Freitag, 2. Dezember 2022
's Blättsche Tiere und Natur Lebensfroh und aktiv

Lebensfroh und aktiv

Gelähmte Cicci sucht ein neues Zuhause oder Paten / Mit Video

Das Tierrefugium Hanau gibt Tieren, die es im Leben besonders schwer hatten, ein Zuhause als Gnadenhof. Behinderte, blinde, misshandelte, alte und schwache Tiere lernen hier – manchmal das erste Mal in ihrem Leben – Liebe, Fürsorge und Pflege kennen. Eine Vermittlung dieser Tiere in eine liebevolle Familie ist zwar jederzeit möglich – wenn sich Mensch und Tier finden sollten – aber das Hauptanliegen der engagierten Tierschützer ist, dass die Tiere im Tierrefugium einen sicheren Zufluchtsort finden.

Die Mischlingshündin Cicci stammt ursprünglich aus Rumänien, wo sie schwer verletzt am Straßenrand liegend von dortigen Tierschützern aufgefunden wurde. Das war im Februar 2019. Sie wurde mit viel Engagement gesund gepflegt und ist seitdem schmerzfrei – leider aber querschnittsgelähmt. Seit Ende November 2019 wohnt die etwa sechsjährige Hündin nun zusammen mit vielen Hundekumpels im Tierrefugium in Großauheim, wo sie sich gut eingelebt hat und trotz ihrer Behinderung ein lebenslustiges und aktives Hundemädchen geblieben ist.

Das Tierschutz-Team hat mitttlerweile einige Erfahrung im Umgang mit beeinträchtigten Tieren – außer Cicci gehören drei weitere querschnittsgelähmte Hunde zu der “Rolli-Gang”: die Rüden Mario, Benny und Hundefreundin Cocca. Mit ihren Rollwägen gehen sie sehr gerne Gassi, machen den Wald unsicher und sind absolut lebensfrohe Hunde.

Cicci hat wohl leider in der Vergangenheit nicht nur gute Erfahrungen mit Menschen gemacht, darum ist sie Fremden gegenüber erst einmal skeptisch. Hat sie die Leute aber kennengelernt, ist sie sehr verschmust und verspielt. Als querschnittsgelähmter Hund braucht sie natürlich etwas mehr Pflege und Aufmerksamkeit als ein gesunder Hund (beispielsweise Medikamente, Physiotherapie), nähere Details hierzu können Interessenten beim Team erfahren.
Die sensible Cicci kann nämlich trotz ihres Handicaps an ihre Herzensmenschen vermittelt werden. Eine weitere Möglichkeit ist die Übernahme einer Patenschaft in verschiedenen Varianten. Man bekommt eine Urkunde, regelmäßig Bilder und Informationen vom Patentier. So eignet sich die Patenschaft auch sehr gut als Geschenk und ist eine tolle Möglichkeit für kleine und große Tierfreunde, die selbst keinen Hund adoptieren können (siehe auch ‘s Blättsche-Berichte über Patenschaft und Alle Jahre wieder) . Das tierische Patenkind kann selbstverständlich auch nach Terminabsprache besucht oder spazieren geführt werden.

Vielleicht gibt es Tierfreunde, die der süßen Cicci, trotz ihres Handicaps, ein Zuhause geben oder für sie eine Patenschaft übernehmen möchten? Dann bitte beim Tierschutz-Team unter 06181-9199089 anrufen oder eine E-Mail schreiben an info@tierrefugium.de .

Das Tierrefugium vermittelt im Umkreis von 50 Kilometer um Hanau, mit Tierschutzvertrag und Schutzgebühr (nach erfolgreicher Vorkontrolle).

Bilder und YouTube-Video: Tierrefugium Hanau

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein