. Juni 2021 beim Magistrat der Stadt Seligenstadt oder der Seniorenberatung eingereicht werden. Infos auf www.seligenstadt.de

Die Anleinpflicht gilt nicht nur in Seligenstadt. Auch in Mainhausen wird mehrfach darauf hingewiesen. Dort gilt eine ganzjährige Anleinpflicht für Hunde. Bild: beko

> Anleinpflicht für Hunde während der Brut- und Setzzeit. Erster Stadtrat Michael Gerheim erinnert an die Anleinpflicht für Hunde während der Brut- und Setzzeit vom 1. März bis zum 15. Juni. In diesem Zeitraum sind Hunde in der Feld- und Flurgemarkung sowie im Stadtwald an der Leine zu führen. Ausgenommen vom Leinenzwang sind die Wege und Wegerandstreifen in folgenden Bereichen. Seligenstadt: Der gesamte Bereich zwischen der Frankfurter Straße und der Bahnlinie von der Bebauungsgrenze bis zur Umgehungsstraße sowie entlang des Radwegs an der Frankfurter Straße zwischen Trieler Ring und Umgehungsstraße.

Klein-Welzheim: Der Bereich zwischen Ziegelweg und Wacholderweg von der Bebauungsgrenze bis „Am Bachgewann“.
Froschhausen: Das Gebiet zwischen „Am Reitpfad“ und der BAB 3 von der Bebauungsgrenze bis zum Werniggraben.

Der Erste Stadtrat appelliert an alle Hundehalter, sich an die Regelung zu halten. Die Ordnungspolizei kontrolliert regelmäßig auch im Außenbereich.

> Abgabe der Vereinsförderanträge bis 1. Juli. Formular online verfügbar. Die örtlichen Vereine nehmen eine wichtige Funktion innerhalb des gesellschaftlichen Lebens Seligenstadts wahr. Daher unterstützt die Stadt die Vereine mit Zuschüssen. Die Frist zur Abgabe der Vereinsförderungsanträge endet zum 1. Juli; es gilt der Posteingangsstempel. Auf Wunsch wird der Eingang des Förderantrags schriftlich oder telefonisch bestätigt.

Das Antragsformular ist auf der städtischen Homepage unter https://www.seligenstadt.de/buergerservice/freizeit-kultur/vereine/ verfügbar oder kann zu den aktuellen Öffnungszeiten an der Rathauszentrale abgeholt werden. Nähere Auskünfte zur Vereinsförderung erteilt Vivian Wein, Bereichsleitung Sport & Kultur, Telefon 06182 – 87-5200.

Weitere Infos immer auf www.seligenstadt.de oder www.unser-seligenstadt.de

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein